Erneuter Müllcontainerbrand in Barkenberg

Anzeige
Rainer Rabe hatte mit seiner Kamera den Brand noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr dokumentiert.
Erneut kam es in Barkenberg zu einem nächtlichen Brand von Müllcontainern. Dieses Mal brannte am frühen Sonntagmorgen ein 1.000 Liter Papiercontainer im Bereich der Barkenberger Allee.

Die Barkenbergerin Barbara Rabe hatte den Brand beim Gassi gehen mit ihrem Hund entdeckt und die Feuerwehr verständigt. Sie zeigte sich noch in der Nacht entsetzt von der Vielzahl der Brände. „Es ist schon erschreckend, wie oft hier in letzter Zeit gezündelt wird. Zum Glück ist bei den Brandstiftungen Personen bisher noch nichts Schlimmes passiert.“, sagte Ehemann Rainer Rabe.

Die Feuerwehr rückte mit dem Löschzug Wulfen aus, da die hauptamtliche Wache fast zeitglich zu einem Kleinbrand in Dorsten Hardt ausgerückt war. Hier brannte ein Altkleidercontainer an der Hafenstraße. Der Brand in Barkenberg, der gegen 0.10 Uhr entdeckt wurde, zerstörte den Müllcontainer. Aufgrund des schnellen Einsatzes blieben aber benachbarte Mülleimer vom Feuer verschont.

Erst vor einer Woche hatte ein Containerbrand eine daneben stehende 10 kV Trafostation in Brand gesetzt. Deshalb war es zu einem großflächigen Stromausfall und erheblichen Sachschaden gekommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.