Selmer Bürgermeister bekommt Rote Hände überreicht

Anzeige
Die Schülerrinnen und Schüler der Klasse 5 d der Selma-Lagerlöf-Sekundarschule in Selm überreichten dem Selmer Bürgermeister am Dienstag ganz viele rote Hände zum „Red Hand Day“ 2016.
Seit 10 Jahren gibt diesen internationalen Gedenktag, der an das Schickal der Kindersoldaten erinnern soll. Weltweit gibt es etwas 250.000 Kindersoldaten und deren Schicksal beeindruckte die engagierten Kinder der Klasse 5d so, das sie sich an dieser tollen Aktion beteiligten. Mit ihrer Klassenlehrerin Andrea Kettenhofen arbeiteten sie dieses ernsthafte und bewegendeThema mit großem Interesse im Unterricht auf. Jedes Kind fertigte ein Blatt Papier mit seinem roten Handabdruck an und versah es mit einer Botschaft und seinem Namen. Den Selmer Bürgermeister Mario Löhr hatten sie eingeladen, um ihm die Handabdrücke mit den Botschaften zu überreichen und ihn zu bitten, diese eindringlichen Botschaften weiterzuleiten, am besten nach New York, so ein Schüler. Ganz so weit reicht der Einfluß des Selmer Bürgermeister leider nicht. Aber Mario Löhr versprach die vielen „Red Hand Day“ Botschaften an die Ministerpräsidentin von NRW Hannelore Kraft ,die er in Kürze treffen wird, weiterzugeben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.