Halde Rheinpreußen in Moers-Meerbeck

Anzeige

Moers-Meerbeck

Nachdem die Halde Rheinpreußen, der Abraum stammt aus der nahen Zeche Rheinpreußen, dem ersten linksrheinischen Bergwerk, zur "Landmarke" ausgebaut wurde, ist hier ein schönes Ausflugsziel entstanden. Der Ausblick von der Halde geht u. a. über den Rhein und die Industrielandschaft des Ruhrgebietes.

Auf der Halde Rheinpreußen befindet sich das "Geleucht", ein etwa 30 Meter hoher Aussichtsturm in Form einer Grubenlampe, entworfen von dem Künstler Otto Piene. Diese überdimensionale Grubenlampe soll die Geschichte und die Werte des Bergbaus sybolisieren.

Vom 01.04. bis zum 31.10. ist der Aussichtsturm Mi, Do, Sa und So von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet, vom 01.11. bis zum 31.03. Sa und So von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

Bei einbrechender Dunkelheit wird das Geleucht "in Licht getaucht". Von April bis Oktober ist das Kunstwerk von 21:00 bis 24:00 Uhr, in den Wintermonaten von 18:00 bis 21:00 Uhr beleuchtet.
2
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
13 Kommentare
30.771
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 14.06.2013 | 20:03  
55.433
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 14.06.2013 | 20:25  
18.509
Dagmar Drexler aus Wesel | 14.06.2013 | 22:20  
5.107
Ralf Wittmacher aus Oberhausen | 14.06.2013 | 22:21  
11.084
Harald Zschauer aus Lünen | 14.06.2013 | 22:24  
66.616
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 14.06.2013 | 22:31  
60.192
Hanni Borzel aus Arnsberg | 14.06.2013 | 22:47  
48.765
Günther Gramer aus Duisburg | 15.06.2013 | 11:12  
58.092
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 15.06.2013 | 23:16  
33.672
Henry Sten aus Emmerich am Rhein | 16.06.2013 | 02:09  
66.616
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 16.06.2013 | 02:52  
58.092
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 16.06.2013 | 09:26  
53.413
Renate Schuparra aus Duisburg | 16.06.2013 | 12:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.