Der Werwolf von Epprath

Anzeige
Im Mittelalter und auch noch in der frühen Neuzeit gestanden Männer unter Folter, in Gestalt eines Mensch-Wolfes nicht nur Tiere gerissen, sondern auch Menschen vergewaltigt, zerstückelt und gefressen zu haben. Der weltweit bekannteste Werwolf-Prozess fand im 16. Jahrhundert in Bedburg statt. Peter Stubbe, ein aus Epprath stammender Bauer, wurde mit Tochter und Gevatterin gefangen genommen, vor das Blutgericht gebracht und schließlich wegen Hexerei und Werwolferei verurteilt. Am 28. Oktober 1589 als schuldig befunden, wurde er 3 Tage später durch Rädern und Enthauptung hingerichtet. Sein Leichnam wurde im Anschluss verbrannt.
14
Diesen Mitgliedern gefällt das:
13 Kommentare
37.567
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 11.08.2015 | 19:23  
29.957
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 11.08.2015 | 19:28  
44.953
Thomas Ruszkowski aus Essen-Werden | 11.08.2015 | 19:44  
44.953
Thomas Ruszkowski aus Essen-Werden | 11.08.2015 | 19:46  
6.310
Joanna Elwira Siwiec aus Hagen | 11.08.2015 | 20:59  
6.310
Joanna Elwira Siwiec aus Hagen | 11.08.2015 | 21:00  
9.274
Jochen Menk aus Oberhausen | 11.08.2015 | 21:12  
44.953
Thomas Ruszkowski aus Essen-Werden | 11.08.2015 | 21:16  
9.015
Christoph Nitsch aus Bochum | 11.08.2015 | 22:18  
44.953
Thomas Ruszkowski aus Essen-Werden | 11.08.2015 | 22:33  
9.015
Christoph Nitsch aus Bochum | 11.08.2015 | 22:53  
34.364
Annegret Freiberger aus Menden (Sauerland) | 12.08.2015 | 12:43  
55.335
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 15.08.2015 | 14:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.