Abschied

Beiträge zum Thema Abschied

LK-Gemeinschaft
19 Bilder

Ich sage Adieu
Fast 10 Jahre LK vergingen wie im Flug

Es war eine klasse Zeit hier mitzuwirken und Dinge im Stadtteil bewegen zu können. Viel ist geschehen in all den Jahren, am Krassesten war natürlich die neue Form des LK! Mit der konnte ich mich nie so recht anfreunden! Aber ich habe durchgehalten, vor Allem für meinen Lieblingsredakteur Löwe!! Ich durfte viele tolle Lk ler kennenlernen, und durch Löwe auch an verschiedenen Veranstaltungen teilnehmen und Menschen aus Politik und Medien kennenlernen. JEDESMAL MIT HERZKLOPFEN!  Einige...

  • Essen-Steele
  • 18.06.21
  • 32
  • 3
Wirtschaft
In Zukunft ambulant aktiv: Der Palliativmediziner Dr. Wolf Diemer (2.v.l.) verabschiedete sich nach elf Jahren als ärztlicher Leiter der Palliativstation des EvK Herne Ende Mai in den Ruhestand. An der Feierstunde in der Kapelle des Krankenhauses nahmen auch teil (v.l.): Dipl. Kfm. Danh Vu, Verwaltungsdirektor EvK Herne, Dr. Jens Verbeek, Chefarzt für Innere Medizin EvK Herne, und der Fördervereinsvorsitzende Pfarrer Frank Obenlüneschloß.

Herner Schmerzmediziner wird künftig ambulant Patienten versorgen / Freude auf Erweiterung der Station im Jubi-Jahr 2022
Palliativstation im EvK Herne verabschiedet Dr. Wolf Diemer in den Ruhestand

Mit einer Feierstunde in der Kapelle verabschiedete das Evangelische Krankenhaus Herne den langjährigen ärztlichen Leiter der Palliativstation, Dr. Wolf Diemer (66), in den Ruhestand. Die neu gewonnene Freizeit will der Jazzfan, der elf Jahre die Geschicke der Station bestimmte, nicht nur zum Gitarre-Lernen nutzen. Als Arzt im palliativmedizinischen Konsiliardienst Herne/Castrop-Rauxel wird der gebürtige Oberhausener seine Patienten in Zukunft ambulant versorgen, in Zusammenarbeit mit den...

  • Herne
  • 10.06.21
Sport
Coach Robin Singh verlässt die EN Baskets Schwelm.

Keine Verlängerung
EN Baskets Schwelm bestätigen Abschied von Coach Robin Singh

Nach fünf Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit zwischen den EN Baskets / RE Baskets Schwelm und Coach Robin Singh wird das Engagement für die kommende Spielzeit nicht verlängert. Die Gründe liegen in den Ambitionen des 37-jährigen Robin Singh, der den nächsten Schritt in seiner Entwicklung gehen möchte, die durch eine Fortführung der Zusammenarbeit unter Umständen ausgebremst würde. Beide Seiten sahen den passenden Zeitpunkt gekommen und trennen sich auch mit ein wenig Wehmut. "Robin Singh hat...

  • Schwelm
  • 04.06.21
Politik

Wie können Sterbende in Krankenhäusern und Altenheimen würdig Abschied nehmen?

In Düsseldorf starben im Jahr 2015  6.327 Düsseldorfer, 2016  6.055, 2017  6.252, 2018  6.335, 2019  6.218 und 2020  6.266. Viele der in den Jahren 2015 bis 2020  37.453 Verstorbenen starben in Krankenhäusern bzw. Altenheimen. Seit März 2020 konnten coronabedingt fast nie Angehörige, Freunde oder/und Bekannte am Sterbebett sein und die Sterbenden konnten sich auch nicht von ihren Lieben und auch von den tierischen Lebensbegleitern verabschieden. Deshalb fragt Ratsfrau Claudia Krüger, Ratsgruppe...

  • Düsseldorf
  • 31.05.21
Kultur
Gudrun Weßling-Hunder, Pfarrerin in der Evangelischen Kirchengemeinde Kettwig, wird am 30. Mai in den Ruhestand verabschiedet.

