Herzenswünsche erfüllt! Bescherung im Stadion Essen

Anzeige
Bescherung mit Musiker „Sandy“: La-Ola-Welle und Weihnachtsbäckerei. Fotos: Müller/EC

Auf dem Boden des Assindia-Bereichs des Stadion Essen kurven Spielzeugautos rum, Rot-Weiss-Maskottchen „Ente Willi“ wird von kleinen Fans belagert und Spieler der ersten Mannschaft schreiben ein Autogramm nach dem anderen: Es ist Bescherung an der Hafenstraße! Letzten Freitag stieg das Finale der Aktion „Herzenswünsche“ des Vereins Essener Chancen, zum bereits vierten Mal haben Bürger und Spender 500 Kindern eine Freude zu Weihnachten gemacht.

„Rot-Weiss Essen ist viel mehr als Fußball“, weiß Thomas „Sandy“ Sandgathe, Musiker und leidenschaftlicher Fan des Traditionsklubs. Recht hat er! Letzten Freitag feierte die Sozialinitiative Essener Chancen im Assindia-Bereich des Stadion Essen die große Bescherung der Aktion Herzenswünsche, 450 Kinder warteten gespannt auf ihre Geschenke.

Endlich Bescherung!

Zuerst holt Sandy aber die Gitarre raus und animiert die Kinder gleich zum Mitsingen. „Das habt ihr super gemacht!“, lobt der Musiker sein junges Publikum, nachdem gemeinsam „In der Weihnachtsbäckerei“ und „Kling-Glöckchen“ angestimmt wurden. Genau wie ihr Vater schon seit vier Jahren dabei ist Nina Sandgathe (11), die den kleinen und großen Zuhörern ein Weihnachtsgedicht vorträgt.
Dann ist endlich Bescherung! Die Geschenke überreichen unter anderem Essener-Chancen-Gründungsmitglied Uwe Helmut Rahn, Ex-Oberbürgermeister Reinhard Paß, RWE-Co-Trainer Stefan Lorenz sowie Spieler der ersten Mannschaft. Viele Präsente werden sofort ausgepackt, von der Action-Figur bis zum Kinderwagen mit passender Baby-Puppe ist alles dabei.

Zugunsten der Herzenswünsche

Erneut haben Bürger der Stadt Essen 500 Kindern ihre Herzenswünsche erfüllt, gleichzeitig wird das Essener-Chancen-Projekt von zahlreichen Spendern unterstützt, wie den „Lennart Geil AllstarZ“. Auf einer Party im Bergeborbecker Café Nova nahm der Fanklub 700 Euro ein, ein Benefizspiel gegen das Frauenteam von Rot-Weiss sorgte für weitere 500.
Auch Sandy Sandgathe gab das ganze Jahr über Konzerte zugunsten der Herzenswünsche: „Wenn man heute hier ist und in die Augen der Kinder guckt, weiß man, wofür es gut ist!“ Schon jetzt hat der Musiker 750 Euro für die Herzenswünsche im kommenden Jahr eingespielt, gebucht wurde er sogar für ein Konzert in Wien: „Dort laufen Songs von mir rauf und runter“, verrät der Hafenstraßenbarde.
1
1
1
1
1
1
1
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.