Alles zum Thema gefährlich

Beiträge zum Thema gefährlich

Ratgeber
Die AOK warnt vor Magen-Darm-Infektionen, die vor allem durch nicht durchgegartes Geflügel entstehen können.

AOK warnt vor Magen-Darm-Infektionen
Vorsicht beim Grillen

Zur Grillsaison warnt die AOK NORDWEST vor Magen-Darm-Infektionen, die vor allem durch Grillen von rohem Geflügel entstehen können. 58 Erkrankungen an Salmonellose und 632 Fälle von Campylobacter-Enteritiden wurden allein 2018 in Dortmund gemeldet. Das teilt die AOK NORDWEST auf Basis aktueller Zahlen des Robert-Koch-Instituts mit. Beide Keime sind typische Krankheitserreger, die sich hauptsächlich in Fleisch und Produkten aus rohen Eiern befinden und teils heftige Durchfallerkrankungen,...

  • Dortmund-City
  • 14.06.19
Blaulicht
Der Täter war beim Überfall bewaffnet. Es könnte sein, dass die Schusswaffe noch immer in seinem Besitz ist. Fotos (3): Polizei
3 Bilder

Öffentlichkeitsfahndung nach Raub auf Postfiliale: Wer kennt diesen Mann?
Überfall: Täter drohte mit Schusswaffe

Am 1. März wurde die Postfiliale im Rathaus Center Bergkamen an der Töddinghauser Straße ausgeraubt. Der Täter bedrohte die Angestellten mit einer Schusswaffe und erbeutete somit Bargeld. Eine Videokamera nahm den Überfall auf.  Aufgrund eines Beschlusses des Amtsgerichtes Dortmund dürfen die Fotos des Täters nun veröffentlicht werden. Die Polizei bittet um Mithilfe zur Identifikation des Täters. Aber Vorsicht, die Polizei rät: "Da der Gesuchte möglicherweise bewaffnet ist, verständigen Sie...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 14.06.19
Natur + Garten
In Parks lässt die Stadt die Nester der Eichenprozessionsspinner absaugen, der Kontakt mit den Brennhaaren der Raupen sollte vermieden werden.

Eichenprozessionsspinner haben 60 Bäume befallen
Auch der Hoeschpark ist gesperrt

Die Kontrollen auf Befall mit den Raupen des Eichenprozessionsspinners sind heute fortgesetzt worden. Dabei sind im Hoeschpark rund 60 Bäume mit den Raupen aufgefallen. Die Stadt hat den Park und die Sportanlagen vorsorglich mit sofortiger Wirkung abgesperrt. Für das Freibad Stockheide gilt die Sperrung erst ab Samstag. Der Eichenprozessionsspinner ist hauptsächlich in den nördlichen Stadtteilen Dortmunds unterwegs: Mengede, Eving, Scharnhorst, Innenstadt-Nord und Brackel. So sind in der...

  • Dortmund-City
  • 07.06.19
Natur + Garten
Die silbrigen Gespinnste findet man zurzeit in vielen Eichen. Machen Sie lieber einen großen Bogen drum.

Flächendeckende Bekämpfung nicht möglich
Gemeinde Hünxe vom Eichenprozessionsspinner befallen

Im gesamten Gemeindegebiet Hünxe sind wieder zahlreiche Eichen vom Eichenprozessionsspinner befallen, deren flächendeckende Bekämpfung nicht möglich ist. Innerorts wurden in den letzten Wochen Bereiche, die in den Vorjahren befallen waren, per Hubschrauber mit einem Biozid behandelt. Aber auch in diesen Bereichen haben sich die Nester teilweise weiter entwickelt. An Schulen, Kindergarten, Spielplätzen, Sportanlagen sowie öffentlichen Plätzen wird der Eichenprozessionsspinner...

