Grandioses Benefizkonzert mit Leon Jaekel (Orgel) und Dominik Schäfer (Trompete) zugunsten von INO

10Bilder

Gut 200 Musikliebhaber trafen sich am 8. Dezember 2019 um 16 Uhr in der Pfarrkirche Heilige Familie in Oeventrop zum Adventskonzert mit dem Organisten und Sänger Leon Jaekel und dem Trompeter Dominik Schäfer. Die stimmungsvolle Lichttechnik von René Britten unterstrich gekonnt nicht nur den neugotischen Baustil der Kirche, sondern auch den feierlichen Ablauf des Konzertes.

INO-Vorsitzender Olaf Spindeldreher begrüßte Akteure sowie Zuhörer und stellte heraus, dass dieses Konzert auf Leons Wunsch basiere, einmal vor Publikum die wunderschöne Orgel spielen zu dürfen. Der Erlös aus dem Adventskonzert solle der Initiative Oeventrop (INO) helfen, weitere tolle Projekte für Leon's Heimatdorf Oeventrop umsetzen zu können in den Bereichen Kunst, Kultur, Naturschutz und Landschaftspflege.

Es folgte ein grandioses Adventskonzert der beiden brillanten Musiker Leon Jaekel und Dominik Schäfer mit einem breitgefächerten Repertoire: Mit dem prachtvollen "Te Deum" von J. Clarke, bekannt als Eurovisionsmelodie, eröffneten die beiden das Konzert. Es folgten: Air Suite Nr. 3 (J.S. Bach), Jesus bleibet meine Freude (J.S. Bach), Prelude Nr. 1 (J. Rheinberger), Trumpet Tune (J. Clarke), Adagio, d-Moll (A. Albinoni), Oh Tannenbaum (Traditional), Ave Maria (F. Schubert), Wachet auf ruft uns die Stimme (J.S. Bach), Präludium und Fuge, d-Moll (J.S. Bach), Canon in D (J. Pachelbel), Prince of Denmark's March (J. Clarke), Leise rieselt der Schnee (Traditional), Wenn du daran glaubst (O. Gies), Jingle Bells (Traditional), Maria durch ein Dornwald ging (Traditional), Little Drummer Boy (Traditional) Highland Cathedral (Traditional) Tochter Zion (G.F. Händel)

Ein über einstündiger Hörgenuss- ein Potpourri aus klassischen Adventsliedern verschiedener Epochen. Die Zuhörer wurden mit der reizvollen Kombination Trompete und Orgel in eine sehr festliche Vorweihnachtsstimmung versetzt. Neben der Orgel als tragendes Instrument für das Konzert spielte Trompeter Dominik Schäfer verschiedene Blechblasinstrumente wie die Piccolo-Trompete, das Flügelhorn und das Kornett. Leon Jaekel begleitete "sich selbst" bei dem Stück "Wenn du daran glaubst" mit seiner sehr schönen, klaren Stimme. "Es ist alles möglich, wenn du daran glaubst", kam sehr überzeugend rüber. Den Höhepunkt bildete "Little Drummer Boy". Bei diesem Stück überraschte Leon Jaekel das Publikum: Er selbst spielte Orgel, Dominik Trompete, sein Zwillingsbruder David die Lyra und sein großer Bruder Jonas Trommel. -Heraus kam ein "Feuerwerk" der musikalischen Darbietung zum krönenden Abschluss.

Mit "Standing Ovations" und riesigem Applaus bedankten sich die Zuhörer bei den Künstlern und honorierten ihr Leistung auch in einer großzügigen Spende von fast 900,-€.

Fotos: Franz-Josef Molitor

Autor:

Ronald Frank aus Arnsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.