BUCHHOLZER´ Plauschereien im September

Anzeige
Buchholzer Bücherei ...
 
...das Einladende Plakat ...
 
...in der Bücherei Buchholz angekommen...
Duisburg: Ruhrgebiet |

"LESUNG mal ganz ANDERS"

Duisburg, 03.09.2015 ab 19Uhr

Die Bezirksbibliothek Duisburg-Buchholz hat VIEL zu bieten!
Unter Anderem diese Literaturserie:
„Buchholzer Autorenplausch“


Der Weg nach Duisburg ist gar nicht mal´ so weit. Der Weg zum GUTEN Schreiben, manchmal schon! Ich, nein, ich rede nicht von mir, nein, nein, höchstens vom kurzen Weg zur Selbsterkenntnis, dass es mir und meinem Geschreibsel an Einigen´ fehlen mag, und daher überlasse ich das anderen Menschen…das GUTE Schreiben, meine ich.
Da lernte ich kürzlich in DUISBURG – Buchholz wieder zwei Autoren NEU kennen…
Und entdeckte auch die feinen Unterschiede.

Natürlich kann man nicht immer alles mögen, nein, sowas gibt es nicht. Jeder Mensch ist anders, hat andere Interessen… aber manchmal kann man dennoch (an-) erkennen, dass Jemand einfach wortgewandt ist, textsicher, gut formulieren, gut schreiben und dichten kann und auch ordentlich vortragen kann! Es muss ja nicht gleich immer der Inhalt gefallen, auch nicht die Person an sich, nein. Hauptsache das geschriebene Wort kommt an; geht tief hinein.

Der Duisburger Autorenplausch ist in Buchholz mittlerweile etabliert genug, um auch reichlich interessierte Gäste sowie auch die verschiedensten Schriftsteller und Autoren herbeizulocken.

„Ansonsten, alles okay…“ so begrüßten WERNER ZAPP und RANIERO Spahn ihr Publikum, nachdem VERENA Merder dieses sympathisch-gefühlvoll musikalisch willkommen geheißen hatte.
Diesmal geladen waren die Autoren


PATRICIA Vohwinkel und Michael Schönberg.

Sehr gegensätzlich, wie sich herausstellen sollte, begann die gebürtige Duisburgerin Vohwinkel aus ihrem Leben zu erzählen. Bereits 1998 schrieb die vielseitig interessierte Lehrerin ihren ersten Roman. Neben ihren bekannten „Elchtot“- Kult-Krimis hat Patricia Vohwinkel auch in Gedichtbänden und Anthologien veröffentlicht. Auch arbeitet sie fleißig an einer umfassenden Sammlung lateinischer Originaltexte und am Ausbau ihrer Heavy-Metal-Alben-Sammlung!
Rock´n´Roll und Literatur

lassen sich gut mit einander verbinden; ja, dieser Ansicht bin auch ich.
Bei der Schreiberei ist sie kein Freund der „Fäkalsprache“, wohl aber einer deutlichen und fiesen, Spannung aufbauenden Brutalität.
In ihrer Kurzgeschichten-Sammlung „Nachtblut“ wagte sie sich auch eine etwas andere Nacherzählung von Charles Bukowskis´ „Vergewaltigung“, erfreute aber das Publikum an diesem Abend mit einer eigenen Ich-Erzählung „Agnes Dei“ Sehr fies und gruselig-schön vorgetragen, manchen im Raum schon zu böse! Ja, „ich bin böse“, scheint ein bevorzugtes Thema der Autorin zu sein! Nach diesem gut gelesenen „Vorhang des Wahnsinns“ durften die Zuhörer wieder mit ruhigen Musiktönen einer Verena Merder entspannen! Keine Frage, die Autorin Vohwinkel schreibt gut, doch kommt sie dezent überheblich, fies und wenig freundlich rüber´. Doch wo sie Recht hat, hat sie Recht: auch der Autor sollte beim Schreiben seinen Spaß haben und eben nicht allein für das Publikum texten!
Seinen Unmut muss dann auch Moderator und ebenso Duisburger Autor WERNER Zapp los lassen, in dem er uns aus seinem neuen Buch eine Story zum besten gibt: „Täglicher Frust“ ist dann satirisch-erheiternd und man vergisst die vormals entstandene Gänsehaut wieder.
Nach weiteren schönen musikalischen Minuten und einer netten Pause ging es zunächst mit einer heiteren Geschichte Raniero Spahns weiter. „Abpfiff“ für ihren ALTEN… ließ uns zum Teil herzhaft schmunzeln.

