„Wenn Freunde auseinandergehen...“ - Der Werkchor Ruhrglas löst sich nach 81 Jahren auf

Anzeige
Trennte sich nach 81 Jahren: der Werkchor Ruhrglas. (Foto: privat)

Am Sonntag, 26. April, war es so weit: Eine Ära ging in Karnap zu Ende. Nach genau 81 Jahren des Bestehens beendete der Werkchor Ruhrglas seine Aktivitäten. Ein letztes Mal begleitete der Chor in der evangelischen Kirche an der Hatramstrasse den Gottesdienst mit seinen Liedern.

Nette Worte der Pastorin

Dieser letzte Gottesdienst und die netten Worte der Pastorin Anne Bremicker bildeten für die Sänger den feierlicher Abschluss und verstärkten die Wehmut von Sängern und Angehörigen.

Nach dem Gottesdienst ging es zusammen mit den Eheparterinnen noch einmal in die Pußtaschänke in Horst zu einem gemeinsamen Mittagessen. Dort erhielt jeder Sänger eine in Verse gefasste Chronik des Chores, in welcher die 81 Jahre noch einmal dokumentiert und somit in Gedanken lebendig bleiben.

Zwei Tage später folgte dann die Verabschiedung vom Vereinslokal „Bürgerhaus Karnap“ und den dortigen Wirtsleuten Ilona und Jörg Göbel mit einem Ständchen: „Wenn Freunde auseinandergehen“ sang der Werkschor Ruhglas und überreichte einen Blumenstrauß an das Wirtspaar. Allen fiel die Verabschiedung sichtlich schwer. Nun hat Karnap auch seinen zweiten Männerchor verloren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.