Alte Cuesterey

Beiträge zum Thema Alte Cuesterey

Kultur
Hanny Barth stellt unter dem Motto "Es geht auch anders" in der Alten Cuesterey aus. Vernissage ist am Sonntag.
2 Bilder

Künstlerin will sich nicht in eine Schublade stecken lassen - Sonntag wird Ausstellung in der Alten Cuesterey eröffnet
Hanny Barth: Auf ihr Bauchgefühl ist Verlass

Hanny Barth eröffnet Austellung "Es geht auch anders" in der Alten Cuesterey "Es geht auch anders": Der Titel der neuen Kunstausstellung in der Alten Cuesterey ist Programm. Die Künstlerin Hanny Barth hat für 43 ihrer Bilder und mehr als 40 Objekte im Kunsthaus am Weidkamp einen würdigen Rahmen gefunden. von Doris Brändlein "Es ist für mich eine Ehre und eine Herausforderung, hier auszustellen“ versichert die gebürtige Flensburgerin. Definiert sie sich doch als Botschafterin, die mit...

  • Essen-Borbeck
  • 12.10.19
Ratgeber
Andreas Koerner (l.) und Christian Wagener freuen sich auf den Start der Ausstellung "Essen auf dem Weg zur Fahrradstadt".

Eröffnung am Samstag - Radtour mit Andreas Körner im Rahmenprogramm
Ausstellung in der Cuesterey macht Lust aufs Radfahren

Seit 2017 tourt die Ausstellung durch die Stadtteile. War in Krankenhäusern und Stadtteilbibliotheken zu sehen. Jetzt macht die Präsentation "Auf dem Weg zur Fahrradstadt" in Borbeck Station. Ab Samstag, 7. September, dreht sich in der Alten Cuesterey am Weidkamp 10 alles um das Thema Radeln. von Christa Herlinger Auf insgesamt zehn Tafeln präsentiert sich Essen von seiner fahrrad-freundlichsten Seite. Fotografen der Grünen Hauptstadt haben die Trassen und die in der Vergangenheit...

  • Essen-Borbeck
  • 05.09.19
Kultur
Margarete Dettmann hat die gestickten Arbeiten auf Flohmärkten entdeckt.
2 Bilder

Sprüche mit Wirkung in der Alten Cuesterey in Borbeck
Paradekissen und Überhangtücher mit Botschaft

Das Europäische Frauen Kultur Museum hat es sich zur Aufgabe gemacht, textile Zeugnisse, die von Frauenhänden geschaffen wurden, zu sammeln. Im Museum in der niedersächsischen Stadt Königslutter werden Textilien und Zubehör gesammelt, bewahrt und gewürdigt. Sie zeugen von der Kreativität von Frauen, die zu allen Zeiten schöne Handarbeiten angefertigt, Kleidung genäht und die Wäsche gestopft und geflickt haben. Vom 24. März bis 14. April ist eine Auswahl dieser Arbeiten in der...

  • Essen-Borbeck
  • 22.03.19
Kultur
Die Theater AG des Mädchengymnasiums Borbeck präsentiert eine öffentliche Probe für das Stück „Die Räuberinnen“

Spannende Veranstaltungen
Entstaubte Räuber bei den Borbecker Buch-und Kulturtagen

Die Borbecker Buch- und Kulturtage gehen in die zweite Veranstaltungswoche. Noch bis zum 22. März gibt es an vielen Veranstaltungsorten eine bunt gemischte Palette von kostenlosen Angeboten für Kinder und Erwachsene. Theater für Klein und Groß  Am Dienstag, 19. März, ist die Aula des Mädchengymnaiums Borbeck für interessierte Besucher geöffnet. Die Theater AG der Schule lädt zu einer öffentlichen Probe ein und hat zu diesem Zwecke Schillers „Räuber“ entstaubt. Die Veranstaltung läuft von 17...

