TÜV-Experte schafft Bewusstsein für Arche Noah

Anzeige
Gelsenkirchen: Arche Noah - Kurzzeiteinrichtung und Hospiz für Kinder | Reinhold Gerhardt war am Donnerstag zu Besuch in der Arche Noah. Und wie immer, kam er nicht mit leeren Händen.

Neben einem Scheck über 1.400 Euro brachte er zahlreiche Sachspenden mit. So zum Beispiel eine bunte Auswahl an Fanartikeln des FC Schalke 04 und von Fortuna Düsseldorf sowie einen Karton voller Pflegeprodukte für Kinder, den die dm-Drogeriekette für die Arche Noah bereitgestellt hat.

Bereits seit sieben Jahren sammelt der Stationsleiter des TÜV Nord Mobilität Gelsenkirchen mit seinen Kollegen Geld für die Einrichtung an der Virchowstraße. Seit 2010 konnte durch sein Engagement ein Betrag in Höhe von 14.320,21 Euro gesammelt werden. Das Geld stammt aus den Spendendosen, die an der TÜV-STATION in der Daimlerstraße 4 aufgestellt sind sowie von Unternehmen, die Gerhardt zu einer Spende animiert hat.

„Die Collage aus Presseartikeln, die in unserer TÜV-Station aushängt, sorgt für eine riesige Resonanz bei unseren Geschäftspartnern und unseren Kunden. Auch der Arche-Newsletter, der bei uns ausliegt, wird aufmerksam gelesen und trägt dazu bei, ein Bewusstsein für diese Einrichtung zu schaffen. Denn viele Menschen in Gelsenkirchen und Umgebung wissen überhaupt nicht, dass es in dieser Stadt eine solche Einrichtung gibt“, weiß Reinhold Gerhardt zu berichten. „Das Wohl der Kinder liegt uns am Herzen, und als Gelsenkirchener freuen wir uns, dass wir mit der Arche Noah ein gutes und wichtiges Projekt aus der Nachbarschaft unterstützen können.“

Dominique Polen, Verwaltungsmitarbeiterin der der Arche Noah, nahm die Gaben aus den Händen des TÜV-Experten dankend entgegen. „Der Einsatz von Herrn Gerhardt und seinen Kollegen von TÜV NORD ist uns eine große Hilfe. Unser herzliches Dankeschön gilt ihnen und allen großzügigen Spendern.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.