Mit dem Fahrrad direkt bis in die Borbecker City

Anzeige
Noch sind die Arbeiten an der neuen Trasse nicht abgeschlossen. Am 31. August wird der neue Rad- und Fußwanderweg zwischen Schölerpad und Bahnhof Borbeck offiziell übergeben. (Foto: Winkler)
 

Saure Gurken-Zeit? In Borbeck ist davon rein gar nichts zu spüren. Fotograf Achim Kubiak präsentiert in der Alten Cuesterey „Revieransichten“. Die Ausstellung des Bottropers wird am Sonntag, 25. August, 11 Uhr, offiziell eröffnet. Ein weiteres Highlight bildet die Einweihung des Rad- und Wanderweges am Bahnhof Borbeck. Die ist für Samstag, 31. August, geplant.

Achim Kubiak freut sich auf die Ausstellung. „Ich bekomme nicht häufig die Chance, meine Fotografien in dieser Größenordnung der Öffentlichkeit zu präsentieren“, formuliert er seinen Dank an den Kultur-Historischen Verein Borbeck. Seit vielen Jahren ist das Ruhrgebiet Lieblingsmotiv des Bottropers. „Ich versuche das Revier auf eine Art und Weise darzustellen, wie es bisher noch nicht getan wurde. Ich möchte anregen, die Heimat aus anderen Perspektiven zu betrachten.“ Zumal sich das Ruhrgebiet in den letzten Jahren so positiv wie keine andere Region in Europa entwickelt habe.

Andere Seiten des Ruhrgebiets

Achim Kubiak kennt das Ruhrgebiet wie seine eigene Westentasche, hat es auf eine andere Weise kennengelernt als viele andere „Pottler“: „Für mich gibt es keine interessantere Umgebung, um mich als Künstler auszuleben.“ Oftmals treffe er auf der Jagd nach einem sehenswerten Foto interessante Menschen und lerne ihre Geschichten kennen. „Häufig bleiben wir nach der ersten zufälligen Begegnung in Kontakt.“
Das Ruhrgebiet aus einer anderen Perspektive erleben, das lässt sich demnächst auch per Rad oder per pedes. Und zwar auf ganz neuer Strecke. Die Rad- und Gehwegverbindung auf der ehemaligen Bahntrasse zwischen Borbecker Bahnhof und Schölerpad wird am 31. August offiziell eröffnet. Christian Haep, Teamleiter „Realisierung Emscher Landschaftspark“ beim Regionalverband Ruhr (RVR), erklärt: „Kleinere Arbeiten werden auch noch nach Inbetriebnahme vollzogen werden müssen, allerdings ist die Trasse zur Eröffnung komplett nutzbar.“

Oberbürgermeister, Infostände und Musik

Den Planern kam bei der Umsetzung ihres Vorhabens die ursprüngliche Nutzung der Strecke als Bahntrasse zugute: „Der Bahnschotter dient für uns als Unterbau und Entwässerungsanlage, was enorme Kosten spart“, erklärte Christian Haep.
Der Rad- und Wanderweg soll die Stadtteile mit einbinden, ist wichtige Zufahrt zur Rheinischen Bahntrasse. Mit einem kleinen Festakt wird am 31. August die offizielle Übergabe erfolgen. Oberbürgermeister Reinhard Paß wird um 10 Uhr dabei sein, ebenso Ulrich Carow, Bereichsleiter Umwelt beim RVR. Für musikalische Unterhaltung sorgt dann ab 11 Uhr die Band „Volle Kanne“. An Infoständen stellen sich unter anderem die Stadt Essen, RVR und KHV vor. Ebenfalls mit dabei ist die EFI, die Essener Fahrrad Initiative.
Wer am am 31. August bei Eröffnung des Trassenteilstücks am Bahnhof Borbeck mit dabei ist, kann an diesem Tag Radtour und Kunst miteinander verbinden und die Stippvisite in Borbeck zu einem Besuch der Ausstellung Achim Kubiaks in der Alten Cuesterey nutzen.

Lange Wege sind passé

Christian Wagener, Radverkehrsbeauftragter der Stadt Essen, betont die Funktionalität der Zufahrt: „Durch die Strecke sind Fahrradfahrer innerhalb von 15 Minuten an der Universität und somit mitten in der Essener Innenstadt. Ich selber nutze die Trasse als Arbeitsweg, bei dem ich viel Zeit und Geld spare.“ Die Stadt Essen sei bemüht, den Verkehr immer weiter auf das Rad zu verlagern, als umweltfreundliche Alternative zum Automobil. Die neue Strecke verbindet die Stadtteile Altendorf und Borbeck miteinander, das erspart künftig lange Wege.
Ein schlagkräftiges Argument für Borbeck-Besucher. Zumal vom 29. August bis 1. September das traditionelle Marktfest in der Ortsmitte wieder viele Gäste locken wird.

Neuer Radwegplaner vom KHV

Begleitend zur Eröffnung des neuen Rad- und Fußweges hat der KHV Borbeck einen neuen Radwegplaner herausgeben. Darin finden sich besondere Ziele in Borbeck und Umgebung, Infos über Gastronomie und Hotels vor Ort sowie nützliche Adressen für Radfahrer. Der neue Planer wird am 31. August bei der Eröffnung der Trasse verteilt. Gefeiert wird an diesem Tag von 10 bis 14 Uhr.
Während dieser Zeit ist auch die Ausstellung in der Alten Cuesterey geöffnet. Der Eintritt dort ist wie immer frei.
Die „Revieransichten“ von Achim Kubiak sind vom 25. August bis zum 15. September in den Museumsräumen am Weidkamp 10 zu sehen. Außer montags kann die Ausstellung täglich von 15 bis 18 Uhr besucht werden. Hinzu kommt die Sonderöffnungszeit am 31. August.

Text: Sven Böttger
0
1 Kommentar
6
Edmund Preißl aus Essen-Borbeck | 17.10.2013 | 19:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.