Evangelische Kirche
Pfarrerin Gudrun Weßling-Hunder wird verabschiedet

Im Gottesdienst am Sonntag, 30. Mai, um 11 Uhr in der Kirche am Markt, Hauptstraße 83, wird Gudrun Weßling-Hunder aus dem Pfarrdienst der Evangelischen Kirchengemeinde Kettwig entpflichtet und in den Ruhestand verabschiedet. Bis zur Wahl in ihre jetzige Pfarrstelle vor sechs Jahren war die Theologin, die sechs Kinder hat, im Rahmen von Vertretungsdiensten in verschiedenen Essener Gemeinden tätig; außerdem war sie Pastorin für Seniorenarbeit in Schonnebeck, Seelsorgerin im Heinrich-Held-Haus in...

  • Essen-Kettwig
  • 26.05.21
Kultur
Kirchenmusikerein Heidemarie Kuhs (li.) und Pfarrerin Henny Dirks-Blatt werden am 30. Mai in einem Gottesdienst aus ihren Diensten für die Emmaus-Gemeinde verabschiedet.

EVANGELISCHE KIRCHE
Doppelter Abschied auf der Margarethenhöhe

Gleich zwei Abschiede würdigt die Evangelische Emmaus-Gemeinde in einem Gottesdienst am Sonntag, 30. Mai, um 15 Uhr im Gustav-Adolf-Haus, Steile Straße 60a: Henny Dirks-Blatt beendet nach zehn Jahren ihren aktiven Dienst als Pfarrerin in der Gemeinde, ihr Ruhestand beginnt im September; und auch Heidemarie Kuhs tritt – nach zwanzigjähriger Tätigkeit als Kirchenmusikerin auf der Margarethenhöhe – in den Ruhestand. Der Gottesdienst kann nach vorheriger Anmeldung in den Gemeindebüros, Telefon 0201...

  • Essen-Süd
  • 26.05.21
LK-Gemeinschaft
Eine Gruppe „Niniviten“ verabschiedet ihren langjährigen Postboten.

Borusse in Niedereimer hat nun Zeit für "seinen" BVB
"Danke - Manni": Niniviten verabschieden sich vom treuen Postboten

Ein besonderer Abschied stand jetzt in Niedereimer auf dem Programm, denn Anfang Mai beendete der Postzusteller Manfred Klaus vom Zustellstützpunkt Arnsberg 2 seine fast 50-jährige Dienstzeit bei der Deutschen Post/DHL. Im September 1971 begann er als Postjungbote seine Lehre bei der damaligen Deutschen Bundespost. Nach seiner Prüfung war er für einige Zeit in der Briefzustellung, der Landzustellung oder im Schalterdienst tätig. Vor etwa 35 Jahren übernahm er von seinem Vorgänger die...

  • Arnsberg
  • 22.05.21
Sport
Joel Aminu (links) verlässt Phoenix Hagen zum Saisonende. Foto: Jörg Laube

Zum Saisonende
Feuerflug beendet: Joel Aminu verlässt Phoenix Hagen

Im jungen Alter von 19 Jahren unterschrieb er seinen ersten Vertrag bei Phoenix Hagen, wusste schnell mit seinem Talent und Arbeitseifer zu überzeugen und gehört seitdem zu den Leistungsträgern im Team der Feuervögel. Nach vier Jahren sucht Joel Aminu nun jedoch nach einer neuen sportlichen Herausforderung: Der 23-jährige Shooting Guard verlässt Phoenix Hagen zum Ende der Saison. Joel Aminu: „Ich möchte mich von ganzem Herzen bei Trainern, Mitspielern, Verantwortlichen, Fans, Sponsoren und der...

  • Hagen
  • 17.04.21
Kultur
Trauernde benötigen gerade angesichts der aktuellen Beschränkungen menschliche Wärme, Trost und Verständnis.
8 Bilder

Trauer in Coronazeiten
Trost muss im Blickfeld stehen, nicht das Virus

Kein letzter Blick am Krankenbett, kein Abschiednehmen am Sarg, kein Händedruck am Grab, kein Kaffeetrinken nach der Beerdigung – Trauern in Lockdownzeiten ist eine einsame Angelegenheit, egal, ob die Verstorbenen mit Corona oder aufgrund anderer Ursachen aus dem Leben geschieden sind. Zwei Pfarrer, eine freie Trauerrednerin und ein Bestattungshaus aus Herten berichten von ihren Erfahrungen auf einem Gebiet, auf dem sich Menschlichkeit und Würde mehr als irgendwo anders auf dem Prüfstand...

