Solarmobil nach Rekordfahrt in Australien am Ziel

Anzeige
Geron Löbbe am Steuer des Solar-Mobil
Studenten der Hochschule Bochum beendeten am 13. Dezember 2012 mit ihrem Solar-Mobil erfolgreich das Projekt SolarWorld GT . Quasi von Bochum über Neuseeland, USA, Italien, Monaco, Frankreich, Luxemburg, Deutschland, Tschechien, Österreich, Ungarn, Rumänien, Moldawien, Ukraine und Russland ging die solarenergetische Reise an den Ausgangspunkt der Reise Adelaide in Australien. Nach 415 Tagen und 29.000 km war man überglücklich, das Ziel Adelaide erfolgreich erreicht zu haben. Das ist die längste Strecke, die je ein Solarfahrzeug zurückgelegt hat. Jetzt winkt neben den wissenschaftlichen Lorbeeren auch noch ein Eintrag in das Guinness Buch der Rekorde.
Geron Löbbe aus Lünen- Beckinghausen war maßgeblich an diesem Projekt beteiligt. Die Entwicklung des Motors, der das Solar-Mobil antreibt, ist zum größten Teil sein Werk. Aber nicht nur als Entwickler begleitete Geron Löbbe das Projekt, auch als Fahrer stand er auf so mancher Etappe seinen Mann. Das gesamte Team dieses Projekt besteht aus ca. 30 Studenten der Bochum University of Applied Sciences.
Die Bilder zeigen das Team bei einem Stop im Garten der Familie Löbbe Ende Mai, bevor es auf die große Europa/ Asien Etappe ging.
0
1 Kommentar
18.329
Renate Croissier aus Lünen | 20.12.2012 | 21:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.