  • Hünxe
  • 07.06.19
Blaulicht
Die Polizeibeamten staunten nicht schlecht, als sie sahen, wie wackelig das Boot auf dem Anhänger transportiert worden ist. Foto: Autobahnpolizei Dortmund

Polizei stoppt Autofahrer mit gefährlicher Fracht
Flop der Woche: Boot "kentert" auf der Autobahn

Am Dienstag auf der A2 in Richtung Hannover: Die Autobahnpolizei staunte nicht schlecht, als sie ein Fahrzeug erblickten, das ein Boot auf einem Hänger transportierte, das auf höchst fragwürdige Weise gesichert war. Zum Glück konnte die Polizei die „rollende Zeitbombe" stoppen, bevor es zu einem Unfall kam. Das Boot war mit alten Reifen, Kanistern und Spanngurten auf dem Anhänger verschnürt und wackelte auf seiner Fahrt bedrohlich hin und her.

  • Stadtspiegel Kamen
  • 06.06.19
Natur + Garten
Die Raupe des Eichenprozessionsspinners.

Über 200 Bäume sind vom Eichenprizessionsspinner befallen
Stadt sperrt den Fredenbaumpark

Um Gefahren für Menschen zu vermeiden hat die Stadt gestern nach Baumkontrollen den Fredenbaumpark gesperrt. Denn Mitarbeiter des  Tiefbauamtes haben einen starken Befall durch Raupen des Eichenprozessionsspinners festgestellt. In der ersten Hälfte des Parks wurden bereits mehr als 200 befallende Bäume identifiziert. Die Gefahr für den Menschen ist schnell erklärt: Die Raupen bilden in einem bestimmten Larvenstadium Brennhaare aus, die bei Berührung zu erheblichen Juckreiz, Hautrötungen und...

  • Dortmund-City
  • 05.06.19
Blaulicht

In Xanten wurden Gullydeckel aus der Verankerung gerissen
Gefährlich für Autofahrer

Xanten. Die Polizei sucht Hinweise auf einen Täter, der an der Straße Küvenkamp zwei Gully-Deckel aus der Verankerung gehoben und dadurch Autofahrer gefährdet hat. Ein 78-jähriger Xantener war am Montag, 3. Juni, gegen 18.30 Uhr mit seinem Auto auf der Straße Küvenkamp in Richtung Maulbeerkamp unterwegs. Kurz vor der Einfahrt zur Straße Herdekamp hatte der Mann einen herausgerissenen Gully-Deckel überfahren. Ein paar Meter weiter war ebenfalls ein Deckel herausgerissen. Diesen konnte der...

  • Xanten
  • 04.06.19
Ratgeber
Fragen rund um die Haut, Muttermale, das Hautkrebsscreening und das Sonnen werden von drei Experten bei einer Telefonaktion beim Stadt-Anzeiger Dortmund am Donnerstag, 23, Mai, beantwortet.
4 Bilder

Telefonaktion beim Stadtanzeiger Dortmund: Experten beantworten Fragen zu Haut und Sonne
Hau(p)tsache gut geschützt!

Schon bald steht die Urlaubszeit vor der Tür. Wer denkt da nicht sofort an Sonne, Strand und Meer? Doch die Sonne ungeschützt zu genießen, kann gefährlich sein. Denn sie hat auch eine Schattenseite: Durch die schwindende Ozonschicht und das Freizeitverhalten nimmt die Zahl der Hautkrebserkrankungen zu. Und nicht erst im Sommer besteht die Gefahr eines Sonnenbrandes. Mit gebräunter Haut fühlen sich viele attraktiver. Wer sich zu lange ohne Schutz sonnt, riskiert nicht nur einen schmerzhaften...

  • Dortmund-City
  • 16.05.19
Politik
Die Bodensenkung am Zugangsweg zum Gladbecker Nordpark ist deutlich zu erkennen.