  • Herten
  • 01.04.21
LK-Gemeinschaft
Video 10 Bilder

Wenn Freunde zu früh sterben - Erinnerungen - Peter van Rens aus Oberhausen
Niemals geht man(n) so ganz... Amoi seg' ma uns wieder... In lieber Erinnerung an Peter van Rens

Peter van Rens...wenn du auch viel zu früh gehen musstest, deine LK-Freunde hier, die vergessen dich nie! Am 2. März 2021 bist du von uns gegangen... viel zu früh mit nur 56 Jahren! Das ist so traurig! Du mochtest meine Gedichte immer sehr... darum hier eines zum Abschied für dich! Niemals geht man(n) so ganz... Niemals geht man so ganz Wenn man Abschied nimmt, Geht nach unbestimmt, Mit dem Wind, wie Blätter wehn, Sing ma et Abschiedsleed, Dat sich öm Fernweh drieht, Um Horizont, Salz und Teer....

  • Düsseldorf
  • 23.03.21
  • 4
Vereine + Ehrenamt
Doris Reinhold (links) wurde als langjährige Leiterin der Offenen Ganztagesschule (Ogata) an der Birther Grundschule verabschiedet, unter anderem von Direktorin Sabine Klose.

Birther Ogata verabschiedet Doris Reinhold

So gut wie es eben in der Pandemiezeit geht, wurde Doris Reinhold als langjährige Leiterin der Offenen Ganztagesschule (Ogata) an der Birther Grundschule verabschiedet. Applaus gab es nicht nur von der Direktorin Sabine Klose, sondern vom gesamten Kollegium und den Mitarbeitern des SKFM, dem Träger der Betreuung nach dem Unterricht. SKFM-Geschäftsführer Willi Knust erinnerte an die bewegte Geschichte dieses Angebotes an der Schule und hob die Verdienste von Doris Reinhold hervor. Widerwillig...

  • Velbert
  • 23.03.21
LK-Gemeinschaft
Der Abstand wäre da... aber du bist uns immer ganz nah, lieber Peter!
18 Bilder

Abschied und Erinnerungen - Peter ist nicht mehr da, aber sein Profil bleibt uns erhalten!
(((♥))) Wir halten zusammen in diesen Zeiten! (((♥))) Erinnerungen für Peter van Rens (†2.3.2021)

Peter van Rens ist am 2. März 2021 von uns gegangen!Für uns alle noch unbegreiflich viel zu früh! Mit nur 56 Jahren - ich bin sehr traurig! * Mein Beileid der Familie und allen, die ihn vermissen!* Hier sein letzter Beitrag im LK: neues von meiner Fensterbank (21) - heute: Kaktus, grüne Hölle - speziell für Bruni... Zwei LK-Freunde berichten: Betreff Peter van Rens + Peter van Rens, er ging zu früh von uns weg !!! + Anteilnahme Im November 2019 sahen wir uns beim Kochen  mit Sumi Lalo das...

  • Oberhausen
  • 23.03.21
  • 12
  • 6
Vereine + Ehrenamt
von links nach rechts oben: 
Corinna Kämmerer, Dr. Gerd Deutschinoff, Denis Potschien, Antonio Di Maggio und Silke Strohschein (Vorstand) 
untere Reihe: Andreas Rau (Versammlungsleitung und Geschäftsführung)
Kim de Vries, "Lilly" (Delia) Sippel, Reza Alifard
3 Bilder

Vorstand gibt den Staffelstab weiter
AIDS-Hilfe bleibt in guten Händen

Nur, wer sich ändert bleibt sich treu So könnte sicher das Motto der Hagener AIDS-Hilfe lauten, die am 09.März 2021 ihre 33. Mitgliederversammlung abhielt und in diesem - außergewöhnlichen Rahmen einer Online-Konferenz - auch einen neuen fünfköpfigen Vorstand wählte. So wurden Dr. med. Gerd Deutschinoff (Leiter der HIV-Ambulanz im Allgemeinen Krankenhaus), Antonio Di Maggio (Steuerfachmann und Sozialarbeiter) , Denis Potschien (Lokalpolitiker und Kommunikationsdesigner), Corinna Kämmerer...

  • Hagen
  • 17.03.21
Ratgeber
Klaudia (links) u. Paulina Tiemeshen
5 Bilder

Trauerbuch für Hundebesitzer
„Wir & mein Abschied von Dir“ Platz für die Trauer um sein tierisches Familienmitglied.

Seelenhunde ... hat sie jemand genannt … jene Hunde, die es nur einmal gibt im Leben … jene Hunde, die wie Schatten waren … wie die Luft zum Atmen … jene Hunde, die uns ohne Worte verstanden … aus „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupery. Die Zwillingsschwestern Klaudia und Paulina Tiemeshen aus Rhede mussten sich im letzten Jahr innerhalb kurzer Zeit von ihren beiden Hunden verabschieden. Dabei entstand die Idee, ein Buch herauszubringen, in dem trauernde Hundebesitzer Erinnerungen an...

