Schule wird ab Herbst wohl Flüchtlingsheim

Anzeige
Die Pestalozzischule am Pädagogenweg in Selm wird ab dem Herbst zur Heimat für bis zu dreihundert Flüchtlinge. (Foto: Magalski)
Im August schließt die Zeltstadt des Landes für Flüchtlinge an der Polizeischule in Bork ihre Türen. Selm braucht aus diesem Grund Platz für die Unterbringung von neuen Asylbewerbern - und schafft diese Kapazitäten wohl in der Pestalozzischule.

Die Förderschule am Pädagogenweg in Selm läuft im Sommer aus und die Schüler ziehen in das Gebäude der Ericht-Kästner-Hauptschule, dann ist das alte Gebäude frei für eine andere Nutzung. In Selm plant die Politik nach der Vorlage für eine Ratssitzung am Donnerstag die Unterbringung von bis zu dreihundert Ayslbewerbern im Schulgebäude sowie in der Turnhalle. Die Verwaltung soll deshalb zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens aber nach den Sommerferien die Voraussetzungen für die Nutzung des Gebäudes als kommunales Übergangsheim Pädagogenweg schaffen, lautet der Auftrag in der Vorlage. Zweiter Auftrag an die Stadtverwaltung ist die Suche nach einem geeigneten Betreiber für die Betreuung der Flüchtlinge in der zukünftigen kommunalen Unterkunft, dazu gehören neben der pädagogischen Betreuung auch ein Sicherheitsdienst, die Reinigung sowie Verwaltungsaufgaben verschiedener Art.

Investitionen von etwa zwei Millionen Euro

Nach Eröffnung der Zeltstadt wurde die Zahl der dort untergebrachten Flüchtlinge auf die Zuweisungsquote in Selm angerechnet, in der Folge kamen bis auf die Zusammenführung von Familien keine weiteren Flüchtlinge in die Stadt. Wenn im August die Zeltstadt in Bork schließt, kommen nach der Lage des aktuellen Erlasses innerhalb von fünf Monaten ab diesem Zeitpunkt so viele Flüchtlinge nach Selm, dass "der zahlenmäßige Zuweisungszustand ohne Notunterkunft wiederhergestellt würde", heißt es in den Planungen. Investieren müsste Selm sowohl in das Aufstellen von Containern für Toiletten, Duschen und Waschräume, sowie in die Einrichtung der Gebäude und Umbaumaßnahmen in Schule und Turnhalle. Zahlen nennt die Verwaltungsvorlage, demnach geht es um eine Summe von zunächst geschätzten rund zwei Millionen Euro.

Thema "Pestalozzischule" im Lokalkompass:
> Pläne um Pestalozzischule machen Sorgen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.