Roosters erfreuten Bewohner des "Bügeleisenhauses"

Anzeige

Da etliche Bewohner der Netzwerk Diakonie begeisterte Fans der Iserlohn Roosters sind, hat sich das Iserlohner Eishockeyteam eine besondere Überraschung einfallen lassen und das Iserlohner „Bügeleisenhaus“ besucht.

Mannschaftskapitän Michael Wolf, Torhüter Mathias Lange, Youngster Dieter Orendorz und Verteidiger Lasse Kopitz nahmen sich ausgiebig Zeit, um über die aktuelle Saison zu berichten und zahlreiche Fragen rund um Eishockey in Iserlohn zu beantworten. Aber auch die Bewohner gaben Einblick in ihren Alltag. „Wir haben sehr viel über das alltägliche Leben der Bewohner erfahren, ihre Arbeit und diese besondere Wohngruppe, die uns alle sehr beeindruckt hat“, berichtet Nationalspieler Michael Wolf. Natürlich stand die Roosters-Abordnung auch für Fotos und Autogrammwünsche zur Verfügung, außerdem haben Wolf & Co. die Bewohner zum Besuch eines Eishockeyspiels in der Eissporthalle am Seilersee eingeladen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.