Straßenlaternen streikten am Abend in Lünen

Anzeige
Viele Straßenlaternen versagten in Lünen am Abend den Dienst. (Foto: Magalski / Archiv)
Dunkelheit auf den Straßen, in Lünen streikten am Mittwoch in einigen Teilen der Stadt die Laternen. Leser meldeten unserer Redaktion Probleme unter anderem aus Horstmar, Niederaden und der Stadtmitte. Schuld war ein Fehler ab einem Computer.

Dortmunder Straße, Steinstraße, Ernst-Becker-Straße, Borker Straße oder das Geistviertel - das sind nur einige Beispiele für Ecken, in denen am Abend tiefe Dunkelheit herrschte, berichteten unsere Leser. Die Telefone in der Störungsannahme der Stadtwerke liefen ebenfalls heiß und kurze Zeit später begann hinter den Kulissen die Suche nach der Ursache. Dr. Achim Grunenberg, der Stadtwerke-Chef, machte sich noch am Mittwochabend selbst ein Bild von der Situation vor Ort. "Die Straßenbeleuchtung wird über einen Computer von unserem Sitz an der Borker Straße gesteuert, dieses Rundsteuergerät sendet die Impulse zum Einschalten der Beleuchtung an vierzig Schalter im Stadtgebiet", erklärte Dr. Grunenberg im Gespräch mit dem Lüner Anzeiger. Mittwochabend war das anders, denn aus einem noch unbekannten Grund übermittelte der Computer plötzlich nicht mehr das Signal für die Straßenlaternen und die Folge war Dunkelheit. Mitarbeiter der Stadtwerke fuhren deshalb in zwei Trupps selbst zu allen vierzig Stellen und schalteten die Laternen für die betroffenen Straßen per Hand - diese Arbeit dauerte eine gute Stunde. Am Sitz der Stadtwerke an der Borker Straße begann parallel der Austausch des defekten Computers gegen ein anderes Gerät. "Der Ersatzrechner wurde angeschlossen und funktioniert einwandfrei, das Abschalten der Laternen morgen früh und das Einschalten am Donnerstagabend sollte deshalb ohne Schwierigkeiten klappen", so Dr. Achim Grunenberg.

Thema "Straßenlaternen" im Lokalkompass:
> Ausfall der Straßenlaternen in der Nacht
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.