Kirchenkreis steht kopf
Neuer Superintendent Dr. Manuel Schilling sorgt für Überraschung

Die Welt steht kopf: Superintendent Dr. Manuel Schilling nahm im Gottesdienst einen überraschenden Perspektivwechsel vor und wurde dabei  von seinen Kindern Johann und Miriam gefilmt.
  • Die Welt steht kopf: Superintendent Dr. Manuel Schilling nahm im Gottesdienst einen überraschenden Perspektivwechsel vor und wurde dabei von seinen Kindern Johann und Miriam gefilmt.
  • Foto: Hans-Albert Limbrock
  • hochgeladen von Lokalkompass Arnsberg-Sundern

Das hat die altehrwürdige Wiesenkirche in ihrer über 700-jährigen Geschichte auch noch nicht erlebt: Ein Pfarrer – noch dazu der Superintendent – legt sich im Altarraum auf den Rücken, weil er die Welt kopf stehen sehen will. So geschehen bei der Einführung des neuen Superintendenten für den Kirchenkreis Soest-Arnsberg, Dr. Manuel Schilling, und der Verabschiedung seines Vorgängers Dieter Tometten.

"Geplant war alles ganz anders", berichtet Hans-Albert Limbrock, Öffentlichkeitsreferent im
Evangelischen Kirchenkreis Soest-Arnsberg: "Ein vollbesetztes Gotteshaus, ein Gottesdienst mit der Präses Dr. Annette Kurschus und ein anschließender Empfang im Blauen Saal des Rathauses. Allein – Corona machte den Plänen einen Strich durch die Rechnung. Weil man diese „Zäsur für den Kirchenkreis“ (Schilling) aber nicht ohne eine entsprechende Zeremonie vollziehen wollte, entschloss man sich zu einem Gottesdienst mit vielen digitalen Inhalten.

Besondere Nähe durch Videoclips

Zahlreiche Kirchengemeinden und Einrichtungen (z.B. Diakonie und Jugendkirche) hatten kurze Videoclips erstellt, die in mehren Sequenzen in der Wiesenkirche übertragen wurden. „Dadurch ist eine ganz besondere Nähe zu unseren Gemeinden entstanden“, freute sich Dieter Tometten über die vielen guten Worte und Wünsche, die auf diesem Wege an ihn und seinen Nachfolger übermittelt wurden. „Das ist ein fantastischer Bilderbogen, ein buntes Mosaik aus dem gesamten Kirchenkreis“, lobte Pfarrerin Lilo Peters, unter deren Leitung der Gottesdienst, an dem im Wesentlichen nur die Familien der beiden Sups und der Kreissynodalvorstand (KSV) teilnehmen konnten, das Engagement aus den Gemeinden.

"Ein Hauch von Normalität"

Aber es gab nicht nur Digitales und Virtuelles. Kreismusikdirektor Gerd Weimar hatte ein kleines Vokalensemble zusammengestellt, Charlotte Weimar spielte Violine und die „Classic Brass Ruhr“ gaben ebenfalls Kostproben ihres Könnens. Immerhin ein Hauch von Normalität in einem Gottesdienst, der Abschied und Neubeginn zugleich war.

„Paradiesvogel und Querdenker“

Höhepunkt aber war zweifelsohne die überraschende Rückenlage von Dr. Schilling. Der hatte sich in einem Interview als „Paradiesvogel und Querdenker“ bezeichnet. Gleichzeitig aber beruhigte er: „Ich will nicht den Kirchenkreis auf den Kopf stellen. Aber manchmal ist es hilfreich, wenn man die Dinge einmal aus einer anderen Perspektive betrachtet.“ Der Kirchenkreis kann sich offenbar auf einen Superintendenten freuen, der für Überraschendes gut ist. Und damit die beeindruckende Zeremonie nicht nur bei den Anwesenden in der Wiesenkirche in Erinnerung bleibt, wurde das ganze unter der Leitung von Johann Schilling, Sohn des Superintendenten, und seinen Geschwistern und Freunden sowie mit der technischen Unterstützung von Veranstaltungstechnikmeister Ralf Burzan gefilmt und entsprechend aufbereitet. Das Video gibt´s auf https://www.youtube.com/watch?v=rSIEDS7lqO4

Text: Hans-Albert Limbrock

Autor:

Lokalkompass Arnsberg-Sundern aus Arnsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen