Essen-Kupferdreh: Evangelische und katholische Kirchenglocken läuten gemeinsam für Neugeborene

Anzeige
Die Christuskirche der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Kupferdreh
Essen: Christuskirche Kupferdreh |

In Kupferdreh, Dilldorf und Byfang können Eltern oder Großeltern an jedem Samstag den ganzen Stadtteil mit einem ökumenischen Glockenläuten an der Freude über die Geburt ihres Kindes bzw. Enkelkindes teilhaben lassen.

Fünfminütiges Geläut am Samstag

Wenn die Glocken der Christuskirche in Kupferdreh, der Kirche St. Mariä Geburt in Dilldorf und der Kirche St. Barbara in Byfang am nächsten Samstag ein fünfminütiges Geläut anstimmen, dann laden sie die Menschen damit ausnahmsweise einmal nicht zu Gottesdienst und Andacht ein: Es handelt sich vielmehr um ein neu eingeführtes „ökumenisches Geburtsläuten“, das von der Freude über die Ankunft eines neuen Erdenbürgers künden soll.

Von der Konfession unabhängig

Die Idee für das besondere Glockengeläut haben sich die Kupferdreher von den Steeler Kirchengemeinden abgeschaut, wo diese schöne Praxis bereits im September 2013 eingeführt wurde und bei werdenden Eltern und Großeltern auf großen Zuspruch stieß. Das Angebot richtet sich an alle Familien und ist von der konfessionellen Zugehörigkeit unabhängig.

Anmeldung per E-Mail

Eltern – oder, falls diese in den Tagen nach der Geburt nicht genug Zeit haben, was verständlich wäre, natürlich auch die Großeltern oder gute Freunde – können das „ökumenische Geburtsläuten“ immer für den nächsten oder übernächsten Samstag mit einer E-Mail an die Anschrift geburtslaeuten@web.de anmelden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.