Ausgezeichnet: Förderpreis für Christoph Jöde

Anzeige
Ausgezeichnet: Christoph Jöde mit dem Sprechchor und Kollegin Luise Heyer im "Meister". (Foto: Birgit Hupfeld)
Einer von 13 Förderpreisen des Landes, die Ministerin Schäfer jetzt an junge Künstler überreichte, geht in der Sparte „Theater: Regie, Schauspiel, Gesang, Tanz, Bühnenbild“ an den Dortmunder Schauspieler Christoph Jöde. „In den jungen Preisträgerinnen und Preisträgern sehen wir den vielversprechenden Nachwuchs, den die Kultur braucht. Der Förderpreis kann ihnen einen wichtigen Schub geben und ein Sprungbrett für eine erfolgreiche Entwicklung ihrer künstlerischen Laufbahn sein“, sagte Schäfer. Künstler bildeten den „kreativen Kern“ des kulturellen Lebens. Sie sorgten für gesellschaftliche Bewegung.
Christoph Jöde leitet gemeinsam mit Dramaturg Alexander Kerlin den Dortmunder Sprechchor. Derzeit ist er im Schauspielhaus in der Musikrevue "la Cantina Adrenalina" und in "Kabale und Liebe" zu sehen sowie im Harenberg City Center im beklemmenden Krimi "Waisen."
Und bei der baldigen Premiere verkörpert er in "Arsen und Spitzenhäubchen" den Theaterkritiker, der im Haus seiner liebeswerten Tanten auf eine Leiche stößt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.