Schlag gegen Drogenhandel in Bestwig und Brilon

Nach intensiven Ermittlungen gelang der Polizei ein Schlag gegen den Drogenhandel im HSK.
  • Nach intensiven Ermittlungen gelang der Polizei ein Schlag gegen den Drogenhandel im HSK.
  • Foto: Foto: KPB HSK
  • hochgeladen von Diana Ranke

Nach intensiven Ermittlungen gelang der Polizei ein Schlag gegen den Drogenhandel im HSK. Wie die Kreispolizeibehörde HSK heute mitteilte, durchsuchten die Beamten am frühen Dienstagmorgen vier Wohnungen in Bestwig und eine Wohnung in Brilon. Unterstützung bekamen sie durch zwei Drogenspürhunde.
Insgesamt wurden bei den Durchsuchungen etwa neun Kilogramm Drogen sichergestellt. Hierbei handelt es sich um Marihuana, Amphetamin, Ecstasytabletten, MDMA und Haschisch. Weiterhin wurden diverse Verkaufsutensilien gefunden. Die sichergestellten Betäubungsmittel belaufen sich auf einen Straßenverkaufswert von rund 60.000 Euro.Den fünf Beschuldigten wird gewerbsmäßiger Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen. Ein 22-jähriger Briloner wurde festgenommen und der JVA zugeführt. Die anderen Beschuldigten im Alter von 22 bis 28 Jahren aus Bestwig wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen