Der Tag der Söhne und Töchter findet jährlich am 11. August statt.

Anzeige
Den Tag der Söhne und Töchter wird gefeiert, in dem Eltern ganz einfach Zeit mit ihren Kindern verbringen und sie wissen lassen, was sie ihnen bedeuten. Wenn die Kindern noch zu Hause wohnen, dann sollte man den Tag der Söhne und Töchter nutzen, um gemeinsam einen Ausflug zu machen. Kleinkinder zeigt man den Zoo, den Nesthockern, die das Hotel Mama noch mit 27 besetzen, zeigt man den kürzesten Weg zum Wohnungsmakler. Laut einer Statistik wird seit den 1980er-Jahren in vielen Ländern Westeuropas einschließlich der Vereinigten Staaten eine Erhöhung des durchschnittlichen Auszugsalters beobachtet, wobei Italien mit seinen besonders anhänglichen erwachsenen Söhnen an der Spitze stehe. So sollen 70 Prozent der unverheirateten italienischen Männer über dreißig noch im elterlichen Haushalt leben. Das Anspruchsniveau der Nesthocker hierzulande ist gestiegen. Ein eigenes Auto, ein eigenes Handy, Reisen ins Ausland und Markenkleidung gehören zum guten Ton. Wer bei seinen Eltern preisgünstig oder sogar umsonst wohnt, kann sich diesen Luxus leisten und braucht nicht über Miete und Nebenkosten nachdenken. Dass auch ein gutes Stück an Selbstständigkeit auf der Strecke bleibt, scheint hier keinen zu kümmern.
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
46.068
Renate Schuparra aus Duisburg | 11.08.2016 | 16:43  
7.038
Margot Klütsch aus Düsseldorf | 11.08.2016 | 18:00  
25.096
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 11.08.2016 | 18:00  
8.533
Jochen Menk aus Oberhausen | 11.08.2016 | 22:13  
46.042
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 17.08.2016 | 08:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.