Mit dem zweiten Gast sollte es danach ebenso unterhaltsam weitergehen.
Auch der 1955 in Düsseldorf geborene Michael Schönberg beantwortete ausführlich die von den Moderatoren Spahn und Zapp gestellten Fragen.
Das Geschichten-Erzählen wollte der Autor nach nun 45 Arbeitsjahren endlich aus Spaß an der Freud auch auf Papier bringen und so eine alte Leidenschaft umsetzen und hat bisher den Roman „Blond ja, dumm nein“ und einen Kurzgeschichten-Band veröffentlicht. Sein neuestes Werk „Für die Liebe ist man nie zu alt“ soll in Kürze erscheinen. Schönberg sitzt uns locker und ungezwungen gegenüber und plaudert ganz offen aus seinem (Autoren-) Leben; das macht ihn sympathisch und nicht so unnahbar wirkend wie seine Vorrednerin.
Als er allerdings einige „seiner“ 10 Gebote für die Frauen zum Besten gibt, regt sich was´ im Publikum! Wie meint er das? Will er provozieren, oder ist es tatsächlich Sexismus?!
Immerhin saßen fast nur Frauen hier in der Bücherei …
Nun, Jedem sei selbst überlassen, wie diese Nummer und seine sonstige Haltung angekommen sein mag; wirklich überzeugen, das war mein Eindruck, konnte der Düsseldorfer damit eher nicht. Und wenn man auch beim Buchtitel „Blond ja, dumm nein“ einiges erwarten könnte, klingt die Beschreibung für mich eher nüchtern. Seine Kurzgeschichten nennt er selbst „Abfallprodukte“.
Immerhin sorgt Schönberg für ein klein wenig witzig-netter Mainstream-Unterhaltung und bietet somit etwas grundsätzlich Gegensätzliches zu Patricia Vohwinkel.
Das Projekt aber, an dem auch er sich mit vielen anderen Autoren beteiligt, “Respekt für Dich“ traf dann wieder voll ins Schwarze. Jedes Wort ein Atemzug … Näheres, siehe hier:
http://www.respekt-fuer-dich.org/

Ein dennoch insgesamt erfreulicher Abend in großer Publikums- und Autorenrunde und wie ich anfangs schon sagte, es gibt Unterschiede, kleinere, hin und wieder auch größere, immer und überall, und, das ist auch GUT so! Was wäre unsere Welt denn ohne diese Unterschiede, ohne diese Differenzen!?
In der Musik wie auch in der Literatur soll es diese Feinheiten, diese großen und kleinen Andersartigkeiten ruhig weiterhin geben.
Für Jeden soll Etwas dabei sein, und schön, dass wir hier die Wahl haben!

Und, dass ein solches Lesungsformat wie in Buchholz ankommt, zeigte die große Anzahl Zuhörerschaft und der hinterher VOLLE HUT!!!
Also, macht da in Duisburg-Buchholz bitte weiter so! Ich komme immer wieder gerne, wenn ZAPP und SPAHN ihre frechen Fragen stellen und gute Lesungs-Laune verbreiten!

Der nächste AUTORENPLAUSCH
dort ist für den Donnerstag, den 14. Januar 2016 geplant.
1
1
1
2
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
29.592
Jürgen Daum aus Duisburg | 27.09.2015 | 21:43  
45.927
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 27.09.2015 | 22:33  
45.927
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 04.10.2015 | 18:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.