Robotikwettbewerb mit Mitmachprogramm

Anzeige
v.l. Mattihas Müller, zdi; PhilipKißmer, WRO;Horst Müller-Baß, Erster Beigeordneter Stadt Lünen; Anica Althof, zdi; Uwe Wortmann, Kulturbüro Lünen und Claudia Stahlhut, ZBL-ZeichenBüroLünen
der Regionalentscheid der „World-Robot-Olympiad" findet am Samstag, den 21. Mai in Lünen, im Hansesaal statt. 14 Schülerteams aus dem Kreis Unna und Dortmund treten dort ab 9 Uhr unter dem Motto „Rap the Scrap-Roboter - verwalten, reduzieren und recyceln Müll “in den Wettbewerb. Dabei sind fünf Teams von Lüner Schulen. Eine Jury aus Unternehmens-, Verwaltungs-und Hochschulvertretern wird dann die Aufgabe haben, die besten Teams zu küren. Die beiden Erstplatzierten werden am Deutschlandfinale teilnehmen. Die Veranstaltung so, Anica Althoff vom zdi-Netzwerk Perspektive, wird durch verschiedene Firmen begleitet und gefördert. So ist die Lüner Firma Remondis mit einem Informationsstand vor Ort und das Zeichenbüro Lünen stiftet einen Sonderpreis.
Lüner Sport Vereine sorgen mit einem sportlichen Programm während der Veranstaltung dafür, dass sich Teilnehmer nicht nur geistig Auspowern können. Das Kulturbüro Lünen sorgt für die richtige Musik, gegen 14.30 Uhr wird der Sänger Kaizen auftreten.
Gegen 15 Uhr wird dann die Siegerehrung durch den Landrat des Kreis Unna, Michael Makiolla und den Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Kreis Unna, Dr. Michel Dannebom durchgeführt.
Ein besonderer Dank der Veranstalter geht an die Lüner Geschäftsstellen der Provinzial Versicherung und den Förderverein zdi Netzwerk Perspektive Technik, die diese Veranstaltung unterstützen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.