Nahrungsmittel

1 Bild

Hilfe bei Histamin-Intoleranz

Sven-André Dreyer
Sven-André Dreyer aus Düsseldorf | am 02.09.2014

Unter Histamin-Intoleranz versteht man die Unverträglichkeit von mit der Nahrung aufgenommenem Histamin, deren Ursache ein Mangel der Histamin abbauenden Enzyme Diaminoxidase respektive ein Missverhältnis zwischen Zufuhr und Abbau des Histamins darstellt. Eine Düsseldorfer Selbsthilfegruppe soll Betroffene über die Krankheit informieren. Ihr Leidensweg dauert bereits 15 Jahre und nur langsam bessert sich ihr...

1 Bild

Frage der Woche: Warum werfen manche Supermärkte ihr Essen weg? 29

Lokalkompass .de
Lokalkompass .de aus Essen-Süd | am 18.07.2014

Wenn Lebensmittel in den Supermarktregalen nicht mehr frisch sind oder das Mindesthaltbarkeits-Datum überschritten haben, landen sie meistens im Müll. Zahlende Kunden erwarten frische Ware, so die Argumentation. Aber ist das nicht eine Verschwendung? Während viele von uns sich eher allgemein um ihre Ernährung sorgen, haben andere kaum genug Lebensmittel zum Überleben. Manche hängen kopfüber in den Müllcontainern (Fachwort:...

2 Bilder

Wie schmeckt Bilk?

Sven-André Dreyer
Sven-André Dreyer aus Düsseldorf | am 02.07.2014

Auf einer Führung durch Bilk macht Kulturpädagogin Katrin Schwermer-Funke auf außergewöhnliche kulinarische Orte des Stadtteils aufmerksam. Dort, wo man es nicht vermutet, gedeihen exklusive Kräuter und Gewürze, bereiten Menschen mit Herzblut kulinarische Köstlichkeiten zu oder werden Gebäude und Plätze seit jeher gastronomisch genutzt. Bilk. „Man kann sich eine fremde Stadt gut über das Essen der Menschen vor Ort...

5 Bilder

Schnippeln für mehr Bewusstsein

Sven-André Dreyer
Sven-André Dreyer aus Düsseldorf | am 09.05.2014

Krumme Möhren, schräge Beats - mit einer „Schnippeldisko“ will eine Jugendgruppe von Slow Food Düsseldorf ein Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung setzen. Das Interesse daran ist riesig: Bereits eine Viertelstunde nach der Eröffnung platzt das boui boui Bilk aus allen Nähten. Unterbilk. Der Andrang auf dem Gelände der ehemaligen Schraubenfabrik Max Mothes an der Suitbertusstraße ist riesig. Bereits eine Viertelstunde...

1 Bild

Wer hilft, beschenkt sich selbst: Marler Tafel sammelt Lebensmittelspenden

Kerstin Halstenbach
Kerstin Halstenbach aus Marl | am 04.12.2013

Marl: Stadtgebiet | Der Spendenaufruf der Marler Tafel ist eine Gelegenheit, Menschen vor Ort zu helfen. Konkret und im Bewusstsein, dass Ihre Spenden auch ankommt. Am Samstagvormittag sammeln die Teams der Tafel vor Lebensmittelgeschäften im Stadtgebiet Marl haltbare Lebensmittel als Spenden. Diese Gaben (Kaffee-Pakete, Nudeln, Reis, Konservendosen und Gewürze, um nur einige Beispiele zu nennen) werden es Menschen mit geringem Einkommen...

1 Bild

Jetzt mitmachen: 21. Bürger-Paketaktion des Friedensdorfes läuft

Ana Lange
Ana Lange aus Dinslaken | am 23.10.2013

Aktuell leert und füllt sich die Lagerhalle des Friedensdorfes gleichzeitig. Während Leerkartons aus der Halle an der Dinslakener Zentralstelle des Friedensdorfes ausgegeben werden, trudeln gleichzeitig bereits gefüllte Pakete ein. Die 21. Bürger-Paketaktion für bedürftige Menschen im Kaukasus und in Tadschikistan läuft noch bis zum 30. November. Bis zu diesem Tag müssen die letzten gepackten Pakete abgegeben sein. Noch sind...

