Laternen

Beiträge zum Thema Laternen

Reisen + Entdecken

Love is in the Air

Hallo ihr Lieben, ich bin von meiner kleinen Auszeit zurück! Ich habe heute auf meinem morgendlichen Rundgang dieses Herz entdeckt. Verbringt Ihr den Mittwoch mit euren Liebsten? Eure Gertrude

  • Wesel
  • 08.06.22
  • 5
  • 2
Politik
Ulla Schulte und Bezirksbürgermeisterin Beate Lieske (r.) freuen sich mit Sennenhündin Luna über die neue Solarbeleichtung.
Foto: Lieske

Neue Solarbeleuchtung in Bissingheim
Luna kann nun bei Licht Gassi gehen

„Kommunalpolitik lebt vom Miteinander und gegenseitigen Anregungen zwischen Bürgern und Politik“, sagt Beate Lieske, Bezirksbürgermeisterin im Duisburger Süden. Beispiele, wie das funktioniert, hat sie genug parat. Im Gespräch mit dem Wochen-Anzeiger betont sie, dass die „Vor-Ort-sein-Politik“, die die Bezirksvertretung (BV) Süd auf den Weg bringt, oft mit vermeintlichen Kleinigkeiten zu tun habe, die letzten Endes nachhaltige Verbesserungen und Problemlösungen ermöglichen. „Und dabei sind wir...

  • Duisburg
  • 01.05.22
LK-Gemeinschaft
Am Mittwoch wird es auf dem Kometenplatz in Walsum eine Mahnwache für den Frieden geben.

„Wir wollen ein Zeichen setzen"
Mahnwache für den Frieden in Walsum

„15 Minuten für den Frieden“ – unter diesem Motto lädt die katholische Pfarrgemeinde St. Dionysius zur Mahnwache auf den Kometenplatz inmitten des Duisburger Gemeindeteils Walsum ein. Pastoralassistent Stephan Orth macht deutlich: „Wir wollen ein Zeichen setzen für den Frieden – nicht exklusiv in den Kirchen, sondern in der Stadt. Dazu ist jeder eingeladen!“ Gemeinsam soll innegehalten werden. Jeweils zwei Redebeiträge machen die mit Unfrieden verbundenen Ängste, Hoffnungen und Solidarität mit...

  • Duisburg
  • 21.03.22
  • 1
LK-Gemeinschaft
Christian Verlande von der Firma Gartenbau W+H Lankes, Landschaftsarchitekt Gerd Papke und Landschaftsarchitektin Doreen Wippermann, beide vom „Büro RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten“ und  Heidi Kloppert, Presbyteriumsvorsitzende der Evangelischen Kirchengemeinde Meiderich (v.l.) freuen sich über die offizielle Endabnahme der aufwändigen Arbeiten am Kirchplatz vor der Meidericher Kirche, Auf dem Damm.
Foto: Uta Rogalla
3 Bilder

Grünes Licht für den neuen Meidericher Kirchplatz
„Es ist vollbracht“

Nach fast 14 Monaten Bauzeit gab es in der Evangelischen Kirchengemeinde Meiderich jetzt die offizielle Endabnahme für den aufwändig umgestalteten Platz an der Kirche, Auf dem Damm. Aus Behördensicht sind alle Maßnahmen vorschriftsmäßig umgesetzt worden, die Gemeinde freut sich über das „Grüne Licht“, denn auch auf dem Kirchplatz gibt es viel Gemeindeleben. Ins Auge fallen die ebenen, sauberen Pflastersteine, die barrierefreie Rampe und die neuen Bänke, die zum Verweilen einladen. Die...

  • Duisburg
  • 16.11.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
In der Kita St. Viktor in Xanten wird morgen wieder das Martinsfest gefeiert.

