Wennigloher erkunden ihre Dorfgrenzen

7Bilder

Traditioneller Schnadegang führt in Richtung Stemel

Wennigloh. Am diesjährigen Himmelfahrtstag, den 10. Mai, hatte die Wennigloher St. Franziskus-Xaverius-Schützenbruderschaft wieder alle Einwohnerinnen und Einwohner des Bergdorfes und alle Interessierten zum traditionellen und beliebten Schnadegang eingeladen. Ausrichter waren in diesem Jahr die Schützenbrüder der ersten Kompanie mit ihrem Kompanieführer André Westermann, wobei sie tatkräftige Unterstützung von ihren Schützenbrüdern der zweiten Kompanie bekamen. So bewährte sich erneut die gute und partnerschaftliche Kooperation beider Kompanien zum Wohle des Bergdorfes.

90 Teilnehmende beim Schnadegang mit Waldläufer-Quiz für Kinder

Zum morgendlichen Schnadegang, bei dem stets ein Teil der Wennigloher Dorfgrenzen erkundet wird, konnte der stellvertretende Kompanieführer Patrick Schiwek bei zunächst bestem Wanderwetter eine Schar von 90 Wanderfreundinnen und Wanderfreunden vor der Wennigloher Kirche begrüßen. Ein besonderer Gruß galt dem Wennigloher Königspaar André Westermann und Ines Edelbroich. Von dort ging es dann zur Grenzkontrolle entlang der südwestlichen Stadtteil-Grenze. In diesem Jahr hatten die stets eifrig vorauslaufenden Kinder und Jugendlichen die Aufgabe, anhand mehrerer Hinweise den richtigen Weg zu erkunden, was sie dann auch mit großem Elan und bemerkenswerter Zielgenauigkeit taten.

In die Streckenführung des Schnadegangs wurden auch in diesem Jahr wieder Teile des weiterhin sehr beliebten Wennigloher Rundweges einbezogen. Die Kinder konnten während des Schnadegangs zudem an einem Wald-Quiz teilnehmen, bei dem es galt, sage und schreibe 82 Fragen rund um die Flora und Fauna unserer heimischen Wälder richtig zu beantworten. Alle Kinder bekamen später Teilnahme-Urkunden und wurden zu Waldläuferinnen und Waldläufern ernannt.

Auch Regen stört die Wanderer nicht

Zur Mitte des Wanderweges konnten sich alle Wandersleute in Sundern-Stemel bei einer Rast stärken. Während dieser Erholungspause öffnete Petrus zwar die Him-mels-Schleusen und bescherte der Wandergruppe einen feuchten Heimweg zum Wennigloher Sportplatz als Zielpunkt der knapp dreistündigen Wanderung. Dies konterten die Wanderfreunde aber kurzerhand mit guter Laune und einem schnelleren Schritt `gen Heimat.

Am Sportgelände des Bergdorfes angekommen, präsentierte sich dieses in diesem Jahr optisch anders als sonst. Vor kurzem wurde nämlich damit begonnen, den Aschebelag des Sportplatzes abzutragen und ihn mit schwerem Gerät zurückzubauen. Das Areal soll neu gestaltet und unter anderem mit einem Soccer Court ausgestattet werden. Dies hatte der Sportverein bereits vor geraumer Zeit beschlossen und setzt dies nun zusammen mit der Stadt Arnsberg in die Tat um.

Kindergarten-Förderverein verkauft Kaffee und Kuchen

Am Sportplatz wartete dann auch die Mittagsverpflegung mit kühlen Getränken, leckerer Erbsensuppe, Currywurst, Steaks, Reibeplätzchen und Pommes Frites auf die hungrigen und durstigen Wanderer. Und die ließen es sich dann auch ordentlich schmecken. Zur Kaffeezeit wurden zudem schmackhafte selbstgemachte Kuchen und Kaffee angeboten, die sich ebenfalls eines regen Zuspruchs erfreuten. Für die Bestückung und die Organisation der Cafeteria geht ein großer Dank der Schützenbrüder an den Förderverein des Wennigloher Kindergartens „Sonnenland“. Der Erlös ist für den Kindergarten und damit für einen guten Zweck bestimmt.

Kompanieführer zieht positives Fazit

Am Abend zog Kompanieführer Westermann trotz des doch recht launischen Wetters ein rundum positives Fazit der Veranstaltung und konnte sich über zahlreiche Besucherinnen und Besucher freuen. Unter den Gästen waren auch wieder Wandergruppen, die die gastliche Atmosphäre am Wennigloher Sportgelände für eine ausgiebige Pause nutzten. Und auch die befreundeten St. Hubertus-Schützen aus Muffrika hatten den Wennigloher Sportplatz wieder zum Ziel ihrer Vatertags-Wanderung erkoren und verbrachten dort einige gemütliche Stunden.

Neue Schützenfest-Saison beginnt

Nun steht für die Wennigloher Schützen die neue Schützenfest-Saison an. Zum Auftakt geht es zu den Breitenbrucher Schützenbrüdern, die traditionell am Pfingstwochenende ihr Hochfest feiern. Die Wennigloher Grünröcke werden am Pfingstsonntag mit ihrem Königspaar André Westermann und Ines Edelbroich sowie einer Abordnung von Hofstaat und Bruderschaft am dortigen Königskonzert teilnehmen.

Autor:

Peter Krämer aus Arnsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.