Jeder Stolperstein ein Leben

Anzeige
Gunter Demnig, Stolpersteinverlegung an der Arminstr.
An sieben Orten im Stadtgebiet Gelsenkirchens wird Gunter Demnig am Freitag, den 14. August 2015 weitere 20 Stolpersteine in das Pflaster der Gehwege einlassen. Zur Teilnahme an den Verlegungen sind alle Mitbürgerinnen und Mitbürger herzlich eingeladen.

Still. Leise. Unaufdringlich. So liegen sie im Gehwegpflaster, die Stolpersteine des Bildhauers Gunter Demnig. Sie erinnern an zerstörte Leben, an Demütigung, Ausgrenzung, Verfolgung und Mord unter nationalsozialistischer Gewaltherrschaft. Stolpersteine erinnern an Menschen aus allen Verfolgtengruppen gleichermaßen. Genau dort, wo diese Menschen einst lebten, wo sie gewohnt, gelebt, geglaubt, getanzt, geträumt, gelacht und geweint haben, bevor sie dem Rassenwahn und Überlegenheitsideologie der Nazis zum Opfer fielen - vor den Türen ihrer Wohnhäuser oder Wirkungsstätte.

Mehr als 54.000 Stolpersteine in 19 Ländern Europas bilden zusammen genommen das größte, dezentrale Mahnmal der Welt. Seit 2009 ist auch Gelsenkirchen mit der Verlegung erster Stolpersteine ein Teil davon. Wir weisen darauf hin, dass im zeitlichen Ablauf der Verlegezeremonien Verschiebungen möglich sind, planen Sie bitte jeweils ein Zeitfenster von +/- 15 Min. zu den angegebenen Uhrzeiten ein. Die Verlegeaktion beginnt 2015 in Erle:

Ernst Papies, 10:00 Uhr Cranger Str. 398
Familie Jeckel, 10:20 Uhr Hauptstr. 63,
Familie Alexander, 10:40 Uhr Ringstrasse 67,
Rabbiner Dr. Siegfried Galliner, 11:00 Uhr Platz der Alten Synagoge/Georgstr. 2
Familie Goldschmidt, 11:20 Uhr Augustastrasse 4
Familie Broch, 11:40 Uhr Von-Der-Recke-Strasse 11
Familie Höchster, 12:00 Uhr Feldmarkstrasse 119

Weitere Infos zum Projekt Stolpersteine Gelsenkirchen: http://www.stolpersteine-gelsenkirchen.de
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.