Flamingoroute : Natur grenzenlos schön - Teil 1

Anzeige
Fahrrad greifen und auf geht es ...
Natur von grenzenloser Schönheit. Moore, Felder, Dörfer beschauliche Orte lebendige pulsierende Städte all das finden und entdecken wir-und natürlich die nördliche Flamingokolonie Europas. Auf Entdeckertour an der deutsch-niederländischen Grenzregion im Achterhoek (NL) Twente (NL) und Westmünsterland (D),450 km lang ist die Flamingoroute die von Twente bis Westmünsterland führt. Zahlreiche Naturschutzgebiete ausgeschilderte Radtouren mit viel Information und Aussichtstürmen erwarten uns. 29 Schutzgebiete sieben Moor - und Heidegebiete möchten wir erkunden. Nun ist die erste hälfte geschafft und schon bald wird es eine weitere Reise geben. Wir treffen auf Flamingos (leider nur auf Entfernung) die meist von März bis Juli und bei erfolgreicher Brut bis ende September zu sehen sind. Ihren Lebensraum teilen sich die Flamingos mit den Lachmöwen. Ursprünglich stammen die Flamingos im Zwillbrocker Venn aus privater Tierhaltung so vermutet man. Sie brüten seit den 80ern auf einer Insel im Lachmöwensee und erfreuen Naturfreunde natürlich ganz besonders.
2 3
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
1
1
1
1
1
1
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
2.812
Manfred Trauschke aus Essen-West | 03.06.2017 | 23:32  
36.632
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 04.06.2017 | 00:03  
11.362
Marlies Bluhm aus Düsseldorf | 04.06.2017 | 07:54  
36.632
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 04.06.2017 | 09:29  
12.568
Herbert Lödorf aus Gelsenkirchen | 04.06.2017 | 10:13  
36.632
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 04.06.2017 | 10:17  
16.100
Christiane Bienemann aus Kleve | 04.06.2017 | 19:58  
36.632
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 04.06.2017 | 20:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.