  • Essen-Borbeck
  • 16.03.19
  •  1
  •  1
Kultur
Nikolaus Roesler (Künstler) im Gespräch mit Horst Beger von der Gesellschaft für Deutsch-Russische Begegnung Essen e.V. und Prof. Barbara Lachhein, der 1. Vorsitzenden der Gesellschaft. Fotos (2): Debus-Gohl  Auch bei der Eröffnung der Ausstellung und ihrem Begleitprogramm in der Alten Cuesterey dreht sich alles um Russland und seine Bewohner.
2 Bilder

Nikolaus Roesler zeigt ab 10. Februar seine Fotografien in der Alten Cuesterey
Liebe zu Nishnij Nowgorod wird den Bildern spürbar

Nishnij Nowgorod, seit 1991 Essens russische Partnerstadt, wird unter Kunstinteressierten auch das "russische Architektur-Mekka" genannt. Das ist ein Hintergrund, den Nikolaus Roesler für seine Fotos aus der russischen Stadt an der Wolga genutzt hat. Mehr als 50 großformatige schwarz-weiß Aufnahmen zeigt er ab 10. Februar in der Alten Cuesterey. Doch nicht nur Gebäude fasst der ehemalige MGB-Lehrer ins Auge. Momente des Straßen- und Alltagslebens, die ihm vor die Linse kommen, hält er fest....

  • Essen-Borbeck
  • 05.02.19
Kultur
Die gute Seele der Alten Cuesterey: Seit 15 Jahren arbeitet die Borbeckerin Eleonore Drese ehrenamtlich für den Kultur-Historischen Verein Borbeck.
2 Bilder

Eleonore Drese ist seit vielen Jahren ehrenamtlich als Kassenwartin des KHV Borbeck tätig
Immer noch jede Menge Lust auf Zahlen-Jonglage

Mit Zahlen ist Eleonore Drese per du. Schon während ihres Arbeitslebens, das sie 40 Jahre bei der Stadt Essen verbracht hat, konnte sie ihre Liebe zu Zahlen ausleben. War sie doch dort für die Gehaltsabrechnungen der Mitarbeiter zuständig. Und die wurden von ihr mit großer Freude und ebensolcher Genauigkeit erledigt. Auch heute jongliert die 73-Jährige noch gerne mit Zahlen, aber ehrenamtlich. Seit 2004 ist die geborene Essenerin Kassenwartin des Kultur-Historischen Vereins Borbeck (KHV)....

  • Essen-Borbeck
  • 31.01.19
Kultur
Musik mit den Freunden von Hildegard Immesberger gab es zum Abschluss der Jahresausstellung in der Alten Cuesterey. Foto: Debus-Gohl

Hildegard Immesbergers Freunde musizieren in der Alten Cuesterey
Stimmungsvoller Abschluss für Borbecker Jahresausstellung

Der letzte Tag der Ausstellung „Märchenhafte Weihnachten“ war gleichzeitig auch der besucherstärkste: Am Dreikönigstag strömten noch einmal über 100 Gäste in die Alte Cuesterey, um die filigranen Holzwerke von Josef Simon und die phantasievollen Märchenbilder von Ursula Küppers zu besichtigen und außerdem dem Abschlusskonzert von Hildegard Immesbergers Freunden zu lauschen. Somit zählten die Organisatoren des Kultur-Historischen Vereins Borbeck (KHV) am Ende insgesamt 840 Besucher, die sich...

  • Essen-Borbeck
  • 08.01.19
Kultur
Mit Kammermusik klingt der Ausstellungszyklus am Sonntag, 6. Januar, in der Alten Cuesterey aus. Das Foto entstand im vergangenen Jahr. Auch da gab es einen musikalischen Schlusspunkt.

Ausstellung geht nach sechs Wochen am 6. Januar zu Ende
Musikalischer Schlusspunkt in der Alten Cuesterey

Besucher aus nah und fern haben in den vergangenen Wochen den Weg nach Borbeck angetreten. Grund für ihren Besuch im Stadtteil ist die Ausstellung "Märchenhafte Weihnachten" in der Alten Cuesterey. Die Fadenzeichnungen von Ursula Küppers und Holzwerke von Josef Simon bleiben dort noch bis zum 6. Januar zu sehen. Mit einem Kammermusikkonzert setzen Hildegard Immesbergers Freunde einen besonderen Schlusspunkt unter sechs spannende Ausstellungswochen. Angefüllt mit einem breiten...