Eine Martinstüte zum Einstand
Der Förderverein Kindergarten St. Viktor Xanten e.V. wird aktiv

Am Dienstag, 9. November, um 16.45 Uhr, leuchten in der Kita St. Viktor in Xanten die Kinderaugen endlich wieder mit den Laternen um die Wette. Das Martinsfest wird gemeinsam mit den Eltern gefeiert. Liebevoll mit den Kindern gebastelte Laternen, gemeinsam Lieder singen, ein Martins-Spiel das gehört dazu. Natürlich alles unter den aktuellen Corona-Bestimmungen. Eine besondere Situation, und besonders ist für die Kita St. Viktor auch noch ein anderer Punkt: Seit diesem Jahr gibt es erstmalig in...

  • Xanten
  • 08.11.21
Kultur
Nach einem Jahr Pause zieht am Freitag wieder der Martinszug durch die Innenstadt.

Traditionell reitet der heilige St. Martin durch die Innenstadt
Großer St. Martinszug

Am Freitag, 5. November, findet der – vor allem bei Kindern – sehr beliebte St. Martinszug durch die Duisburger City statt. Um 16:45 Uhr treffen sich Groß und Klein auf der Düsseldorfer Straße vor dem Haupteingang der Galeria Kaufhof. Dort erfolgt dann gegen 17:10 Uhr das Entzünden des Martinsfeuers, bevor sich der Martinszug um 17:20 Uhr in Bewegung setzt. Hoch zu Ross wird 'St. Martin' – alias Volker Kapala – viele kleine und große Gäste in Begleitung einer Musikkapelle durch die Straßen der...

  • Duisburg
  • 02.11.21
LK-Gemeinschaft
Am 10. November reitet St. Martin wieder durch Büderich.
2 Bilder

Die Entscheidung ist gefallen
Der „andere Martinsumzug“ in Büderich

Nach vielen Gesprächen und Abstimmungen steht nun fest: Am 10. November reitet St. Martin wieder durch Büderich. Begleitet wird er vom Tambourkorps und der Feuerwehr Büderich sowie der Blasmusik Lackhausen. Alle Kindergarten- und Schulkinder mit ihren Eltern ziehen dieses Jahr nicht mit, sondern werden gebeten sich mit ihren Laternen im ganzen Dorf an den Straßenrändern zu verteilen, um den Martin dort an sich vorbeiziehen zu lassen. Rund dreieinhalb Kilometer reitet St. Martin durch Büderich,...

  • Wesel
  • 27.09.21
LK-Gemeinschaft
Müll am Straßenrand

Jetzt ist es wieder soweit
Straßen und Wege werden dekoriert und verschandelt

Wieder ein Stadtbild, das man bis in den September hinein ertragen muss. Die Laternen am Straßenrand werden „geschmückt“. Über Schönheit kann man aber streiten. Die Alfredstraße ist bis nach Werden hinein mit Schildern zugekleistert. Der Wahlkampf hat begonnen. Beachtet werden die Plakate sicher nicht, man nimmt sie zur Kenntnis. Aber stellen die Plakate nicht auch eine Verkehrsgefährdung da, wenn ein Autofahrer sich die Plakate mal ansehen will? Auf das Handy darf man nicht schauen, ohne...

  • Essen-Süd
  • 15.08.21
Politik
Bezirksvertreter Andreas Esch auf dem P+R-Platz am Hellweg (Wambel, Brackel).

Park-and-Ride-Platz wird beleuchtet
Freude über erfolgreichen Beleuchtungsantrag in Brackel

Andreas Esch (DIE LINKE), Mitglied in der Bezirksvertretung Brackel, freut sich. Überraschend schnell will die Stadt einen Beschluss der Bezirksvertretung Brackel umsetzen. Dort war mehrheitlich auf Antrag der Fraktion DIE LINKE / Die PARTEI beschlossen worden, den bislang unbeleuchteten P+R-Parkplatz Pothecke in Brackel (Stadtgrenze Wambel) zu beleuchten. Zudem war der Antrag gleich noch um eine Idee der CDU ergänzt worden: So soll mit der neuen Beleuchtung auch noch eine Ladesäule für E-Autos...

  • Dortmund-Ost
  • 25.06.21
Blaulicht
Zur Ermittlung der Unfallursache hat die Polizei das beschädigte Fahrzeug sichergestellt.

