Friedhelm ist für Edith die große Liebe

Anzeige
Edith und Friedhelm Freisendorf sind seit sechzig Jahren ein Ehepaar. (Foto: Magalski)
 
Der Hof Freisendorf in Niederaden auf einem alten Luftbild. (Foto: Familie Freisendorf)
Die Geschichte von Edith und Friedhelm Freisendorf ist eine "Landliebe" im besten Sinne. Das Ehepaar geht seit sechzig Jahren durch gute und schlechte Zeiten. Mittwoch feiern die Niederadener die Diamantene Hochzeit.

Edith und Friedhelm Freisendorf sitzen im Wohnzimmer des gemütlichen Bauernhauses am Rande von Niederaden und zeigen alte Fotos im Familienalbum. Friedhelm bei der Arbeit auf dem Feld, der Hof aus der Luft, die Kinder beim Spielen im Garten. Sechzig Jahre sind eine lange Zeit mit vielen Erinnerungen. Die Liebesgeschichte beginnt im nahen Dortmund: Friedhelm hilft bei Onkel und Tante auf dem Bauernhof in Asseln. Edith ist dort oft bei ihrer Schulfreundin zu Besuch. "Friedhelm war ein tatkräftiger Mann, so einen Mann wollte ich gerne haben", erinnert sich Edith, selbst Spross einer Landwirte-Familie. Drei Jahre später läuten die Hochzeitsglocken. Edith und Friedhelm ziehen auf den Hof in Niederaden. "Kühe, Pferde, Schweine - wir hatten viele Tiere", erzählt Friedhelm Freisendorf. Ferkel-Verkauf, Kälber-Aufzucht sowie die Zucht von Fleischrassen sichern das Einkommen. Nachwuchs gibt's auch bei den Freisendorfs. Sohn Friedhardt und seine Schwester Gabriele kommen zur Welt, mittlerweile gehören sechs Enkelkinder und ein Ur-Enkel zur Familie.

Mitglied in vielen Vereinen in Niederaden

Der Hof Freisendorf ist heute in Lünen vor allem für Kartoffel-Anbau ein Begriff. Die Knollen aus ökologischer Landwirtschaft vermarktet die Familie unter anderem im eigenen Hofladen. Eier, Suppenhühner und Hähnchen aus eigener Produktion gehören ebenfalls zum Angebot. Friedhelm geht noch oft selbst in den Stall, sammelt Eier und schaut nach den Tieren. Der Landwirt ist ein echter Niederadener und Mitglied in vielen Vereinen vor Ort. Hauptmann bei den Schützen, Sänger im Gesangsverein Germania Niederaden, Mitglied bei den Kleintierzüchtern Niederaden, der Feuerwehr und außerdem über zwanzig Jahre Hegeringsleiter von Kamen-Bergkamen. Edith war vierzig Jahre die Vorsitzende der Landfrauen Niederaden.

Enkel Julian ist der Bauernhof Erbe

Die Diamantene Hochzeit feiert das Ehepaar nicht mit einem großen Fest. Edith und Friedhelm Freisendorf gönnen sich lieber einen Kurzurlaub. Freizeit kam im Laufe der Jahre trotz großer Unterstützung aus der Verwandtschaft oft zu kurz, denn ein Bauernhof ist ein Vollzeitjob. "Unsere Diamantene Hochzeit verdanken wir auch den Ärzten Professor Perings und Professor Görtz am Marien-Hospital in Lünen - wer weiß, ob wir ohne sie hier noch sitzen würden", sagen Edith und Friedhelm Freisendorf. Das Ehejubiläum ist, so finden die beiden, der richtige Zeitpunkt für ein Dankeschön in der Zeitung. "Geschenke möchten wir nicht haben", bittet das Diamant-Paar um Spenden für den Förderverein der Schule am Lüserbach, zum Beispiel für die Hausaufgaben-Betreuung. Edith und Friedhelm Freisendorf haben - das macht das Ehepaar froh - einen Nachfolger für den Hof. Enkel Julian übernimmt den Betrieb. Den Honig des Hobby-Imkers und Bauernhof-Erben gibt es schon heute im Hofladen.

Thema "Diamantene Hochzeit" im Lokalkompass:
> Hochzeit half Vince und Libusa in der Not
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.