„Das Recht auf Wind im Haar“ – DRK-Seniorenzentrum Rüttenscheid freut sich über Projekt „Radeln ohne Alter“

Anzeige
Essen: Seniorenzentrum Rüttenscheid |

Das Projekt „Radeln ohne Alter – das Recht auf Wind im Haar“ bietet Rikschatouren für Seniorinnen und Senioren an, um so einen anregenden Ausflug an der frischen Luft zu ermöglichen. Dabei werden gerne auch die Wunschziele der älteren Damen und Herren angefahren.

Am 28. September 2017 wurde erstmals ein Ausflug für die Bewohnerinnen und Bewohner des DRK-Seniorenzentrums Rüttenscheid angeboten. Ab 10 Uhr standen fünf Rikschafahrer bereit, um den Seniorinnen und Senioren eine ganz besondere Tour zu ermöglichen.

Drei kleinere Fahrten für insgesamt fast 30 Bewohnerinnen und Bewohner wurden unternommen. Auch jeweils ein DRK-Mitarbeiter durfte sich freuen und den Ausflug begleiten.
„Die Rückmeldungen unserer Damen und Herren waren durchweg sehr positiv, sodass wir dieses Projekt in Zukunft gerne wieder in Anspruch nehmen möchten“, so Sozialpädagogin Agnes Suchowski vom Sozialen Dienst des DRK-Seniorenzentrums.

Das Projekt „Radeln ohne Alter – das Recht auf Wind im Haar“ ist im Rahmen der „Grünen Hauptstadt Europas 2017“ in Zusammenarbeit mit dem Umweltamt der Stadt Essen und der Klimaagentur angeregt worden. Das Projekt wird in Essen als Teil einer Beschäftigungsmaßnahme in Kooperation mit dem JobCenter und der Diakonie „Neue Arbeit“ durchgeführt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.