1 Bild

Ein warmes Essen und eine Tüte Lebensmittel

Astrid von Lauff
Astrid von Lauff aus Velbert-Langenberg | am 14.08.2013

Die Tafelarbeit in Heiligenhaus begann in einem Jugendkeller der Evangelischen Kirchengemeinde. Damals kamen 17 bedürftige Menschen zur Essensausgabe. Jetzt feierte die Diakonie Niederberg 10-jähriges Bestehen des Standortes an der Rheinlandstraße 26 mit rund 70 Tafelgästen. Auch an diesem Jubiläums-Tag bildet sich auf dem Bürgersteig der Rheinlandstraße schnell eine Schlange bedürftiger Menschen, während das...

Achtung die Chlorhühner kommen... 2

Sabine Hegemann
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | am 25.06.2013

Au weia..Das Freihandelsabkommen mit Amerika ist fast unter Dach und Fach..Unser Angela und Phillip der Hirnlose verhandeln hinter verschlossenen Türen mit Amerika über die Bedingungen für das Abkommen.Ist dies alles unter Dach und Fach-Wird es für den deutschen Verbraucher gefährlich..Ungehindert darf dann Fleisch von geklonten Tieren auf den deutschen Markt..auch Hühnerfleisch das man in Chlor keimfrei macht, wird dann...

3 Bilder

Gegen die Spekulation mit Nahrungsmitteln

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld aus Marl | am 21.03.2013

Zwei Finanz-Spekulanten thronen auf einem Berg aus prall gefüllten Getreidesäcken. Mit überdimensionierten Spielkarten, die statt Herz oder Karo Nahrungsmittel wie Mais und Weizen zeigen, zocken sie um Gewinne durch schwankende Lebensmittelpreise. Mit diesem Bild protestierte ein Bündnis aus Entwicklungs- und Kampagnenorganisationen gegen die Spekulation mit Nahrungsmitteln. Dazu übergaben 30 Bündnisvertreter/innen dem...

1 Bild

Guten Hunger 4

Doris Walden
Doris Walden aus Oberhausen | am 25.03.2012

Schnappschuss

1 Bild

Etwas dick aufgetragen? 7

Monika Meurs
Monika Meurs aus Moers | am 05.10.2011

Dänemark hat als erstes Land der Welt eine Steuer auf Fette in Nahrungsmitteln eingeführt, damit sich die Bevölkerung zukünftig gesünder ernährt. Da, wo Selbstbestimmtheit nicht klappt, jetzt von legislativer Seite einzugreifen, kommt auf der einen Seite - wenn man mal ehrlich ist - einem Armutszeugnis gleich. Also doch folgerichtig, jetzt die Besteuerung als „Druckmittel“ einzusetzen? Soll so die Lebensmittelindustrie zur...

Mindesthaltbarkeitsdatum - Lebensmittel werden weggeschmissen während andere hungern 15

Da las ich in der NRZ so ungefähr: zwei Tage vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums werden die Lebensmittel bereits weggeschmissen, während andere Völker hungern ... Dazu gibt es verschiedene Definitionen, die verständlichsten fand ich hier: http://www.qualitaetssiegel.net/de/verbraucher/gesunde_ernaehrung/mindesthaltbarkeitsdatum_abgelaufen_-_was_bedeutet_das_68578.shtml Auch Wikipedia hat hier verständliche...

Kurzgeschichte "einer Glute"

Ella-Gerlinde Rus
Ella-Gerlinde Rus aus Hünxe | am 19.08.2010

eigentlich bin ich harmlos und kann doch so gefährlich werden und zwar dann wenn ich auf Menschen oder Tiere treffe die mich nicht vertragen. Ich komme ganz schleichend an , denn mich gibts in Roggen , Hafer, Gerste, In Karmut und auch im Weizen. Mich findet man im Mehl , in Nudeln und erst recht in Brot und Gebäck.Eigentlich braucht man mich nicht und doch bin ich die jenige die das Brot und den Kuchen so schön fluffig...

2 Bilder

Immer kleineren Teil des Einkommens gibt man für Nahrungsmittel aus 6

Wilhelm Neu
Wilhelm Neu aus Wesel | am 09.08.2010

Wesel: Kreisbauernschaft Wesel | „Ich halte es für einen Irrsinn, dass Aldi, Lidl und Co. schon wieder die Preise senken!“ Mit diesen Worten hat der Vorsitzender der Kreisbauernschaft Wesel, Wilhelm Neu, die Rabattschlacht der Discounter kritisiert, die in dieser Woche mit der siebten Welle von Preissenkungen um bis zu 30 % fortgesetzt wird. Der Anteil der Ausgaben für Nahrungsmittel an den gesamten Konsumausgaben nehme seit Jahren ab. „Wenn dieser Trend so...