"Königlicher Besuch" ist im Dortmunder Osten zu erwarten: Die Sternsinger sind unterwegs

Anzeige
Segnen, singen und Spenden sammeln für die gute Sache, diesmal für mangelhaft ernährte Kinder auf den Philippinen. - Im vergangenen Jahr waren in der Brackeler St.-Clemens-Gemeinde u.a. auch die drei Sternsinger Paul, Lukas und David unterwegs. Eine ihrer ersten Stationen nach der Aussendung in der Kirche war die benachbarte Kita St. Clemens. Das Motto der Aktion Dreikönigssingen des Kindermissionswerks lautet wieder „Segen bringen, Segen sein“. (Foto: Günther Schmitz)
 
Gemeindereferentin Angelika von Kölln (r.) segnete die Brackeler und Neuasselner Sternsinger auch im vergangenen Jahr bei der Aussendungsfeier in der Brackeler Pfarrkirche. In diesem Jahr gibt‘s wieder zwei Aussendungen in beiden Kirchen. (Foto: Günther Schmitz)

Wenn jetzt zu Beginn des neuen Jahres die Sternsinger wieder den Segen Gottes zu den Menschen bringen und Spenden für Kinder in Not sammeln, richten sie diesmal den Blick besonders auf Kinder, die unter Mangel- und Unterernährung leiden. Denn weltweit hat jedes vierte Kind nicht genug zu essen oder ist einseitig ernährt.


Sammlung für unterernährte Kinder auf den Philippinen


Was das für Kinder konkret bedeutet, macht die 57. Aktion Dreikönigssingen am Beispiel der Philippinen deutlich. Im südostasiatischen Inselstaat ist jedes dritte Kind von Unter- oder Mangelernährung betroffen, informiert das Kindermissionswerk über seine bundesweite Aktion „Segen bringen, Segen sein“, an der sich auch die katholischen Gemeinden im Dortmunder Osten beteiligen. Denn viele Menschen auf den Philippinen haben – trotz fruchtbarer Natur und fischreicher Gewässer – keinen Zugang zu einer ausgewogenen Ernährung. Hauptursache dafür ist die verbreitete Armut: So ernähren sich viele Familien ausschließlich von Reis, weil der günstig ist und satt macht.

Hier setzt die diesjährige Sternsingeraktion an und stellt Lösungsansätze der Projektpartner auf den Philippinen vor. Dazu gehören etwa eine fachkundige Betreuung und Begleitung gefährdeter Kinder und Jugendlicher sowie schwangerer Frauen, einem Schulfach Ernährung – dazu gehört auch die Mitarbeit in Schulgärten – oder einer Versorgung durch ausgewogene Mahlzeiten.

Dreitägige Aktion in St. Clemens und St. Nikolaus von Flüe


„,Königlichen Besuch‘ dürfen in diesen Tagen wieder viele Menschen in Brackel und Neuasseln erwarten“, kündigt Gemeindereferentin Angelika von Kölln an. Die Sternsinger sind unterwegs auch in St. Clemens und St. Nikolaus von Flüe. Vom 4. bis zum 6. Januar, dem Dreikönigstag, singen die Jungen und Mädchen, als Heilige Drei Könige verkleidet an den Haustüren, bringen den Segen für das neue Jahr und sammeln zugleich Geld für die kleinen Filippinos. „Eingestimmt haben wir uns mit einem informativen Film“, so Angelika von Kölln.

Am Sonntag (4.) um 10.15 Uhr ist der feierliche Aussendungsgottesdienst für alle Sternsinger der Neuasselner Gemeinde St. Nikolaus von Flüe in der Pfarrkirche an der Arcostraße sowie um 11.30 Uhr für die „kleinen Könige“ in der Brackeler St.-Clemens-Kirche an der Flughafenstraße. Die Kinder und ihre Begleiter/innen treffen sich anschließend zur Aufteilung der Bezirke und zu konkreten Absprachen. Am Dienstag (6.) um 13 Uhr zum Abschluss der Aktion gibt es ein gemeinsames Mittagessen im Brackeler Franz-Stock-Gemeindehaus.

