Es ist nicht schlimm mal ein Angsthase zu sein.

Anzeige
Viele Menschen, die vergnügt in den Weihnachtsurlaub Richtung Berge oder Südsee gestartet sind, kommen in diesen Tagen krank wieder zurück. An ihren Ferienorten litten sie an Nomophobie. Nomophobie ist die Angst vor dem Gefühl, nicht erreichbar, in einem Funkloch gefangen und von der Welt abgeschnitten zu sein. Der deutsche Name leitet sich aus dem englischen Begriff für "No Mobile Phone Phobia" ab. Sie ist eine neuartige Krankheit, die nicht zu unterschätzen ist. Schlimmer ist nur noch die Phobophobie - die Angst vor der Angst! Allen wünsche ich gute Besserung.
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
9 Kommentare
Dirk Bohlen aus Wesel | 07.01.2015 | 17:45  
6.201
Joanna Elwira Siwiec aus Hagen | 07.01.2015 | 17:48  
12.694
Melanie Busche aus Menden (Sauerland) | 07.01.2015 | 17:50  
1.986
Gerhard Sternberg aus Bergkamen | 07.01.2015 | 18:02  
45.991
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 07.01.2015 | 18:25  
36.281
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 07.01.2015 | 20:15  
25.038
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 07.01.2015 | 20:24  
14.022
Christoph Niersmann aus Hilden | 07.01.2015 | 20:42  
36.281
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 07.01.2015 | 21:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.