  • Essen-Borbeck
  • 28.12.18
  •  1
  •  1
Vereine + Ehrenamt
ine spannende Führung durch die Ausstellung erlebten die Kinder mit Eleonore Drese vom Kultur-Historischen Verein.

Ausstellung am Weidkamp 10 verzaubert kleine und große Besucher - noch bis zum 6. Januar
Am 2. Weihnachtstag in die Cuesterey

Ganz schön wuselig. Über 30 Kindergartenkinder erlebten in der Alten Cuesterey jetzt eine ganz besondere Märchenstunde.  Auf Einladung des Kultur-Historischen Vereins Borbeck (KHV) besuchten die Zwei- bis Sechsjährigen von der Städtischen Kindertagesstätte Armstraße und der Evangelischen Kindertagesstätte Samoastraße an zwei Vormittagen die Ausstellung „Märchenhafte Weihnachten“. Beide Gruppen machten sich zu Fuß auf den Weg von ihrer Kita zum Borbecker Heimatmuseum am Weidkamp 10. Die...

  • Essen-Borbeck
  • 21.12.18
Kultur
Annett Witteler spinnt einen Faden auf einem indischen Apparat, der auf Gandhi zurückgeht. Foto: Debus-Gohl

Vier Frauen stellten alte Handwerkskunst in der Cuesterey vor
Ein "spinnerter" Nachmittag

Rumpelstilzchen hat im gleichnamigen Märchen der Gebrüder Grimm Stroh zu Gold gesponnen. Das gelang den vier Spinnerinnen, die am Sonntag die historischen Räume der Alten Cuesterey für eine Demonstration der alten Handwerkskunst nutzten, nicht. Dafür brachten sie einen wahren Schatz an Wissen, Können und Informationen über das Spinnen mit nach Borbeck. Die schottische Dealgan-Spindel mit ihrem kegelförmigen Körper, die Navajo-Spindel, die mit einem Fuß auf dem Boden steht und am Schenkel...

  • Essen-Borbeck
  • 11.12.18
Vereine + Ehrenamt
Mit Wachsplatten und Motiven aus Serviettentechnik verzierten die Kids die Kerzen.

28 Kinder nahmen Einladung zum Bastelnachmittag in der Alten Cuesterey an
Dicke, rote Kerzen - aber alle selbstgemacht

Elo Drese vom Kultur-Historischen Verein Borbeck strahlt. Und mit jedem Kind, das an diesem Nachmittag durch die Tür der Alten Cuesterey in Borbeck tritt, wird ihr Lächeln breiter. 28 sind es am Ende, die rund um die beiden großen Tische im Erdgeschoss des Kulturhauses am Weidkamp 10 sitzen und es kaum erwarten können, loszulegen. Mit der Auswahl an Motivplatten, dem Ausstechen von Wachsornamenten, dem Gestalten, Bemalen und Verzieren. Anna entscheidet sich für Gold Eleonore Drese hatte...

  • Essen-Borbeck
  • 06.12.18
Kultur
Die farbenprächtigen Märchen-Bilder der Neusser Künstlerin Ursula Küppers sind ein Teil der diesjährigen Jahresausstellung des Kultur-Historischen Vereins Borbeck in der Alten Cuesterey.

Jahresausstellung in der Alten Cuesterey in Borbeck
Kinder basteln am Mittwoch Motivkerzen

Handspinnerinnen demonstrieren ihr altes Handwerk Wer sich in diesen Tagen in Adventsstimmung bringen will, der ist in der Alten Cuesterey genau richtig. Das hat bei seinem Besuch der Ausstellung „Märchenhafte Weihnachten“ auch das Ehepaar Helga und Ernst Lösing aus Karnap festgestellt. Für sie hat sich der Weg vom Essener Norden in den Westen nach eigener Aussage gelohnt: „Das war für uns der passende Auftakt in die Weihnachtszeit. Die Exponate mit weihnachtlichen Motiven haben das Herz...