„C*M*B*2015“ auch an Kurler Haustüren


In der Kurler Gemeinde St. Johannes Baptista bringen an diesem Wochenende die jungen Sternsinger, verkleidet als Caspar, Melchior und Balthasar, mit ihren Kreidezeichen „C*M*B*2015“ (d.h.: Christus mansionem benedicat) ebenfalls den Segen Gottes für das neue Jahr in die Häuser in Kurl und sammeln Geld für Projekte mit Kindern.

Die Aussendung erfolgt bereits am Samstagmorgen (3.) um 10 Uhr. Anschließend besuchen die Sternsinger am Samstag die Menschen in den Häusern nördlich der Bahnlinie Dortmund-Hamm. Am Sonntag (4.) nehmen die Sternsinger am Familiengottesdienst (9.30 Uhr) in der Pfarrkirche an der Werimboldstraße teil. Und am Montag (5.) sind die Sternsinger nochmals ab 15 Uhr in Kurl südlich der Bahnlinie unterwegs.

"Bitte Kinder freundlich aufnehmen"


In Husen, in der Kirchengemeinde St. Petrus Canisius, werden die Sternsinger am Sonntag (4.) nach dem 9.30-Uhr-Gottesdienst in der Pfarrkirche am Kühlkamp ausgesandt. „Sie bringen den Segen für das Jahr 2015 in Ihre Häuser und Wohnungen. Bitte nehmen Sie die Kinder freundlich auf“, bittet Organisatorin Barbara Zeh die Husener.

In Wambel Sammlung für Partnergemeinden


Auch in der Kirchengemeinde St. Meinolfus in Wambel werden Anfang Januar wieder die Sternsinger ausgeschickt, um hier für die von den Franziskanern betriebenen Schulen und Ausbildungsstätten der Partnergemeinden in Brasilien und Indien zu sammeln.

Einkleidung und Liederprobe sind am Freitag (9.) um 15 Uhr im Pfarrheim St. Meinolfus, Rabenstr. 16, anberaumt. Tags darauf, am Samstag (10.) um 8.30 Uhr ist die Ankleidung, im Anschluss, ab 9.30 Uhr, findet der Aussendungsgottesdienst in der St.-Meinolfus-Kirche und danach die Sammlung der „kleinen Könige“ statt. Abschluss der Sternsinger-Aktion in Wambel ist am Sonntag (11.) um 10 Uhr mit der Messe unter Beteiligung der Sternsinger.

"Kleine Könige" auch in St. Martin und St. Liborius


In St. Martin in der Gartenstadt wurden die Sternsinger bereits am heutigen Freitag (2.) zur Segnungs- und Sammelaktion ausgesendet; am Samstag (3.) wird das Dreikönigssingen ab 9 Uhr fortgesetzt in den Straßen der Gartenstadt-Gemeinde.

In Körne in St. Liborius erfolgt die Sternsinger-Aktion 2015 wie in der Nachbargemeinde in Wambel erst nächste Woche: Am Freitag (9.) von 15 bis 16 Uhr findet ein Vorbereitungstreffen der Sternsinger und ihrer Begleiter mit Kleideranprobe, Gruppenaufteilung und Gesangsproben im Pfarrzentrum an der Paderborner Straße statt. Die eigentliche Sammlung erfolgt dann am Samstag (10.). Los geht‘s um 9 Uhr mit der Ankleidung, im Anschluss folgen die Aussendung und die eigentliche Sammelaktion.

Diesen Sonntag Sammlung in Wickede und Asseln


Schon an diesem Sonntag (4.) werden indes die Sternsinger in Asseln in St. Joseph am Asselner Hellweg 86 in der Messe um 9.45 Uhr in die Gemeinde ausgesandt, ebenso in Wickede in der Kirchengemeinde Vom Göttlichen Wort: Hier beginnt die Messe am Sonntag mit der Aussendung um 11 Uhr in der Pfarrkirche am Wickeder Hellweg 59.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.