Feuerwehr rettet zehn Erwachsene und zwölf Kinder aus einem Mehrfamilienhaus.

Anzeige
Essen: Feuerwehr rettet Kinder- und Erwachsene |

Kurz nach dem der Notruf bei der Feuerwehr am Neujahrstag, 1. Januar 2015, einging, traf bereits wenig später um 20:15 Uhr im Palmbuschweg in Altenessen–Süd der Notarzt an der Einsatzstelle ein.

Die Hausbewohner wurden aufgefordert Fenster und Türen zum Treppenhaus zu schließen und in ihren Wohnungen zu bleiben, da im Treppenhaus im Erdgeschoss abgestellte Kinderwagen und Sperrmüll in voller Ausdehnung brannten.

Die Feuerwehr brachte zwei Drehleitern in Stellung über die aus dem ersten und zweiten Obergeschoss zehn Erwachsene und zwölf Kinder gerettet wurden.

Treppenhäuser sind Fluchtwege die frei zu halten sind.


Zwei Bewohner mussten nach der Untersuchung durch den Notarzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Zur Brandbekämpfung wurden zeitgleich zwei Atemschutztrupps mit zwei Rohren eingesetzt.

Den Brand konnten die Rettungskräfte schnell unter Kontrolle bringen und löschen.

Der Treppenraum wurde mittels eines Überdrucklüfters belüftet.
Anschließend wurden die Wohnungen auf Schadstoffe kontrolliert.

Die geretteten Hausbewohner wurden im nahen Pfarrheim untergebracht und dort mit Heißgetränken versorgt.

Aufgrund der Beschädigungen an der Elektroversorgung und den Schäden im Treppenhaus konnten die Hausbewohner nicht mehr in ihre Wohnungen.

Sie kamen bei Verwandten in der unmittelbaren Nachbarschaft unter.

Die Kripo hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.