Sachschaden bei Unfall in Marl
Gegen Laterne geprallt

Auf der Brassertstraße ist am Donnerstag, 15. April, ein 34-jähriger Autofahrer verunglückt. Der Mann aus Bochum kam gegen 15.15 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Straßenlaterne. Er blieb unverletzt, allerdings entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro. Zur Klärung der Unfallursache wurde das Fahrzeug sichergestellt.

  • Marl
  • 16.04.21
Politik
2 Bilder

Jäger als „Arschlöcher“ tituliert - KJS Wesel kritisiert die Inhalte der kursierenden Aufkleber
"Emotional geladene Beleidigungen bringen uns nicht weiter, das gilt für alle Seiten."

"Jäger sind es gewohnt, dass man sich kritisch mit ihrem Tun auseinandersetzt. Jeder darf dazu seine Meinung haben und äußern, wir leben Gott sei Dank in einem freien Land. Leider beobachten wir immer häufiger Grenzüberschreitungen, sei es durch Beleidigungen in sozialen Netzwerken oder aber auch an Beschädigungen von jagdlichen Einrichtungen." Mit diesen Worten leitet die Kreisjägerschaft Wesel (KJS) eine aktuelle  Pressemitteilung ein. Der Auslöser sind anonyme Aktivitäten, die das Wirken der...

  • Wesel
  • 27.02.21
Blaulicht
Foto: ©Rainer Bresslein

Polizei Bochum
Autofahrer (55) verliert die Kontrolle und prallt gegen Laterne

Aufsehenerregender Unfall in Herne: Ein Autofahrer (55, aus Bochum) verlor am frühen Dienstagmorgen, 23. Februar, die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen eine Laterne. Gegen 4.45 Uhr war der 55-Jährige mit seinem Auto auf der Dorstener Straße in Richtung Gelsenkirchen unterwegs. In Höhe der Steinhausenstraße verlor er in einer Kurve aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen. Das Auto touchierte erst den Bordstein, zog dann nach links und stieß gegen einen...

  • Bochum
  • 23.02.21
Ratgeber
Die historische Kirche in Meiderich, Auf dem Damm, erstrahlt jetzt auch in der Nacht in "gutem Licht". Das gilt auch für den gesamten Kirchplatz, wie weiteren Fotos zeigen.
Fotos: Katja Hüther
4 Bilder

Gutes Licht in Meiderich
Kirchplatz erstrahlt auch nachts

Die auf das Jahr 1502 zurückgehende Kirche an der Straße „Auf dem Damm“ ist jetzt auch nachts noch besser als eines der Wahrzeichen in Meiderich zu erkennen. Grund dafür sind sechs LED-Laternenmasten, die mit beginnender Dunkelheit den Raum zwischen Gotteshaus und Gemeindezentrum in angenehmes Licht tauchen. Die Laternenmasten wurden Ende Januar auf dem neugestalteten Kirchplatz der Evangelischen Kirche Meiderich installiert. Nötig wurde dies, da der Platz in der Vergangenheit durch veraltete...

  • Duisburg
  • 03.02.21
Politik
Düsseldorf-Angermund: Nur zu deutlich zeigt das Foto den Vergleich zwischen der neuen, in grell-weiß-strahlenden LED-Leuchte in der Mitte und den alten, in warm-gelbes Licht getauchten Straßenlaternen.

Düsseldorf-Angermund: Installation von dimmbaren LED-Leuchten in der Graf-Engelbert-Straße
Laternen werden ausgetauscht

Dass das Einparken auf einem Parkstreifen nicht gerade einfach ist, beweist ein am Anfang einer derartigen Zone stehender Laternenmast auf der Graf-Engelbert-Straße vor dem Haus Nummer 16. Immer wieder wurde der Mast leicht beschädigt. Zuletzt sah man im August sogar den ganzen Lampenschirm am Boden liegen. Von Volker Jipp Angermund. Nach einiger Zeit wurde dieser abgeholt. Nach Wochen in Dunkelheit, es führt ein Fuß-/Radweg zum Mühlendamm und Kirchweg, ist Mitte Oktober eine neue LED-Leuchte...

  • Düsseldorf
  • 14.01.21
Ratgeber

Kindertagesstätte St. Bonifatius
Kinderaugen strahlten beim Umzug auf dem Kita Gelände

Dorsten. Die Kindertagesstätte St. Bonifatius ließ es sich auch in diesem Jahr, trotz der Pandemie mit ihren zahlreiche Einschränkungen nicht nehmen, mit den Kindern das jährlich stattfindende Martinfest zu feiern. Das Team um Leitung Florian Schwerhoff wollte ein schon lange Zeit traditionell gefeiertes Fest nicht ausfallen lassen und beschloss einen Umzug auf dem Kita Gelände zu machen. Es wurde planerisch so organisiert, dass die vorgeschriebenen Corona Vorschriften eingehalten werden...

  • Dorsten
  • 18.11.20
Kultur
Nach dem kleinen Martinszug hängten Kinder ihr Laternen in der Kirche auf. Foto: Gemeinde
2 Bilder

Gemeinde und Kindertagesstätte rücken näher zusammen
Laternen-Meer in St. Laurentius

Damit Kirche und Kindertagesstätte näher zusammenrücken, haben Gemeinde-und Elterntrat in St. Laurentius Steele die Aktion "Laternen-Meer" ins Leben gerufen. Täglich zwischen 10 und 18 Uhr können selbst gebastelte Laternen in der Kirche besichtigt werden. Sie sind in stimmungsvolles Licht getaucht in Szenen gesetzt. Die Ausstellung ist voraussichtlich bis Ende November zu sehen. Zuvor konnte ein kleines Martinsfest mit Umzug gefeiert werden.

  • Essen-Steele
  • 16.11.20
  • 2
  • 2
Vereine + Ehrenamt
Unter Berücksichtigung der aktuellen Hygienevorschriften wurden auch Laternenlieder gesungen.

Projekt "Teilen wie Sankt Martin"
KiTa-Kinder schenken Senioren selbst gestaltete Gläser

Am Martinstag war die Freude bei den Senioren der Tagespflege, sowie bei der Senioren-WG an der Heinrich-Lübke-Straße groß: Schulkinder überreichten ihnen im Namen aller Kinder der Kita St. Petri (Kolpingstraße) selbst gestaltete Gläser, die im Rahmen des Projekts zum Thema: "Teilen wie Sankt Martin" hergestellt wurden. Unter Berücksichtigung der aktuellen Hygienevorschriften wurden außerdem Laternenlieder gesungen. Als Dankeschön überreichten die Senioren verpacktes Obst an die Kinder, was im...

  • Arnsberg
  • 16.11.20
Kultur
16 Bilder

Erfolg für spontane Aktion
"Ossenberg leuchtet" wird zum Erfolg

Aus der Not geboren war in diesem Jahr die Aktion "Ossenberg leuchtet", die am letzten Sonntag erfolgreich zuende ging. "Da wegen der Corona-Pandemie kein Martinsumzug stattfinden konnte, baten wir die Ossenberger ihre Häuser und Gärten trotzdem mit Lichterketten und Laternen zu schmücken und die Kinder einzeln oder in kleinen Gruppen mit ihren Laternen am Abend die erleuchteten Häuser zu besuchen", lässt Rudi Tepaß vom Martinskomitee Revue passieren. Und die Ossenberger machten mit und...

  • Rheinberg
  • 15.11.20
  • 2
  • 1
Reisen + Entdecken
40 Bilder

Tradition
Ich geh mit meiner Laterne

allerdings nicht zu den traditionellen Martinsumzügen, die fielen dieses Jahr landesweit überall aus. Kein Halloween, kein St. Martin auf hohem Ross - die Kinderaugen werden immer kleiner! Aber Kinder gebt fein Acht , ich hab Euch etwas mitgebracht. Laternen aus deutschen Städten und wenn Ihr die Augen zumacht, dann könnt Ihr sie auch leuchten sehen!