Radschaden am Rollstuhl - Gefahr auch für Radfahrer
Gefährliche Bodensenkung am Gladbecker Nordpark

Gladbeck. Eine nicht ungefährliche Sache zu sein scheint eine Bodensenkung, die sich im Laufe der Zeit am Zugangsweg zum Nordpark in unmittelbarer Nähe der Ampelanlage Konrad-Adenauer-Allee/Postallee gebildet hat. Diese unliebsame Erfahrung jedenfalls musste jetzt ein Rollstuhlfahrerin machen, an deren Gefährt nach dem Befahren der genannten Örtlichkeit ein Radschaden festgestellt wurde. Zum Glück zog sich die Gladbeckerin aber keine Verletzungen zu. Die Dame macht aber berechtigterweise...

  • Gladbeck
  • 21.04.19
  •  1
Politik
Auf der Scheffelstraße kommt es häufig zu brenzligen Situationen, wenn Schüler von der Albrecht-Brinkmann-Grundschule oder dem Helmholtz Gymnasium dort unterwegs sind.

Schulen wünschen sich Spielstraße in der Nordstadt
Sicherer Schulweg

Oft kommt es hier auf der zugeparkten Scheffelstraße laut Schule und Eltern zu brenzligen Situationen, wenn Kinder aus der Nordstadt auf dem Weg in die Albrecht-Brinkmann-Schule sind. Zwischen Haydnstraße und Erwinstraße regte die Schule daher an, den nördlichen Teil der Scheffelstraße zur Spielstraße mit Einbahnverkehr zu machen. Positiv reagierte die Bezirksvertretung auf den Wunsch der Schulkonferenz, dem sich auch die Schulkonferenz des Helmholtz-Gymnasiums anschloss. Doch wollen die...

  • Dortmund-City
  • 14.02.19
Blaulicht
Am Montag, 21. Januar, wurden zwei Bergkamener von Passanten grundlos verletzt. Symbolfoto: Polizei

Gefährliche Körperverletzung
Zwei Bergkamener beim Spaziergang verletzt

Am Montag, 21. Januar, wurden zwei Bergkamener, ein 16- und ein 30-Jähriger, von Passanten grundlos verletzt.  Bergkamen. Gegen 17.45 Uhr war ein 16jähriger Bergkamener auf seiner Joggingrunde in Oberaden unterwegs. Im Bereich des Kreisverkehrs Jahnstraße/ Rotherbachstraße sei ihm ein Mann auf dem Gehweg in Richtung Heil entgegengekommen. Diesem sei er ausgewichen, indem er vom Gehweg auf die Straße gelaufen sei. Beim Vorbeilaufen habe ihm der Mann plötzlich und völlig grundlos eine Flasche...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 22.01.19
Blaulicht
Die Polizei fahndet nach Milan Markovic. Er könnte bewaffnet sein. Foto: Polizei

Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher
Vorsicht, der Täter könnte bewaffnet sein!

Die Polizei Dortmund fahndet mit Foto und Fahndungsplakaten, über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus, nach einem Einbrecher, der in viele Wohnungen eingedrungen sein soll. Bei dem gesuchten Milan Markovic (58) handelt es sich um einen international tätigen Kriminellen, der in Deutschland wegen einer Vielzahl verübter Wohnungseinbrüche dringend tatverdächtig ist. Für Hinweise, die zur Ergreifung oder Ermittlung des Mannes führen, hat die Staatsanwaltschaft Dortmund eine Belohnung in Höhe von...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 21.01.19
Blaulicht

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr
Fußgänger stürzt in Witten-Heven in eine Baugrube

Nach einem "Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr" stürzt ein Fußgänger (31) am frühen Sonntagmorgen, 9. Dezember, in eine Baugrube. Was ist an diesem Sonntag in Heven passiert?Gegen 5.30 Uhr ist der aus der Innenstadt kommende Wittener auf der Schulze-Delitzsch-Straße unterwegs. Dabei passiert der 31-Jährige den in Höhe der Straße Hellweg gelegenen unbeleuchteten Baustellenbereich - und stürzt dort völlig unvorbereitet in ein etwa 1,50 Meter tiefes Loch. Dabei verletzt sich der...

