Kommentar: Fußballfans machen Hoffnung

Anzeige
Der Kommentar im Lüner Anzeiger und im Lokalkompass. (Foto: Magalski)
Kleinigkeiten reichen aus und Menschen werden zu Feinden. Zusammenhalt ist nicht die Stärke unserer Spezies. Dienstag aber machte eine Geste Hoffnung. Ein Kommentar von Daniel Magalski:

Weihnachten war es die Terror-Tat von Berlin, die das Fest der Liebe überschattete und nun schockt uns kurz vor Ostern der Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund in direkter Nachbarschaft. Der Wunsch nach frohen Feiertagen kommt da nicht leicht über die Lippen. In Zeiten wie diesen ist Zusammenhalt wichtiger als je zuvor, doch wenn Menschen sich schon in der virtuellen Welt aufgrund ihrer Ansichten zerfleischen, wie ist das dann erst im echten Leben? Fußballfans machten es vor, wie das geht mit dem Zusammenhalt. Dienstag stellten sie ihre Wohnung und ihre Betten fremden Menschen zur Verfügung und zeigten Solidarität hinweg über Vereinsfarben und sonstige Rivalitäten. Gesten wie diese machen Hoffnung, dass Menschen, wenn es hart auf hart kommt, doch fähig sind zu zu Gemeinschaft - und das passt dann doch wieder zu Ostern. Ist Ostern doch wie kein anderes Fest eben auch das Fest der Hoffnung.

Thema "Ostern" im Lokalkompass:
> Osterfeuer - die Termine in Lünen und Selm
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.