Vollsperrung der A42 wegen Bombenentschärfung

Foto: Peter Hadasch
Bei den Arbeiten an einer Grubenwasserleitung in der Nähe der A 42 in Buschhausen ist am letzten Mittwoch eine amerikanische Zehnzentner-Bombe gefunden worden, die am Freitag, 11. November, um 11 Uhr vom Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung Düsseldorf entschärft wird.
Innerhalb des Gefahrenbereiches von 500 Metern von der Fundstelle befinden sich ca. 250 Haushalte mit etwa 1.000 Personen, die ihre Wohnungen für die Zeit der Entschärfung verlassen müssen. Betroffen sind auch die Betriebe im Gewerbegebiet Buschhausen, in denen sich dann keine Personen mehr aufhalten dürfen.
Für Personen, die nicht anderweitig unterkommen können, steht auf dem Concordiaplatz an der Ecke Westmarkstraße / Liricher Straße ein Bus der Berufsfeuerwehr zur Verfügung. Gebrechliche und kranke Personen, die ihre Wohnungen alleine nicht verlassen können und auf fremde Hilfe angewiesen sind, können diese unter den Rufnummern 825-2907 und 825-3168 anfordern.
Personen, Betriebe und Einrichtungen, die sich in einem Radius von bis zu 1.000 Metern von der Fundstelle befinden, sind ebenfalls durch Handzettel informiert worden. Hier darf sich niemand im Freien aufhalten. Das gilt auch für die Schulen und Kindergärten, dich sich in diesem Bereich befinden. Der Unterricht und die Betreuung finden zwar wie gewohnt statt, die Gebäude dürfen allerdings nicht verlassen werden.
Der komplette Sicherheitsbereich wird ab 10.45 Uhr gesperrt und kann dann nicht mehr erreicht werden, davon betroffen sind auch die Müllverbrennungsanlage der GMVA und der Recyclinghof an der Buschhausener Straße sowie der Westfriedhof.
Die Buslinien SB 94 und SB 97, 935, 995 und 976 werden ab 10.45 Uhr bis ca. 12 Uhr umgeleitet, folgende Haltestellen werden dann nicht mehr angefahren: Altenberger Straße, Am Sandberg, Bachstraße, Bero Zentrum, Concordiaplatz, GMVA, Hagelkreuzstraße, Lindnerstraße, Lirich Westfriedhof, Siebenbürgenstraße, Ulmenstraße, Westmarkstraße, Wickstraße, Wilmsstraße und Zum Eisenhammer.
Die Autobahn A 42 wird im Bereich zwischen dem Autobahnkreuz Oberhausen-West und der Abfahrt OB-Zentrum in beiden Richtungen komplett gesperrt, der überörtliche Verkehr wird über das Autobahnkreuz Oberhausen umgeleitet. Auch die Buschhausener Straße wird im Bereich zwischen der Max-Eyth-Straße und der Duisburger Straße komplett „dicht“ gemacht, so dass mit erheblichen Behinderungen zu rechnen ist.
Betroffen ist übrigens auch der Schiffsverkehr auf dem Rhein-Herne-Kanal, der zwischen der Schleuse Lirich und der Schleuse Essen nicht mehr befahren werden darf.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.