Narren feierten im Süden gegen die Kälte

Anzeige
Viele Gruppen machten sich am Samstag auf den Weg durch Lünen-Süd. (Foto: Magalski)
Narren im Eisbär-Kostüm waren am Samstag beim Karneval in Lünen-Süd im Vorteil, denn das Wetter zeigte sich von seiner kalten Seite. Die Sonne hatten die Karnevalisten aber sowieso im Herzen und in ganz harten Fällen half kräftiges Schunkeln.

Tausende standen an den Straßen, als der bunte Zug sich am Nachmittag vom Schützenhaus an der Sedanstraße auf den Weg machte und vor allem die Jägerstraße war eine fröhliche Feier-Meile. Im Vergleich zum letzten Jahr hatte der Karnevalszug noch einmal an Teilnehmern zugelegt und so zogen neben drei Fußgruppen sechzehn Mottowagen und drei Spielmannszüge durch den Stadtteil. Party-Premiere hatte beim Karneval der neue Bürgerplatz, denn zum ersten Mal gab am neuen Treffpunkt an der Jägerstraße, Getränkestand, Imbiss und ein Kinderkarussell. Im Vorfeld hatte die Interessengemeinschaft der Süder Kaufleute als Organisator des Umzugs wieder ihren Karnevalsorden Lüni verkauft, die Einnahmen fließen in die fünfstellige Summe zur Finanzierung der Traditionsveranstaltung.

Unser Service: Ihr Foto aus der Bilderstrecke schicken wir Ihnen kostenlos per Mail. Schreiben Sie uns eine E-Mail mit der entsprechenden Bildnummer über die Adresse redaktion@lueneranzeiger.de direkt an unsere Redaktion!

Thema "Karneval" im Lokalkompass:
> Kita-Kids haben den süßesten Karnevalszug
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.