Angehörige von Suchtkranken

Anzeige
Xanten: Spix e.V. SPZ Xanten | Angehörige von Suchtkranken wie zum Beispiel Eltern, Geschwister, Partner und Kinder stehen der Suchterkrankung oftmals hilf - und ratlos gegenüber. Sie wissen nicht so recht, wie sie damit umgehen sollen bzw. wie sie es schaffen können, dem Suchtkranken zu helfen. Nicht allzu selten wird der Kontakt abgebrochen bzw. eine Ehe/Partnerschaft scheitert an der massiv präsenten Sucht.

Genau hier möchte die Sucht - Selbsthilfegruppe Hoffnung e.V. ansetzen. Denn Angehörige von Suchtkranken benötigen aufgrund der sog. Co-Abhängigkeit oftmals selber Hilfen. Da es keine pauschal gültigen Maßnahmen und Wege gibt Hilfe anzubieten, wird jeder Einzelfall individuell betrachtet und gemeinsam versucht Wege zu finden.

Angehörige erhalten die Möglichkeit über ihre Sorgen, Nöte, Ängste und vielem mehr zu reden. Ziel ist dabei immer Angehörige zu stärken!! Ebenfalls soll versucht werden den Suchtkranken auf einen abstinenten Weg zu führen, damit wieder ein gutes Familienleben möglich ist. Denn die Geborgenheit und der Halt in der Familie ist einer der wichtigsten Hilfsmittel und Bausteine auf dem Weg in die und während der Abstinenz!!

Geben Sie sich also nicht auf!! Sie als Angehöriger sind in unserer Gruppe stets herzlich Willkommen! Sie finden uns wie folgt:

Gruppentreffen finden jeden Freitag von 18.30 - 20.30 Uhr statt
Ort: Spix e.V. SPZ Xanten Marsstraße 70 46509 Xanten
Im Internet: www.sucht-hoffnung.de
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
30.761
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 09.09.2015 | 13:45  
619
Thomas Weyermann aus Xanten | 09.09.2015 | 15:00  
45.884
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 09.09.2015 | 20:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.