Zuverlässige Information und Beratung
Verbraucherzentrale Arnsberg `feiert´ 30-jähriges Bestehen



Seit 1991 - also seit 30 Jahren - gibt es die Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW in der Burgstraße in Neheim. Das Team der Arnsberger Verbraucherzentrale - in Coronazeiten mit Maske: (vorn) Petra Golly, Leiterin der Beratungsstelle, Volker Mahlich (Verbraucherberater) hinten Inke Westermann (Büroassistenz) und Carsten Peters (Energieberater).


  • Seit 1991 - also seit 30 Jahren - gibt es die Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW in der Burgstraße in Neheim. Das Team der Arnsberger Verbraucherzentrale - in Coronazeiten mit Maske: (vorn) Petra Golly, Leiterin der Beratungsstelle, Volker Mahlich (Verbraucherberater) hinten Inke Westermann (Büroassistenz) und Carsten Peters (Energieberater).
  • Foto: Verbraucherzentrale Arnsberg
  • hochgeladen von Diana Ranke

Seit 1991 gibt es die Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW in Arnsberg. In diesen Tagen blickt Leiterin Petra Golly auf 30 Jahre Information und Beratung für Verbraucherinnen und Verbraucher an der Burgstraße 5 in Neheim zurück.

Ratsuchende aus dem gesamten Hochsauerlandkreis haben in den drei Jahrzehnten auf die Dienstleistungen des vierköpfigen Teams gesetzt, das auch in der Corona-Krise die Verbraucherarbeit zuverlässig und zukunftsfähig stemmt. Zum runden Geburtstag gratuliert Ralf Paul Bittner, Bürgermeister der Stadt Arnsberg coronabedingt von seinem Schreibtisch aus. Bürgermeister Bittner hebt in seinem Glückwunsch die besondere Bedeutung der Verbraucherzentrale für die Stadt Arnsberg hervor. „Auch in Zukunft setzen wir auf die Beratungsstelle. Sie ist eine der zentralen Dienstleistungs- und Beratungsinstitutionen für die Bürger*innen unserer Stadt. Das Angebot ist aus unserer Mitte einfach nicht mehr wegzudenken“, unterstreicht Bittner und sichert die kommunalpolitische Rückendeckung auch für die kommenden Jahre zu.

Konstruktive Zusammenarbeit

Wolfgang Schuldzinski, Vorstand der Verbraucherzentrale NRW, lobt die konstruktiven Zusammenarbeit mit der Stadt Arnsberg und dem Hochsauerlandkreis und dankt den politisch Verantwortlichen für die gesicherte Finanzierung: „Das Ziel der Verbraucherzentrale NRW,
Verbraucherinnen und Verbrauchern als dem schwächeren Marktpartner zu mehr Durchsetzungskraft und Rechten zu verhelfen, hat in den drei Jahrzehnten nichts von seinem Anspruch eingebüßt. Deshalb freut es uns sehr, dass die Stadt Arnsberg als auch der Hochsauerlandkreis unsere wichtige Arbeit für die Menschen vor Ort unterstützt."

Von BSE bis Energiemarkt

Mit Produktberatung und Klärung von Rechtsfragen des Haushalts in den1990er-Jahren in Schwung gekommen, zeigen sich die
Verbraucherschützer heute als kompetente Dienstleister zunehmend

auch bei digitaler Verbraucherberatung und -information. Beratungsstellenleiterin Petra Golly nutzt das 30-jährige Jubiläum aktuell auch zu einem Streifzug durch die zurückliegenden Jahrzehnte der Verbraucherarbeit: Von Lebensmittelskandalen wie BSE, der Radioaktivität nach Tschernobyl, über die Öffnung der Telekommunikationsmärkte und zuletzt auch des Energiemarktes reicht das Spektrum der Verbraucherthemen. Ratsuchende erhalten in der Verbraucherzentrale in Arnsberg stets aktuelle Informationen und rasche Hilfe bei allen Problemen rund um den privaten Haushalt. Rechtsberatung zu untergeschobenen Verträgen und auch die Klärung überhöhter Inkassokosten als Folge unbeglichener Rechnungen ist dabei ebenso gefragt wie Tipps zu überhöhten Rechnungen von Handwerkern oder Schlüsselnotdiensten oder eine anbieterunabhängige Altersvorsorgeberatung. Unter dem Motto "Energie ist unsere Sache" gibt es im Bereich der Energieberatung Orientierung und unabhängigen Expertenrat bei der Suche nach geeigneten Energiespar- und Modernisierungsmaßnahmen.

Rund 400.000 Ratsuchende in 30 Jahren

„Rund 400.000 Ratsuchende in 30 Jahren sind für uns eine eindrucksvolle Anerkennung unserer bisherigen Arbeit – und gleichzeitig Ansporn, unsere Angebote auch künftig an den aktuellen Problemlagen der Verbraucherhaushalte auszurichten“, verspricht Beratungsstellenleiterin
Golly weiterhin ein offenes Ohr für Verbraucheranliegen zu haben. Diese werden im Übrigen bereits seit 12 Jahren auch kreisweit in einem Beratungsangebot für den Hochsauerlandkreis bearbeitet. In wöchentlichen Sprechstunden im Mescheder Kreishaus können Ratsuchende mit ihren Fragen und Problemen Hilfestellung durch die Verbraucherzentrale erhalten oder sich direkt an die Beratungsstelle in Arnsberg-Neheim wenden.

"Qualifizierte Beratung"

Auch Landrat Dr. Karl Schneider gratuliert der Beratungsstelle zum 30- jährigen Bestehen und betont, wie wichtig das Beratungsangebot der Verbraucherzentrale NRW auch für Bürgerinnen und Bürger im Hochsauerlandkreis ist: "Die Verbraucherzentrale NRW macht sich auf allen Ebenen für eine Verbesserung des Verbraucherschutzes stark. Hierzu spricht sie Ratsuchende auch im gesamten Hochsauerlandkreis direkt an und berät sie im Mescheder Kreishaus. Für die Bürgerinnen und Bürger ist das Angebot einer qualifizierten Beratung eine große Bereicherung. Wir unterstützen die Vielzahl an konkret helfenden und präventiven Aktivitäten als Kreis sehr gern. Ich freue mich daher auf eine gute Zusammenarbeit auch in den nächsten Jahren."

Beratung trotz Lockdown

Aktuell bringt das Corona-Virus das öffentliche und soziale Leben durcheinander und teilweise zum Stillstand. Das Team der Beratungsstelle gibt den Menschen in Arnsberg und dem Hochsauerlandkreis hier ebenfalls die nötige Orientierung, auf welche Rechte sie bei vorübergehenden Geschäfts- und Firmenschließungen oder bei abgesagten Veranstaltungen und Reisen pochen können. Informationen und rechtliche Hilfestellungen liefert die Beratungsstelle der Verbraucherzentrale in Arnsberg während des derzeitigen Lockdowns am Telefon oder per E-Mail.
Für das Jubiläumsjahr planen die Verbraucherschützer Aktionen für Verbraucherinnen und Verbraucher in coronakonformen Onlineformaten. Später im Jahr sollen weitere Aktionstage stattfinden, die je nach Pandemiesituation angepasst werden können und gegebenenfalls auch online möglich sind.

Autor:

Diana Ranke aus Arnsberg-Neheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen