Überfall: Räuber bedrohen Mann mit Messer

Anzeige
Die Polizei hofft zur Klärung des Verbrechens auf die Hilfe von Zeugen. (Foto: Magalski)
Opfer eines Überfalls wurde am Montagabend ein junger Mann auf der Schützenstraße in Lünen. Vier Männer flüchteten mit seinem Geld und seinem Handy vom Tatort.

Die Attacke kam ohne Vorwarnung: In Höhe des Kreisverkehrs an der Ernst-Becker-Straße wurde der junge Lüner gegen 18.25 Uhr von hinten zu Boden gestoßen, als er sich umdrehte, bedrohten ihn vier Männer mit einem Messer. Die Unbekannten forderten nahmen ihrem Opfer das Smartphone und das Portemonnaie ab, dann flüchteten sie in Richtung Bahnhof. Der Lüner alarmierte die Polizei, die Ermittler suchen nun nach den vier Tätern. Nach Beschreibung des Opfers waren die Räuber etwa sechzehn bis zwanzig Jahre alt, vom Körperbau eher zierlich und trugen sportliche, dunkle Oberbekleidung. Ein Mann trug eine marineblaue Daunenjacke, ein zweiter eine Brille und der Räuber mit dem Messer hatte einen Oberlippenbart. Zeugen, die Hinweise auf die Männer oder zur Tat geben können, melden sich unter Telefon 0231 / 132 74 41 bei der Kriminalpolizei.

Thema "Raub" im Lokalkompass:
> Raub: Unbekannter schlägt Mann zu Boden
0
2 Kommentare
7
Jens Oliver Murer aus Lünen | 21.02.2017 | 14:07  
Daniel Magalski aus Lünen | 21.02.2017 | 17:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.