  • Essen-Borbeck
  • 03.12.18
Kultur
Ursula Küppers und Josef Simons erfüllen mit ihren Arbeiten die diesjährige Jahresausstellung in der Alten Cuesterey mit Leben. Ab Sonntag ist die Präsentation mit dem Titel "Märchenhafte Weihnachten" am Weidkamp zu sehen.
4 Bilder

Musikalische Eröffnung am Sonntag um 15 Uhr
Märchenhafte Weihnacht in der Alten Custerey

Für die traditionelle Weihnachtsausstellung hat sich das Team des Kultur-Historischen Vereins Borbeck Gäste mit ganz besonderen Fähigkeiten eingeladen. Die Neusserin Ursula Küppers und der Karnaper Josef Simons zeigen ab morgen, Sonntag, 25. November, dort ihre Werke, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch in den historischen Räumen der Alten Cuesterey ergänzen sich die mehr als 200 Arbeiten zu einer harmonischen Einheit, die die Besucher auf "Märchenhafte Weihnachten"', so der Titel...

  • Essen-Borbeck
  • 23.11.18
  •  1
Natur + Garten
Beeindruckende Impressionen: Schwarz Pilgerreise führte durch 26 Länder.

14.000 Kilometer nach Jerusalem: Eindrücke einer Pilgerreise am 16. November in der Alten Cuesterey

Ein außergewöhnlicher Weg führte den katholischen Priester Johannes Schwarz zu Fuß nach Jerusalem und wieder zurück in seine liechtensteinische Heimat. 14.000 Kilometer, 26 Länder, 15 Monate sind die eindrucksvollen Zahlen dieser Reise. Und 25.000 Euro, die Schwarz unterwegs an Bedürftige und katholische Hilfsprojekte verteilte. Mit einer Buch- und Multimediapräsentation macht er am Freitag, 16. November, um 18 Uhr beim Kultur-Historischen Verein Essen-Borbeck in der Alten Cuesterey...

  • Essen-Borbeck
  • 28.10.18
Kultur
Die Kurve sind: Petra Oppawsky, Jürgen Nitschewo, Andreas Koerner, Theo Ardelmann, Wolfgang Marsching, Barbara Engelen, Elisa Blumensaat, Stephan Spitzer, Roland Hoymann, Beatrix Heidutzek, Helga Griesbacher und Peter Schmatolla. Fotos (2): Brändlein
2 Bilder

Kurve in der Cuesterey

1990 gründeten kunst- und literaturinteressierte Borbecker „die kurve – Gruppe für Kultur in Borbeck“. Es folgten zehn Jahre mit Ausstellungen in der Galerie Schloß Borbeck, Konzerten und Literaturlesungen. Im Jahr 2000 war die Gruppe die erste, die in der Alten Cuesterey Kunst ausstellte. Auch 28 Jahre nach der Gründung sind die kurve-Mitglieder aktiv. Ihre Vielseitigkeit zeigen die beteiligten Künstler einmal mehr in der Ausstellung vom 14. bis 28. Oktober in der Alten Cuesterey. Unter dem...

  • Essen-Borbeck
  • 13.10.18
Kultur
Bernhard Wiciok (Foto) stellt gemeinsam mit dem Heidhauser Klaus Schmidt in der Alten Cuesterey in Borbeck aus. Die beiden Künstler haben festgestellt, dass sich ihre Bilder in interessanter Weise ergänzen. Fotos: Debus-Gohl
2 Bilder

Toilette in Serie: Gemeinsame Ausstellung in der Alten Cuesterey

Kennengelernt haben sich der Heidhauser Klaus Schmidt und der Borbecker Bernhard Wiciok bei ihrer Lieblingsbeschäftigung, dem Malen. Nach mehrjähriger Ausbildung in einer Essener Malschule kamen die beiden auf die Idee, ihre Werke zusammen auszustellen. Zur zweiten gemeinsamen Ausstellung bestücken sie nun vom 15. bis 29. September die historischen Räume der Alten Cuesterey mit Porträts, Landschaftsdarstellungen und verschiedenen Bilderserien. „Wir haben festgestellt, dass sich unsere...

