Haus stand in der Nacht in Flammen

Anzeige
Der Dachstuhl und Teile einer Wohnung standen in Flammen. (Foto: Magalski)
Flammen und Rauch sahen die Kräfte der Feuerwehr schon auf der Anfahrt - in Kamen gab es in der vergangenen Nacht einen großen Brand in einem Mehrfamilienhaus. Unterstützung kam auch aus Bergkamen und Werne.

Das Feuer hatte laut Polizei in einer Wohnung in dem Haus an der Koppelstraße seinen Anfang genommen, dann schlugen die Flammen in kurzer Zeit unter das Dach und bald brannte der gesamte Dachstuhl. Einen Mann rettete die Feuerwehr aus dem ersten Stock über eine Leiter ins Freie. Die Löscharbeiten waren aufwändig und forderten nicht nur die Feuerwehrleute aus Kamen, sondern auch aus umliegenden Städten. Die Feuerwehr Bergkamen unterstützte mit einer Drehleiter und brachte zusammen mit der Feuerwehr Werne auch das neue Löschsystem "Cobra" zum Einsatzort. Wasser und ein spezieller Zusatzstoff werden dabei mit hohem Druck auf die Mauer eines Hauses geschossen, das Gemisch frisst sich durch die Wand und löscht im Inneren die Flammen. Zur Brandursache gibt es bisher keine Informationen, die Polizei holte einen Sachverständigen für weitere Untersuchungen zum Brand-Ort. Das Haus ist unbewohnbar, die Bewohner kamen zum Teil in Übergangswohnungen.

Thema "Feuerwehr" im Lokalkompass:
> Festnahme: Mieter setzt Matratze in Brand
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.