  • Hamminkeln
  • 12.03.21
Blaulicht
Der Leiter der Direktion Verkehr und stellvertretender Dortmunder Polizeipräsident Ralf Ziegler übergab das "alte" Türschild an die stellvertretende Behördenleiterin Nicole Heiden des Polizeipräsidiums Hagen.

Abschied nach 44 Jahren
Zwei Dienststellen des Polizeipräsidiums Dortmund verlassen Hagen

44 Jahre lang waren zwei Dienststellen des Polizeipräsidiums Dortmund zu Gast im Hagener Polizeipräsidium an der Hoheleye. Aufgrund der bevorstehenden Kernsanierung der Hagener Liegenschaft war es auch für die Dienststellen der Direktion Verkehr der Dortmunder Polizei an der Zeit, sich eine neue Heimat zu suchen. Das Verkehrskommissariat 2 siedelte nach Holzwickede um, während das Verkehrskommissariat 3 im Präsidium an der Markgrafenstraße 102 in Dortmund sein neues Zuhause fand. Coronabedingt...

  • Hagen
  • 09.03.21
Kultur
8 Bilder

Huastiere
Charlie

Sein Leben begann auf einem Bauernhof, wo es auch gerade enden sollte. Der Bauer war nämlich im Begriff, das Katzen-Baby zu ertränken, als er zufällig von einer Fremden dabei erwischt wurde. Sie rettete das Kätzchen, nahm es zu sich nach Hause und nannte es Charlie. Das Zusammenleben von Tier und Mensch erwies sich in den ersten Monaten als ziemlich anstrengend, hauptsächlich für den Menschen. Charlie zeigte, vielmehr, benutzte seine Krallen überall. Er zerkratzte Möbel, warf Dinge um und...

  • Hemer
  • 01.03.21
  • 2
  • 1
LK-Gemeinschaft
Auf den Weg.
12 Bilder

Meine Stadt ist Bochum - wir trauern gemeinsam
Bochum: Ein Lichtermeer ist keine Statistik - und ich gehe durch die Straßen

Stadt Bochum gedenkt Corona - Opfern : Aufgewühlt bin ich - täglich von Corona zu hören und lesen - der Statistik zu folgen ist die eine Sache .  Verstorbenen Gedenken - dabei sein - ein stilles Gebet für unsere Corona -Toten eine andere. Bochum am Freitag ,26.Februar 2021 : Ich mache mich auf um 163 Lichter zu sehen. Mein Weg führt mich durch die Bochumer City mitten durchs Bongard Boulevard. Überall Lichter - der Mond weist mir die Richtung. Gedanken: Meine Stadt schläft - wie lange wohl...

  • Bochum
  • 27.02.21
  • 5
  • 4
Kultur

Leben und Loslassen (2)
Abschied - für immer? -

"Wenn es denn sein muss?" Das sagtest Du so oft, traf uns ein Schicksalsschlag auch mal ganz unverhofft. Du unterwarfst Dich stets den Zwängen der Pflicht, nahmst nie auf Dich Rücksicht. Daran dachtest Du nicht. "Wenn es denn sein muss!" lächeltest Du stattdessen. Das Wort war Dein Credo. Es bleibt unvergessen. Dann kam diese Krankheit. Sie traf Dich so schwer. Man gab uns zu verstehen: Hoffnung? Die gibt es nicht mehr. Und nun sitze ich hier an deinem Krankenbett, hilflos schweigend, auch wenn...

  • Emmerich am Rhein
  • 25.02.21
Kultur

Leben und Loslassen (1)
Abschied - auf Zeit? -

Der Zug ist schon da! Es regnet unaufhörlich. Eilig entlang der metallenen Wagenschlange. Dort sind noch ein paar Plätze frei! Einundzwanzig Uhr vierzehn. Bitte reich mir den Koffer. Und nun denk an unsere Vereinbarung: Umdrehen und gehen ohne zurückzublicken. - Warum hängt sich die Liebe in trauernden Fäden in Dein regennasses Haar? Warum zuckt sie so schmerzlich zwischen Deinen Schultern, unter dem aufgeworfenen Mantelkragen? Nein bleib, bitte bleib! Die Zeit schreit die letzten Sekunden von...

