Erst Einbruch, dann Ausbruch!

Anzeige

Wattenscheid - Erst Einbruch, dann Ausbruch? So geschehen Dienstag (30.) in einem Mehrfamilienhaus an der Bochumer Straße nahe der Wibbeltstraße!

Was war geschehen?

Um 8.30 Uhr erschienen zwei dunkle Gestalten an dem Haus und
schellten bei allen Mietern. Nachdem niemand öffnete, brachen sie die
Hauseingangstür auf und drangen in den Hausflur ein. Was sie
sicherlich nicht wussten: Eine Mieterin mittleren Alters beobachtete
sie durch ihren Türspion. Der eine Einbrecher ging nun in den Keller,
der andere verließ das Haus wieder durch die zuvor aufgehebelte Tür.

Wohin er wollte?

Wir wissen es noch nicht! Jedenfalls nutzte die Bewohnerin diesen Moment kurzentschlossen und verschloss die Haustür von innen. Anschließend begab sie sich wieder zügig in ihre Wohnung und verständigte die Polizei.



Kellertür aufgehebelt und geflüchtet


Als der zweite Täter bemerkte, dass er nun in dem Haus gefangen war, hebelte er von innen die Kellertür auf und flüchtete vor Eintreffen der Beamten der Wache Wattenscheid. Einesofort eingeleitete Fahndung nach den beiden Kriminellen verlief ergebnislos. Die Täter sollen bis 20 Jahre alt, gewesen sein und kurze, schwarze Haare getragen haben. Einer der beiden habe einen weißen Rucksack auf dem Rücken getragen.

Zeugenhinweise


Das Fachkommissariat für Wohnungsdelikte (KK 14) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 02327/963-4143 oder -4441(Kriminalwache) um Täter- und Zeugenhinweise.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.