  • Essen-Ruhr
  • 14.11.20
  • 2
  • 2
Kultur
Beim Betrachten dieser Laternen in den Klassen und an den Fenstern der Gemeinschafts-Grundschule Kuhstraße in Velbert, können Eltern mit ihren Kindern einen besinnlichen Moment erleben - trotz der jetzigen Corona-Pandemie.
2 Bilder

GGS Kuhstraße startet Sammelaktion für die Partnerschule in Ghana
Ehrensache für Schüler und Kollegium der Gemeinschafts-Grundschule in Velbert

„Es ist so schade, dass gerade so viele schöne Dinge wegfallen, die uns ausmachen“, so der Schulleiter der Gemeinschafts-Grundschule Kuhstraße in Velbert, Wolfgang Köhler. „Für die Kinder ist es das Wichtigste, dass wir da sind. Trotzdem blutet mir manchmal das Herz, wenn wir gerade in der St. Martins- und Vorweihnachtszeit nicht singen und gemütlich zum Vorlesen zusammensitzen können.“, fügt er hinzu. Sicher ist aber: An der Grundschule Kuhstraße wird es auch in diesem Jahr einen...

  • Velbert
  • 13.11.20
Ratgeber
Mit leuchtenden Laternen und Laternenliedern begrüßten die Kinder St. Martin hoch zu Ross.

Kita Hirschberg in Fröndenberg feiert anders
Martinsfest "to go"

Das geplante Lichterfest der AWO Kita Hirschberg mit den Kita-Familien musste aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Die Kinder bekamen aber trotzdem ein besonderes Programm geboten.  Ihre Laternen haben die Kinder der AWO Kita Hirschberg schon längst fertig gebastelt. Doch das Lichterfest sowie die St. Martinsumzüge wurden bereits abgesagt. Was nun also machen mit den bunten Laternen? „Wenn wir laut genug Laternenlieder singen, kommt St. Martin uns vielleicht besuchen“, hofften die...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 11.11.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
Freuen sich auf strahlende Kinderaugen: Mirko Kruschinski und Sebastian Meisterjahn (v. l.) werden keinen Mantel teilen aber als St. Martin und Bettler gemeinsam mit anderen Teams Brezeln weiter reichen. Auch das Auto wird noch "verkleidet" mit Blinklicht und Radio auf dem Dach.
4 Bilder

Zwei Aktionen in Menden lassen Kinderaugen strahlen
St. Martin reitet nicht - Er kommt mit dem Auto

Ein bisschen Hoffnung geben in diesen schweren Zeiten und Kinderaugen zum Strahlen bringen - das ist der Wunsch vieler Menschen und vor allem Eltern. In diesem zweiten Lockdown sind jedoch Veranstaltungen, bei denen viele Menschen zusammen kommen, abgesagt worden. Dazu zählten auch die Martinsumzüge in Menden. Trotzdem wurde in vielen Haushalten fleißig geschnippelt und geklebt denn: Auch wenn die eigentlichen Umzüge mit den Laternen ausfallen, sollten die Menschen die kleinen Kunstwerke...

  • Menden (Sauerland)
  • 09.11.20
  • 2
Vereine + Ehrenamt
Laternenlicht als Zeichen der Hoffnung und Zuversicht. Gute Idee von Runder Tisch und Förderverein Marxloh.
Foto: Heiko Nimsky

Gute Idee trotz der Absage des Martinszuges in Marxloh
Sichtbare und leuchtende Zeichen des Trosts

Der Förderverein in Marxloh bedauert, dass nach vielen Jahren der gemeinsame St. Martin-Stadtteilumzug Corona zum Opfer fällt, hofft aber, dass es im nächsten Jahr dafür umso schöner wird. „Die Vorbereitungen waren wie immer in vollem Gange, berichtet der Vorstand des Fördervereins. Dennoch hat der Runde Tisch Marxloh e.V. sichtbare und leuchtende Zeichen gesetzt, die zudem mehr als ein Trostpflaster sind. Laternenlicht der Hoffnung One Zuversicht leuchtet auf dem Vereinsgelände des Runden...

  • Duisburg
  • 07.11.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.