  • Witten
  • 10.12.18
Überregionales
Symbolbild

Bilanz der Verkehrskontrollen

Bei Verkehrskontrollen im Stadtgebiet hat die Polizei wieder zahlreiche Geschwindigkeitsüberschreitungen registriert, unter anderem bei zwei vollbesetzten Schulbusse. Insgesamt stoppten die Beamten am Donnerstag, 2. August, 20 Fahrzeuge auf der Braukämperstraße. Darunter befanden sich auch zwei vollbesetzte Schulbusse in Höhe des Sozialwerks St. Georg.  Die 43 und 57 Jahre alten Fahrer aus Gelsenkirchen waren mit insgesamt 45 sowie 46 Stundenkilometern zu schnell in der 30er-Zone in...

  • Gelsenkirchen
  • 03.08.18
Natur + Garten
Vorsicht: gefährlich! Foto: Werner Leifert

Herkulesstauden den Kampf angesagt

Kreis Soest bittet Bürger um Hilfe Kreis. Seit zehn Jahren bekämpft der Kreis Soest die Bestände des Riesenbärenklaus (Herkulesstaude) an den Fließgewässern im Kreisgebiet, die sich in der Unterhaltung des Kreises befinden. Um weitere Maßnahmen planen zu können, fragt das Sachgebiet "Wasserwirtschaft": „Wer kennt Riesenbärenklau-Bestände an Gewässern im Kreis Soest?“ Die schwimmfähigen Samen der Herkulesstauden verbreiten sich besonders gut an den Gewässern, an denen die gewaltigen...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 30.06.18
  •  1
  •  4
Überregionales
Die Betonpoller lagen mitten auf den Straßenbahnschienen
2 Bilder

Lebensgefährlich: Betonpoller lagen nachts auf der Straße

Plötzlich tauchten im Kegel der Scheinwerfer Betonpoller auf - nur durch eine Notbremsung konnte ein Autofahrer aus Gelsenkirchen einen schlimmen Unfall in Heven verhindern. Die Polizei sucht jetzt nach dem Täter, der für diese gefährliche Aktion verantwortlich ist. Der Vorfall ereignete sich am frühen Samstagmorgen, 12. Mai. Der 32-Jährige war mit seinem Auto gegen 1.30 Uhr auf der Herbeder Straße in Richtung Sprockhöveler Straße unterwegs, als er in Höhe der Hausnummer 10 die Poller auf...

  • Witten
  • 16.05.18
  •  1
Ratgeber
In Dortmund ist die Anzahl der Keuchhustenfälle in 2017 weiter deutlich gestiegen. Daher rät die AOK zur Impfung.

Keuchhusten: Mehr Infektionsfälle in Dortmund

In Dortmund ist die Anzahl der Keuchhustenfälle in 2017 weiter deutlich gestiegen. Insgesamt wurden 78 Infektionsfälle gemeldet. Das entspricht einem Anstieg von 73,3 Prozent. „Aufgrund dieser Entwicklung raten wir, unbedingt die empfohlenen Impfungen insbesondere bei Säuglingen und Kindern vorzunehmen“, sagt AOK-Vorstandschef Tom Ackermann. Gerade im ersten Lebensjahr stellt der Keuchhusten eine ernste gesundheitliche Bedrohung für Kinder dar. Es werden immer wieder schwere...

  • Dortmund-City
  • 23.03.18
Ratgeber
3 Bilder

Toast des Grauens.....

.... oder ein Hoch auf die Konservierung, könnte man auch sagen. Wie komme ich darauf? Wir haben Anfang November 2017 uns ein Vollkorntoast mitgebracht und auch einige Scheiben davon gegessen. Dann must ein wenig umgeräumt werden und der Rest des Toastes landete für diese Zeit auf einer Ablage. Immer wieder schaute man nach dem Toast und er wurde immer noch für ok befunden. Zum Jahreswechsel wurde dann mal nachgeschaut was denn so alles da ist und was eigentlich weg muss. Also schön alles nach...

  • Kamp-Lintfort
  • 07.01.18
  •  7
  •  5
Ratgeber
Bei Gewitter sollte man einzeln stehende Bäume unbedingt meiden; hier schlagen die Blitze besonders häufig ein.

Gefährliche Blitze

Auch wenn Gewitter Teil des sommerlichen Wettergeschehens sind, bei einem aufziehenden Gewitter sollte man sich schnell in Sicherheit bringen. Dabei scheint der sicherste Platz im geschlossenen Auto zu sein, das in diesem Fall wie ein Faradayscher Käfig wirkt. Das richtige Verhalten kann lebenswichtig werden, wenn man im Freien von einem Gewitter überrascht wird. "Steht kein geeigneter Unterschlupf zur Verfügung, sollte man sich am besten in eine wasserfreie Mulde oder Senke hocken und so...

  • Herne
  • 31.07.17
Überregionales

Essens erste Autobahn in Zone 30

Seit der Baustelle und Vollsperrung der Haus Horl - Straße, Ecke Levinstraße, in Dellwig, ist das Überqueren der Levinstraße zu einer Mutprobe geworden . Es wir gerast , was der Motor her gibt, selbst der EVAG- Bus macht mit. Wo bleiben die Radarkameras vom Ordnungsamt? Hier könnte man richtig Geld verdienen. Denn es ist und bleibt trotz Umleitung eine Zone 30, wo viele Kinder am Straßenrand spielen,und Radfahrer die enge Straße ebenfalls nutzen .

  • Essen-Borbeck
  • 17.09.16
Ratgeber
Ein Tattoo stechen sollte nur unter einwandfreien hygienischen Bedingungen erfolgen.

Risiken durch Tätowieren: Körperschmuck unter der Haut

Ob im Lettering-, Comic- oder Asian-Style: Tätowierungen sind angesagt. Doch wer sich diese Art Körperschmuck unter die Haut stechen lässt, sollte sich über die möglichen gesundheitlichen Risiken informieren, rät die AOK NORD WEST. Da durch Hygienemängel Infektionen auftreten können, ist eine sorgfältige Auswahl des Tattoo-Studios unbedingt anzuraten. Die Verwendung von sterilen Nadeln und Instrumenten sollte genauso selbstverständlich sein wie das Desinfizieren der Hände und Tragen von...

  • Dortmund-City
  • 15.09.16
Überregionales
4 Bilder

Was geht es mich an?

Seit einiger Zeit ist der Zaun an der Denkmalstraße, unterhalb des Altstadtringes schwer beschädigt. Diesen Weg benutzen täglich sehr viele Menschen und auch Schulkinder und niemand hat bisher etwas bemerkt? Oder sind alle so desinteressiert und hoffen das der nächste Fussgänger den Schaden meldet? Oder wurde es gemeldet und die entsprechenden Stellen reagieren nicht? Diese Gleichgültigkeit der Menschen erschreckt mich doch sehr. Das Geschrei wird erst groß sein, wenn das erste Kind dort...

  • Castrop-Rauxel
  • 20.07.16
  •  3
Kultur
Zwei TOLLE Autorinnen sind wieder hier im "POTT" auf LESE-TOUR...
3 Bilder

…H I E R … gibt es B E Z I E H U N G S – KRIMIS…

LEBENSGEFÄHRLICHE LIEBSCHAFTEN In der FÜNTE in Mülheim wird es am SAMSTAG Abend 05.MÄRZ 2016, sicher sehr spannend: Das AUTORINNEN-DUO Martina Sprenger und GIGI Louisoder erzählen Geschichten, die sich rund um die Liebe, den Sex, die zwischenmenschlichen Beziehungen und mitunter auch rund ums „MORDEN“ drehen … Lebensgefährliche Geschichten HINTER der Liebe eben! Das, was auch noch da ist, oder „danach“ kommt… vielleicht tun sich aber auch Abgründe auf, wer weiß das schon so...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.03.16
  •  14
  •  14