Trommelgruppe "handgemacht" in der Hauptstadt

Anzeige
Die Trommelgruppe „handgemacht“ der Lebenshilfe aus Dorsten bei einen ganz besonderen Auftritt in der Landesvertretung NRW in Berlin. (Foto: Bundesvereinigung Lebenshilfe, Bernd Lammel)

In dieser Woche hatte die Trommelgruppe „handgemacht“ der Lebenshilfe aus Dorsten einen ganz besonderen Auftritt in der Landesvertretung NRW in Berlin. Insgesamt 18 Personen mit und ohne Behinderungen fuhren vom 22. Februar bis zum 24. Februar in die Hauptstadt.



Am Dienstag hatte dann zunächst Sven Volmering, Bundestagsabgeordneter aus Dorsten, in den Bundestag eingeladen. Das Reichstagsgebäude wurde besichtigt und die Teilnehmer konnten einem tollen Blick aus der Kuppel über Berlin erhaschen.
Am Abend fand dann der Auftritt im Rahmen des Parlamentarischen Abends der Bundesvereinigung Lebenshilfe in der Landesvertretung NRW statt. Namenhafte Politiker wie Norbert Lammert, Bundestagspräsident, Ulla Schmidt, Bundestagsvizepräsidentin, und viele mehr waren unter den Gästen. Auch Sven Volmering war anwesend und ließ sich den Auftritt der Dorstener Gruppe nicht entgehen. Die Trommler schafften es mit ihren mitreißenden Rhythmen die Politiker von ihren Stühlen zu reißen und zum mitklatschen zu bringen.

Ein sehr erfolgreicher Auftritt, der ein Stück Dorsten in unsere Hauptstadt gebracht hat. Am Mittwoch wurde dann wieder die Heimreise angetreten – geschafft, aber glücklich so viel erlebt zu haben.

Geleitet wird die Trommelgruppe von Gregor Preis und Joska Szekely, zwei engagierten Musikern. Ansprechpartnerin bei der Lebenshilfe in Dorsten ist Nadine Beckmann im Lebenshilfe Center.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.