  • Emmerich am Rhein
  • 25.02.21
Ratgeber
Ursula Möllmann
3 Bilder

Ursula Möllmann verabschiedet sich aus dem Team der Verbraucherzentrale NRW in Wesel
Versierte Beratung zwischen Nachbarschaftsproblemen und dreister Internet-Abzocke

Von diesem Abschied werden nicht sonderlich viele Menschen Notiz nehmen. Und doch wird man Ursula Möllmann in Wesel und Umgebung vielleicht noch schmerzlich vermissen. Denn diese bodenständige Frau war Jahrzehnte lang das Herz und die Seele des Büros der Verbraucherzentrale NRW an der Wilhelmstraße in Wesel. Zusammen mit Karin Bordin bewältigte die Raesfelderin einen anspruchsvollen Aufgabenkatalog, der in den vergangenen zehn Jahren um viele Facetten erweitert wurde. Neben Klassikern wie...

  • Wesel
  • 17.02.21
Kultur
Propst Jürgen Quante wird zum Beginn der Sommerferien Recklinghausen verlassen.

Propst Jürgen Quante verlässt im Sommer Recklinghausen
Rückkehr in die alte Heimat

Mit dem Beginn der Sommerferien wird Propst Jürgen Quante die Pfarrei St. Peter und auch Recklinghausen verlassen. Der 72-Jährige hat Bischof Dr. Felix Genn um seine Entpflichtung gebeten. Quante wird in seine Heimatstadt Münster zurückkehren.  Seit 13 Jahren ist Quante Pfarrer und Propst in der Propsteigemeinde St. Peter sowie Kreisdechant im Kreisdekanat Recklinghausen. Zwei Fusionen hat er in dieser Zeit begleitet. „Ich habe nach zehn bis elf Jahren regelmäßig meine Einsatzstellen...

  • Recklinghausen
  • 17.02.21
LK-Gemeinschaft
Angelika Oimann (re) mit ihrer Nachfolgerin Kirsten Deelmann inmitten des geschmückten Kindergartens.

Abschied nach 35 Jahren
Kita-Leitung im Mehrgenerationenhaus geht in den Ruhestand

Viele Kinder hat sie kommen und gehen sehen in den 35 Jahren in der Kindertagesstätte im Mehrgenerationenhaus in Wesel-Schepersfeld. Nun ist Schluß. Angefangen hat alles mit einer Schwangerschaftsvertretung. Ihr Arbeitgeber aber sah schnell ihr Potential und bot ihr nach nur neun Monaten die Leitung in der Kindertagesstätte, mit damals zwei Gruppen, an. “Das kam plötzlich, aber hier konnte ich mich einbringen, etwas verändern und bewegen. Und so habe ich zugesagt”, sagt Angelika Oimann. Das...

  • Wesel
  • 16.02.21
Vereine + Ehrenamt
Mit dem Projekt "Family plus" koordinierte Ortrud Elsener (links) jahrelang ein städtisches Förderungsprogramm für Familien mit kleinen Kindern.

Abschied in Heiligenhaus
Überraschung für Ortrud Elsner

Mit dem Projekt "Family plus" koordinierte Ortrud Elsener jahrelang ein städtisches Förderungsprogramm für Familien mit kleinen Kindern. Geschulte Mitarbeiterinnen machen Hausbesuche, um mit Eltern und Kindern zu spielen, um so die Entwicklung der Kleinen zu beflügeln. Durch Corona sind die Möglichkeiten zurzeit sehr eingeschränkt. Dennoch ließen es sich die Mitarbeiterinnen nicht nehmen, Ortrud Elsner in ihrer letzten Arbeitswoche Corona-konform in den Ruhestand zu verabschieden. Sie...

  • Heiligenhaus
  • 07.02.21
LK-Gemeinschaft

Niemals geht man so ganz
Abschied

Abschiede sind selten leicht. Wir ziehen in eine andere Umgebung , wechseln den Arbeitsplatz , verlieren eine Freundschaft oder trennen uns von einem unserer Lieblingsmenschen. Warum? Weil man glaubt es passt nicht mehr? Abschied: Es gibt so viel, dass man der anderen Person mit auf den Weg geben möchte, so viele Wünsche und Hoffnungen auf ein Wiedersehen, so viele Erinnerungen die alle noch einmal Revue passieren möchten. Gerade wenn man ein langes miteinander hatte, aber oft ist der Kopf wie...

  • Bochum
  • 03.02.21
  • 11
  • 4
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.