Neugieriger Fotograf in Baggersee gestürzt und ist seitdem verschollen.

Anzeige
Gelsenkirchen: Gelsenkirchen Ückendorf | Eine Tragödie hat sich heute morgen möglicherweise in Gelsenkirchen Ückendorf ereignet. "Es muss heute morgen gegen 6 Uhr geschehen sein. Sonst geschieht hier in der Gegend doch gar nichts. Bis heute!" erinnert sich eine schockierte Nachbarin, als sie von dem Vorfall erfuhr.
Franz J. ist ein Fotograf und ein Lokalreporter, der seine Nachbarn immer gerne über die Nachrichten und Geschehnisse vor Ort informieren möchte. Er konnte einige Leser und Anhänger auf sich Aufmerksam machen, die seinen Berichten gerne folgen.
Viele Likes und Kommentare hat er schon erhalten, auch aus den angrenzenden Nachbarstädten, wo er an Bekanntheit gewinnen konnte.
Das macht der Franz schon seit dem die Online-Plattform "Lokalkompass" damals online ging. Er war einer der Ersten und ist noch immer aktiv.

Heute morgen jedoch kam er nicht Heim. Er wollte etwas über dieses seltsame Baggerloch in Erfahrung bringen, das seit ein paar Tagen einige Bewohner sehr verstört und verwundert. Seitdem ist der Fotograf spurlos verschwunden. Zuletzt wurde er in der Nähe des Baggerloches gesehen und soll sich um ein seltsames Geräusch gewundert haben. Bisher hat es dazu noch keine Stellungnahmen hinsichtlich der Verantwortlichen gegeben.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
57
Sven Grygierek aus Bochum | 28.02.2015 | 18:52  
31.040
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 28.02.2015 | 19:48  
698
Wolfgang Schieren aus Gelsenkirchen | 01.03.2015 | 12:09  
Silke Heidenblut aus Gelsenkirchen | 02.03.2015 | 09:41  
Silke Heidenblut aus Gelsenkirchen | 02.03.2015 | 14:00  
3.164
Heiko Müller aus Dortmund-City | 06.03.2015 | 10:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.