Bis hier hin und nicht weiter!

Anzeige
Geschäftsleute in diversen Städten setzen sich dafür ein, die Bürgersteige vor Ort mit Pollern gegen mögliche Terroranschläge abzusichern. Die Verbrecher kennen keine Hemmungen mehr. Unter Einsatz von Fahrzeugen werden Juweliergeschäfte attakiert und ausgeraubt. Da helfen keine Scherengitter oder Rolltore, hier müssen High Security Sperrbarrieren zum Einsatz kommen. Menschen wollen in den Innenstädten entspannt ihre Feste feiern, vergnügt die Weihnachtsmärkte besuchen und gesund wieder nach Hause kommen. Damit das zukünftig so bleibt, müssen Maßnahmen ergriffen werden, die Menschen und Objekte gegen Terror vor Gewalt von außen schützen. Gegen Angriffe mittels Fahrzeugen können verschiedene Gegenmaßnahmen ergriffen werden, die, wenn sie sorgsam ausgewählt werden, effizient abschreckend wirken können. Wer hierzu mehr Informationen erfahren möchte, der kann mich gerne zum Thema

- Anti-Terror-Poller - kontaktieren.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentare
2.631
Jochen Czekalla aus Duisburg | 12.10.2017 | 19:49  
43.646
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 12.10.2017 | 21:46  
33.999
Annegret Freiberger aus Menden (Sauerland) | 13.10.2017 | 10:42  
43.646
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 13.10.2017 | 11:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.