Unfallflucht in Duisburg-Hochheide - Eine Frau verletzt - Sechs Autos beschädigt - Polizei sucht Zeugen

Anzeige
Wie die Polizei Duisburg mitteilt, hat der unbekannte Fahrer eines silbernen VWs am Dienstag, 5. Juli, gegen 7.30 Uhr, an der Kreuzung Asberger Straße / Rheinpreußenstraße zunächst einen Renault Clio touchiert. Anschließend kollidierte er mit einem Renault Twingo. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Twingo auf einen Porsche geschoben und der wiederum auf einen Skoda. Die Twingo-Fahrerin (47) verletzte sich leicht bei dem Unfall. Alle Fahrzeuge hatten verkehrsbedingt an einer "roten" Ampel gestanden.

Der Unbekannte hatte sich von hinten auf der Asberger Straße fahrend genähert. Nach dem Unfall setzte er sein ebenfalls beschädigtes Auto zurück und stieß dabei mit einem BMW zusammen. Anschließend flüchtete der Fahrer in Richtung B 60 ohne sich um den Unfall zu kümmern oder seine Personalien anzugeben. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden von mehr als 25.000 Euro.

"Gegerbtes Gesicht"


Laut Beschreibung war der Flüchtige etwa 50 Jahre alt und hatte ein "gegerbtes" Gesicht. Die Polizei ist auf der Suche nach dem Flüchtigen und weiteren Zeugen.
Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0203-2800 entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.