Felshang-Sicherung: Gefährdung im Wichteltal!

Anzeige
Verwitterter Sandstein, der aus dem Steilhang bricht, macht Hangsicherungsarbeiten notwendig. Foto: Janz
Essen: Wichteltal | Im Wichteltal, auf dem Weg von Überruhr nach Steele, werden zurzeit Felshang-Sicherungen durchgeführt, da verwitterter Sandstein aus dem Steilhang bricht.


Obwohl der Weg gesperrt und mit Warntafeln versehen ist, würden die Zaunelemente immer wieder aufgebrochen, berichtet Grün und Gruga Essen. "Der Durchgang ist lebensgefährlich, da bei den Sicherungsarbeiten stets Gestein herabstürzen kann", so die Warnung. Der Hang soll in den nächsten drei Wochen mit Maschendraht gesichert werden; zusätzlich soll an den gefährlichen Stellen wegebegleitend ein Zaun installiert werden.

Ziegengehege weiterhin zugänglich


Das Ziegengehege ist von der Überruhrstraße aus weiterhin zugänglich. Eine Umgehung des gesperrten Teilbereiches ist ausgeschildert.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
89
Gerhard Linial aus Essen-Ruhr | 19.11.2014 | 20:14  
Norbert Janz aus Essen-Steele | 20.11.2014 | 09:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.