  • Essen-Borbeck
  • 12.09.18
  •  1
Kultur
Peter Schmatolla und Wolfgang Marsching (v.l.) stellen ab Sonntag, 17. Juni, in der Alten Cuesterey in Borbeck aus. Foto: Debus-Gohl

Minenspiele und Dreieckswelten in der Alten Cuesterey

Wolfgang Marsching und Peter Schmatolla haben viele gemeinsame Interessen. Beide sind langjährige Mitglieder des Kultur-Historischen Vereins Borbeck, auch in der Künstlergruppe „die kurve“ sind die beiden aktiv. Und dass sie einen Teil ihrer Rentenzeit dazu nutzen, ihrer künstlerischen Kreativität freien Lauf zu lassen, kann man ab 17. Juni eindrucksvoll in der neuen Ausstellung "Minenspiele und Dreieckswelten" in der Alten Cuesterey in Borbeck sehen. Mit seinen Minenspielen begann Marsching...

  • Essen-Borbeck
  • 13.06.18
Kultur
Werke dieser sechs Künstler sind ab dem kommenden Sonntag, 15. April, in der Alte Cuesterey zu sehen (von links): Wilfried Rothmann, Lucie Funke, Manfred Boiting, Sigrid Kuntz, Jörg Dornemann und Herbert Oettgen. Fotos: Renate Debus-Gohl
7 Bilder

Drei und Drei gleich Sechs - Neue Ausstellung in der Alten Cuesterey - Gruppe 3+ und drei weitere Künstler

So unterschiedlich sich die Gestalter der neuen Ausstellung in der Alten Cuesterey in ihrer jeweiligen Kunstsparte auch ausdrücken – eines haben sie doch gemeinsam. Schon in der Kindheit fingen Manfred Boiting, Herbert Oettgen und Wilfried Rothmann an, sich für Kunst zu interessieren und auch selbst kreativ zu werden. Die Gruppe 3+ hat wie jedes Jahr Künstlerkollegen zu einer gemeinsamen Ausstellung eingeladen und auch Jörg Dornemann, Lucie Funke und Sigrid Kuntz begannen schon in der Schule...

  • Essen-Borbeck
  • 10.04.18
Kultur
Der Kinderchor aus Gerschede hatte am Schlusstag der Ausstellung "Waschbrett und Muckefuck" seinen gelungenen Auftritt.

Besucherrekord in der Borbecker Cuesterey

Ohne Zweifel. Die Ausstellung "Waschbrett und Muckefuck" des Kultur-Historischen Vereins in der Alten Cuesterey war ein großer Erfolg. In nur 23 Tagen haben 1.400 Besucher, darunter 180 Kinder, die Präsentation besucht. Damit haben die "Macher" der Ausstellung, Heinz Werner Kreul und sein Team, nicht gerechnet. "Ich selbst habe viele alte Borbecker und Nachbarn wiedergetroffen", berichtet Kreul. Die weiteste Anreise hatte ein Besucher aus Kanada. Er war bei seinen Verwandten in Borbeck zu...

  • Essen-Borbeck
  • 22.03.18
Kultur
Die Macher der Ausstellung "Waschbrett und Muckefuck" in der Alten Cuesterey: Heinz Werner Kreul, Udo Kühn, Heinz Schulze, Jürgen Raudczus und Andreas Körner. Fotos: Debus-Gohl
3 Bilder

Cuesterey-Ausstellung weckt Erinnerungen an die 50er- und 60er-Jahre

Erinnerungen werden wach. Da ist der Teppichklopfer aus Weide, mit dem auf der Teppichstange im Hof die beliebten Bodenbeläge von Staub und Schmutz befreit wurden. Oder das Waschbrett aus einem Holzrahmen, in den ein gewelltes Blech eingesetzt ist. In den 50er-Jahren mussten Hausfrauen damit die Wäsche waschen. Ohne Muskelkraft ging das nicht. "Waschbrett und Muckefuck – So lebte man früher in Borbeck" heißt die neue Ausstellung des Kultur-Historischen Vereins Borbeck (KHV). Dieser hat...

