Herbstversammlung der St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1766 e.V. Oeventrop

16Bilder

Schützenoberst Ferdi Geiz eröffnete um 17:00Uhr die Mitgliederversammlung mit dem sauerländischen Schützengruß: „Gott Help“. Sein besonderer Gruß galt dem Präses Pastor Ernst Thomas, Ehrenoberst Johannes Bette, Amtsoberst Rainer Mühlnickel, allen nicht genannten Ehrenmittgliedern sowie den anwesenden Schützenbrüdern.

„Schön, dass mal wieder Musikverein Oeventrop, nach zweijähriger Corona bedingter Pause, die Versammlung unter Leitung der neuen Dirigentin Marie Becker, begleiten konnte. Sie kamen auch nach dem Einleitungsstück gleich zum zweiten Mal zum Einsatz, als Ferdi die Anwesenden bat, sich von den Plätzen zu erheben um in Stille der verstorbenen Mitglieder seit der letzten Versammlung zu gedenken. Der Musikverein spielte dazu das Lied vom guten Kameraden.

Anschließend erfolgten die Vereinsinternen Formalien, wie verlesen des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung, Bericht des 2. Corona- und 1. Online Schützenfest 2021, beides durch den Geschäftsführer Thomas Röttger und Abrechnung des Online Schützenfestes durch den Kassierer Martin Brüggemann.

Beide fungierten anschließend unter TOP 4 auch als Stimmzähler, um den Jugendvertreter in die Satzung zu integrieren. Allen 3 Punkten wurde seitens der Versammlung zugestimmt.

Wahlen

Dadurch, dass im letzten Jahr die Versammlung Corona bedingt abgesagt wurde, musste fast der gesamte Vorstand gewählt werden. Wiedergewählt wurden, Schützenhauptmann Markus Trüller, stellv. Schützenhauptmann Timo Spiegel, Geschäftsführer Thomas Röttger, stellv. Geschäftsführer Dirk Weber und stellv. Kassierer Martin Rüther. Diejenigen die im letzten Jahr zur Wahl standen wurden dann für 3 Jahre wiedergewählt und die regulär in diesem Jahr zur Wahl standen für 4 Jahre wiedergewählt um wieder in den richtigen Wahlrhythmus zu kommen.

Jugendvertreter David Jaekel stand aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl. Nachdem zunächst kein neuer Kandidat in Sicht war, zogen sich die Jungschützen zur Beratung zurück. Diese nicht geplante Pause nutze der Musikverein um noch einige Schützenklassiker und Märsche zu spielen. Anschließend stellten die Jungschützen Ihren Kandidaten Niklas Pape vor, der einstimmig von der Versammlung für 1 Jahr gewählt wurde.

Bei den Beisitzern aus den jeweiligen Kompanien wurden wiedergewählt Thomas Kropf und Maco Stübbecke Dinschede, Tim Flinkerbusch und Sebastian Rocholl Glösingen sowie Andreas Kraas und Jürgen Helnerus Oeventrop. Lediglich Joachim Dolle stellte sich nach 21 Jahre (+1) nicht wieder zur Wahl. Für seine geleistete Arbeit wurde er von der Versammlung mit „Standing Ovation“ bedacht und einstimmig in den Ehrenvorstand gewählt. Ein Präsent vom Vorstand gab es für Beide ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder oben drauf. Hendrik Hammer wurde neu in den Vorstand als 3. Dinscheder Beisitzer gewählt.

Da der Bruderschaftsvorstand im nächsten Jahr wieder fest an ein normales Schützenleben glaubt, wurde das Konzept der Sebastianfeier am 22. Januar 2022 vorgestellt. Anders wie im Vorjahr, beginnt die Schützenmesse in der Kirche bereits um 17:00 Uhr. Anschließend marschiert man unter Begleitung des Freiw. Tambourkorps und Musikverein Oeventrop gemeinsam zur Schützenhalle wo gegen 18:30 Uhr die Ehrungen der Jubilare erfolgen wird. Es werden auch wieder alle Vertreter der örtlichen Vereine eingeladen, um den „AUFTAKT DES DORFES“ gemeinsam zu feiern. Ab 21:00 Uhr wird dann ein DJ für Partystimmung sorgen.

Für das Schützenfest vom 02. – 04. Juli 2022, ließ man sich von der Versammlung auch gleich die Vergabe der Restauration genehmigen.

Verschiedenes

Hier wurde noch mal auf das laufende Crowdfunding Projekt für die Notbeleuchtung hingewiesen. Bislang wurden leider nur 68% der benötigten Summe erreicht. Ohne die neue Notbeleuchtung können keine weiteren Veranstaltungen in der Schützenhalle durchgeführt werden. Spenden können noch bis zum 25.12.2021 eingezahlt werden.

Stellv. Schützenhauptmann Timo Spiegel berichtete kurz vom Seniorenpokalschießen am Vortag und gab die Platzierungen bekannt wie folgt:
Senioren 1 (50 bis 65 Jahre)
1. Olaf Hachmann (49/ 29,6)
2. Frank Fiedler (49/29,1)
3. Michael Kraas (48/28,4)
Senioren 2 (65 Jahre und älter..)
1. Harald Raseke (49)
2. Johannes Bette (46/28,1)
3. Alfred Hachmann (46/..)
Ältester Teilnehmer war Alfred Hachmann mit 83 Jahren.

Der Musikverein lud alle Teilnehmer zum diesjährigen Adventskonzert am 12.12. 2021 um 16:00 Uhr in die Pfarrkirche ein.

Die AKO ließ durch Schützenoberst darauf hinweisen, dass ab dem 15. Dezember die Johann Georg Rüther Chronik verkauft werden kann. Dabei handelt es sich nicht, wie man fälschlich annehmen könnte, um eine Chronik, die sich mit der Sippe Rüther beschäftigt, sondern es ist eine Dorfchronik, die der Urgroßvater von Franz 1910 in der Bachstraße mit Feder und Tinte in diese Kladde geschrieben hat. Damals war Rüther 80 Jahre alt und von erstaunlich „geistiger Frische“. Er fasste in dieser Kladde die gesammelten Erfahrungen seines langen Lebens und die seiner Väter zusammen. Er schrieb ein Dorf-Geschichtsbuch, ohne es zu ahnen. Ein Geschichtsbuch, das bis ins Ende des 18. Jahrhunderts reicht und im Jahre 1910 im beginnenden 20. Jahrhundert endet. Er berichtet in erzählender Form über alles, was in den drei Bauernschaften in diesen über 100 Jahren passiert ist.
Dieses Buch ist ein wahrer Schatz. Es ist hochwertig gemacht, ein Buch mit festem Einband, mit einem bebilderten Schutzumschlag, hat 112 Seiten und kostet 15,00 €. Ein ideales Geschenk.

Gegen 19:50 Uhr konnte Schützenoberst Ferdi Geiz mit dem sauerländischen Schützengruß: „Gott Help“ den offiziellen Teil der Versammlung beenden. Anschließend saß man noch in gemütlicher Runde beisammen, während der Musikverein noch einige Schützenklassiker zum Besten gab.

Autor:

Ronald Frank aus Arnsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen