Wenn's schneit räumen 252 Mitarbeiter beim Winterdienst

Anzeige
Anlieger und der Winterdienst des Tiebauamtes hatten jede Menge zu tun. (Foto: Archiv)

Der Winter sorgte nicht nur heute Morgen mit Schee und Glätte für Staus. Besondere Witterungssituationen führen zu Beeinträchtigungen und stellen sowohl die öffentlichen als auch die privaten Winterdienstler vor besonderen Herausforderungen.

Auch das Tiefbauamt leistet dazu seinen Beitrag. Denn in zahlreichen Anlagen und Einrichtungen sowie auf öffentlichen Wegen sind die Mitarbeiter des Tiefbauamtes unterwegs und kümmern sich um die Verkehrssicherheit in unserer Stadt. Die Winterdienstbereitschaft für die Mitarbeiter des Tiefbauamtes begann am 13. November und endet am 9. April 2015.

Tiefbauamt räumt auf 140 km Strecke

Das Tiefbauamt ist für 140 km Streustrecke zuständig, die von 217 Mitarbeitern im Winterdienst bearbeitet werden. Folgende technische Hilfsmittel kommen zum Einsatz: 36 Lkw, 2 Ackerschlepper, 6 Traktoren mit Schneeschild, 2 Traktoren mit Schneefräsen, 44 handgeführte Schneefräsen, 1 Multicar mit Schneebesen, Räumschild und Salz-Streuteller, 2 Winterdienstgeräteträger (kleines Räumgerät)
Für den Streueinsatz stehen zur Verfügung: 30 t Salzvorrat im Silo, 100 Tonnen Streugranulat für den Soforteinsatz, 300 t Streureserve. Für die Bezirke Hörde bis Syburg und Mengede hat der Eigenbetrieb Stadtentwässerung den Winterdienst mit 35 Mitarbeitern übernommen.

EDG streut an Fahrbahnen

Dabei darf nicht unerwähnt bleiben, dass der Winterdienst an Fahrbahnen der öffentlichen Straßen von der EDG wahrgenommen wird, hingegen an öffentlichen Gehwegen viele Dortmunder im Rahmen der Straßenreinigungssatzung den Schnee räumen und streuen. "Denn gerade der Winterdienst ist und bleibt eine gemeinsame Aufgabe von mehreren Partnern", so ein Sprecher der Stadt.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
23.820
Karl-Heinz Hohmann aus Unna | 31.01.2015 | 15:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.