  • Essen-Borbeck
  • 21.02.18
Kultur
Mit Kammermusik geht die Ausstellung am Sonntag, 7. Januar, zu Ende. Archivfoto: Debus-Gohl

Krippen-Reise: Kammermusik setzt Schlusspunkt

Die „Krippen-Reise um die Welt“ geht bald zu Ende. Die gleichnamige Ausstellung in der Alten Cuesterey klingt am Sonntag, 7. Januar, mit einem Kammermusikkonzert von Hildegard Immesberger und ihren Freunden aus. Insbesondere am 6. Januar, dem Tag der Heiligen Drei Könige, werden die über 200 Krippen und Werke mit Krippenszenen aus mehr als 40 Ländern noch einmal im Blickpunkt stehen. Deshalb freuen sich auch die Oberhausener Sammlerin Ruth Woock und die Organisatoren des Kultur-Historischen...

  • Essen-Borbeck
  • 02.01.18
Ratgeber
Gegen Einsamkeit im Alter heißt es rechtzeitig vorzubeugen. Die Pflege von Freundschaften und Kontakten ist wichtig.

Borbecker Erzähl-Café öffnet zum 100. Mal seine Pforten

Regelmäßig öffnen sich die Türen der Alten Cuesterey in Borbeck zum Erzählcafé er Caritas. Das Team hat die Tische liebevoll eingedeckt. Die Besucher sollen sich wohlfühlen. Nach Kaffee und Kuchen ist Zeit für Gespräche. Jeder Erzählcafé-Nachmittag ist mit einem Thema überschrieben. Das weckt Erinnerungen, lädt ein, diese mit der Gemeinschaft zu teilen. Ein Konzept das aufgeht. Am Dienstag, 5. Dezember, öffnet das Erzählcafé zum 100. Mal seine Pforten. Los geht es um 15.30 Uhr. Diesmal...

  • Essen-Borbeck
  • 28.11.17
Kultur
Ruth Woock mit einer ihrer Neuerwerbungen aus Südamerika: Die mit Öl auf Leinwand aufgetragene Darstellung der stillenden Maria stammt aus Peru.
6 Bilder

Ruth Woock zeigt in der Alten Cuesterey über 200 Krippenaus ihrer Sammlung

Am Freitag ist sie aus Südamerika zurückgekehrt. Ecuador, Peru und Bolivien standen auf dem Reiseplan von Ruth Woock. Und die ehemalige Ärztin ist wie so häufig mit mehr Gepäck zurückgekommen als sie bei Abreise eingeplant hatte. Eine große Tasche musste die Oberhauserin anschaffen, um ihre neu erwobenen Schätze mit nach Europa zu kriegen. 16 Krippen für ihre Sammlung hat sie diesmal mitgebracht. Zu sehen sind die Neuerwerbungen sowie 200 andere Krippen und Krippendarstellungen aus aller...

  • Essen-Borbeck
  • 21.11.17
Kultur
Burkhard Kendziorra, Carsten Weber, Birgit Schattschneider und Dieter Weber (v.l.) präsentieren einige der versteckten "Schätze" Borbecks.

Schatzsuche in Borbeck: fotogen zeigt "Hidden Champions" in Alten Cuesterey

Es gibt eine Menge versteckter Schönheiten in Essen. Aussichtspunkte, Denkmäler, touristische Sehenswürdigkeiten. Viele, die selbst eingefleischte Revierbürger nicht kennen. Die App „Dein grünes Essen“ stellt sie vor. Mit Hilfe der hinterlegten Geodaten lässt sich damit an Handy oder Tablet eine spannende Reise durch die Stadt organisieren. Die passenden Infos zu den einzelnen Stationen werden mitgeliefert. Ab dem 9. September soll auch Borbeck mit im Boot sein. So zumindest sehen es die...

  • Essen-Borbeck
  • 05.09.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.