Wenn Niere, Lunge, Darm oder Gehirn bedroht sind

Anzeige
(Foto: Copyright (c) Universitätsklinikum Münster)
Münster: UKM | Die Gelenke tun weh, der Mensch kann sich vor Schmerzen nicht mehr bewegen - das ist das, was landläufig unter Rheuma verstanden wird. Dabei gibt es über 300 verschiedene Rheuma-Arten, von denen viele garnichts mit Gelenkschmerzen und Gelenkzerstörungen zu tun haben. "Rheuma" bedeutet nämlich einfach nur:

Autoimmune, entzündliche Erkrankung

Zu diesen Erkrankungen gehören die Vaskulitiden und Kollagenosen, bei denen die Gefäße und das Gewebe vom eigenen Körper angegriffen werden. Dabei können, vor allem bei zu später Diagnose, Organe, wie die Niere, die Lunge, der Darm oder das Gehirn schwer geschädigt werden.

"Wenn Rheuma die Organe angreift"

ist denn auch das Thema der diesjährigen Patiententagung im Universitätsklinikum Münster. Sie findet am 24.09.2016 ab 09:30 Uhr statt. Weitere Informationen finden Interessierte bei Pro Vaskulitis.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
94.039
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 02.05.2016 | 13:55  
227
Drs. Pol. (NL) Monika Eskandani aus Essen-Süd | 05.05.2016 | 15:58  
94.039
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 06.05.2016 | 13:04  
227
Drs. Pol. (NL) Monika Eskandani aus Essen-Süd | 07.05.2016 | 00:50  
94.039
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 07.05.2016 | 15:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.