Voßwinkeler Reitertage 2012

Vorjahressieger des "Großen Preises" Alois Pollmann-Schweckhorst ist auch dieses Jahr wieder dabei
5Bilder
  • Vorjahressieger des "Großen Preises" Alois Pollmann-Schweckhorst ist auch dieses Jahr wieder dabei
  • hochgeladen von Jacqueline Fritz

Voßwinkeler Reitertage 30. August bis 2. September 2012

„Jedes Jahr ein bisschen besser“ - dies ist ist auch in diesem Jahr der Leitsatz der Voßwinkeler Reitertage.
Und genau aus diesem Grund geben die 150 ehrenamtlichen Turnierhelfer am ersten Septemberwochenende richtig Gas. Pünktlich am 30. August 2012 um 8:00 Uhr fällt der Startschuss zu den „Voßwinkeler Reitertagen 2012“.

Die Vorbereitungen laufen seit geraumer Zeit auf Hochtouren. Um den Reitern optimale Bedingungen bieten zu können, wurde die gesamte Anlage, insbesondere die Reitplätze, bereits frühzeitig vor Turnierbeginn auf Vordermann gebracht. Und auch für die Zuschauer wurde in diesem Jahr einiges getan. Am Hauptplatz wurde neben der Tribüne eine weitere Terrasse angebaut, um so diese „tote Ecke“ mit Leben füllen zu können. Die Zuschauer können sich nunmehr komplett um den Platz verteilen und haben von überall eine gute Sicht auf den Sport.

Insgesamt finden vom 30. August bis 2. September 2012 26 Prüfungen statt, davon allein acht Springprüfungen der schweren Klasse. Sportlicher Höhepunkt ist am Sonntag um 14:30 Uhr der „Große Preis von Arnsberg-Voßwinkel“, ein S-Springen mit drei Sternen und mit einmaligem Stechen.
Neben bekannten Reitern wie Felix Hassmann, Markus Merschformann oder dem Vorjahressieger des „Großen Preises von Arnsberg-Voßwinkel“, Alois Pollmann-Schweckhorst, haben zahlreiche holländische Championatsreiter ihre Startbereitschaft erklärt. Olympisches Flair bekommen die „Voßwinkeler Reitertage“ durch die Teilnahme von Janne Friederike Meyer und Markus Ehning, die beide für die deutsche Mannschaft in London an den Start gingen. Zudem wird auch die Lokalmatadorin und Deutsche Vizemeisterin 2012, Kathrin Müller, mit ihren Ritten für Spannung sorgen. Aus dem Sauerland werden lokale Reitsportgrößen wie Martina und Charlotte Wrede und Klaus Otte-Wiese vertreten sein.

Aber auch das Rahmenprogramm der „Voßwinkeler Reitertage“ hat für jeden Etwas zu bieten.
Die Kleinen treffen sich im „Kinderdorf“ während die Eltern die Ausstellermeile und das kulinarische Angebot genießen können.
Nach dem Barrierenspringen, eine Springprüfung, bei der es über Sprünge von bis zu 2 m Höhe geht, um 18:45 beginnt am Samstag Abend um 19:30 Uhr der große Showabend „SattelFest“.
Neben einem „run & ride“, bei dem die Teilnehmer gegeneinander startend sowohl zu Fuß als auch mit dem Fahrrad und einem Kaltblut einen Parcours bewältigen bzw. eine Strecke zurücklegen müssen, wird es ein Eselrennen geben, in dem die Finalisten des Eselrennens in Ense nochmals gegeneinander antreten.
Zudem wird die Sportart „Parkour“ von den „Parkour-Läufern“ vorgestellt. Hierbei geht es darum, unter Überwindung sämtlicher Hindernisse zu Fuß den kürzesten Weg zu einem selbstgewählten Ziel zu nehmen.
Für weitere Action werden die Motocrosser des MotoCross Clubs Voßwinkel mit ihrer beeindruckenden Show sowie römische Kampfwagen sorgen. Musikalisch wird die Show von den „Pipes and Drums“, eine schottische Musik- und Kulturgruppe, begleitet.

„Wir sind stolz, dass wir jedes Jahr neue Akteure zu uns holen können. Somit verspricht das „SattelFest“ wieder viel Spannung und Abwechslung“, freut sich der erste Vorsitzende Bernd Müller auf den Showabend.

Die neunte Deutsche Meisterschaft im Jack-Russel-Rennen bildet am Sonntag den Abschluss der „Voßwinkeler Reitertage“. Und die Zuschauer bleiben gerne bis zum Schluss, denn die kleinen Hunde sind in jedem Jahr die Zuschauerlieblinge. In mehreren Vorläufen, Im Halbfinale und schließlich im Finale wird der schnellste Jack-Russell-Terrier Deutschlands ermittelt. Die Gäste können auf ihre Favoriten setzten und tolle Preise gewinnen.
Einige Startplätze sind noch zu vergeben. Besitzer reinrassiger Jack-Russels können ihren Hund bei Claudia Juchem unter 0176 57406507 (ab 18:00 Uhr) zum Rennen anmelden.

Durch ein modernes Turnierkonzept mit ständigen Verbesserungen sind die „Voßwinkeler Reitertage“ in den vergangenen Jahren zu einem der größten und schönsten ländlichen Turniere Deutschlands gewachsen. „Ich bin mir sicher, dass wir mit der Mischung aus Spitzensport und Rahmenprogramm, Innovation und Tradition bei den Sportlern und Gästen wieder ins Schwarze treffen und unseren Anspruch, jedes Jahr ein bisschen besser zu werden, voll erfüllen“, sieht Rabea Balecke, Geschäftsführerin, dem Höhepunkt des Voßwinkeler Reiterjahres optimistisch entgegen.

Weitere Informationen unter: www.vosswinkeler-reitertage.de

Autor:

Jacqueline Fritz aus Arnsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.